Titel wird gelesen...

Das "Wirus"-Projekt„Wirus" ist ein Projekt von Radio Tonkuhle 105,3 mit Jugendlichen zur Sensibilisierung für ausgrenzende Sprache und Begriffe.

Die Journalisten Udo Stiehl und Sebastian Pertsch formulieren in ihrem Projekt „Floskelwolke“: "Wir sind, wir müssen, wir sollten…“ Wer für seine Meinung wirbt, seine Argumente vorbringt und rhetorisch möglichst alle ansprechen möchte, bedient sich gerne solcher „Wir“-Konstruktionen. Mit diesem Mechanismus versuchen vor allem Rechtspopulisten eine gesellschaftliche Lagerbildung zu konstruieren. "Wir" sind die Guten, "die anderen" die Bösen. Dieses „Wirus“ ist ansteckend und gefährlich.

Radio Tonkuhle ist mit Jugendlichen in Alfeld dem "Wirus" auf der Spur: Sie sammeln Beispiele für ausgrenzende und Feindbilder stilisierende Sprache („wir“ und „die“) in der Jugendsprache und wollen diese für Radio und Handy hörbar machen.

Der Radioworkshop sammelt Beispiele, dokumentiert akustisch und will schließlich eine Sendung sowie kurze Hörsequenzen produzieren, die bei Radio Tonkuhle ausgestrahlt werden oder via Smartphone geteilt werden können.

Gefördert von der Konzertinitiative Blues gegen Nazis

Förderer

Bildungsstudio Gerlof

Tonkuhle präsentiert

Werbung