Titel wird gelesen...

„Zuia Ajali Hapa“ – „Jetzt Unfälle vermeiden!“

Die Partnerschaft der Radios Fadeco in Karagwe/Tansania und Tonkuhle in Hildesheim hat in den letzten vier Jahren schon einiges bewirkt: Vor allem wurden in der entforsteten Region des Landes mittlerweile viele tausend neuer Bäume gepflanzt.

Letztes Jahr kam dann eine neue Aktion dazu: Fadeco-Chef Joseph Sekiku nahm mehrere hundert Kinder-Warnwesten als Spende des ZAH mit und rief damit eine Verkehrsinitiative ins Leben, durch die in den letzten Monaten die Anzahl tödlicher Unfälle stark abnahm. Diese Initiative mit den ZAH-Buchstaben „Zuia Ajali Hapa“ oder „Jetzt Unfälle vermeiden“ hat landesweit Aufsehen erregt und wird inzwischen in anderen Regionen Tansanias als Musterbeispiel kopiert. Das Kernproblem aber bleibt: fehlende Mittel für eine gute Verkehrserziehung.

Deshalb bringen der ZAH, Radio Tonkuhle und die Stadt Hildesheim jetzt ein neues Paket auf den Weg: Darin enthalten sind 600 neue Westen und zwei eigens von der Stadt angefertigte Schilder mit dem Aufdruck „Verkehrshelfer“ – ein aktives Zeichen der Verbundenheit von Karagwe und Hildesheim.

Zuia Ajali Hapa - Verkehrshelfer für TansaniaZAH-Geschäftsführer Stefan Grampe, Stadtbaurat Dr. Kay Brummer und Thomas Sklorz

Tonkuhle-Sendungsmacher und „Hildesheimer Wald für Tansania“-Projektleiter Thomas Sklorz fliegt Anfang November nach Afrika und wird das Paket mitnehmen. „Der Schulweg der Kinder dort dauert manchmal anderthalb Stunden“, berichtet Sklorz. Er könne sich gut vorstellen, dass die beiden Schilder an Übergängen vor Schulen aufgestellt werden. „Verkehrserziehung ist dort etwas Neues: Es wurden über die Initiative bereits Schülerlotsen ausgebildet, mit denen die Unfallzahlen stark reduziert und Menschenleben gerettet werden konnten“, berichtet Andreas Kreichelt (Geschäftsführer Radio Tonkuhle) von der nachhaltigen Bedeutung der Aktion.

Davon sind auch ZAH-Geschäftsführer Stefan Grampe und Dr. Kay Brummer (Stadt Hildesheim, Dezernent für Stadtentwicklung, Bauen, Umwelt und Verkehr) überzeugt: „Das ist ein tolles Projekt!“, erklärten beide im Rahmen der Übergabe der Westen und Schilder bei Radio Tonkuhle.

Förderer

Banner Holcim

Bildungsstudio Gerlof

Tonkuhle präsentiert

Werbung