Titel wird gelesen...

180206 hoerbuchworkshopRadio Tonkuhle 105,3 bietet eine Einführung in die Produktion akustischer Beiträge und Hörbücher an. Wie lässt sich eine Geschichte oder sogar ein Buch zum Hören gestalten? Der eine schreibt Märchen für seine Enkel, die andere schreibt ihre Kindheitserinnerungen auf, ein dritter hat gerade seine Autobiografie fertiggestellt. Jetzt stellt sich die Frage der Veröffentlichung. Findet man einen Verlag? Kann man sich leisten, Druckkostenzuschüsse vorzufinanzieren?

Ob Audio-CD, mp3-Player oder der Podcast zum Download – es gibt eine Alternative zum gedruckten Buch. Eine wachsende Zahl von Autoren hat bereits den Weg zu Radio Tonkuhle 105,3 gefunden und produziert Hörbücher. Der Workshop „Schreiben. Lesen. Hören“ ebnet den Weg dorthin.

Am Beispiel von Geschichten lokaler Autoren wie Angelika Dahms und Udo Bergmann lernt die Gruppe notwendige Arbeitsschritte kennen, lernt selbst einzusprechen und wie Texte für die Einsprache vorbereitet werden. Wie spricht man richtig ins Mikrofon? Es wird erprobt, ob und wie man Geräusche und Musik dramaturgisch einsetzt. Erste Ergebnisse werden auf Wunsch in der Sendung Kulturmahlzeit über Radio Tonkuhle 105,3 verbreitet.

Der Workshop wird geleitet von Dr. Thomas Muntschick, Beauftragter für die zugangsoffenen Sendeplätze bei Radio Tonkuhle 105,3.

Er findet statt am Mittwoch, 7. März,
im Seminarraum von Radio Tonkuhle 105,3
in der Andreas-Passage 1 (1OG),
31134 Hildesheim.

Beginn ist 18 Uhr, Dauer sind etwa zwei Stunden.

Um Anmeldung wird gebeten – per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und per Telefon unter 05121 / 2 960 921.

Die Anmeldegebühr beträgt 6 Euro pro Person und ist im Voraus zu entrichten.

Tonkuhle präsentiert

Werbung