Titel wird gelesen...

Weltflüchtlingstag am 20. Juni 2018 ab 11:00 Uhr im Programm von Radio Tonkuhle 105,3.

Das Projekt „Refugee Radio Hildesheim“ produziert mit zahlreichen Institutionen und Workshopinteressierte Sendungen und Beiträge für den besonderen Tag. Integration durch Radio ist das Ziel des Projektes von Radio Tonkuhle 105,3. In insgesamt fünf verschiedenen Kursangeboten wird Menschen mit und ohne Fluchterfahrung die Arbeit für das Radiomachen vermittelt, um die Deutschkenntnisse und damit die Chancen auf den Arbeits- und Ausbildungsmarkt auszubauen. Presse- und Meinungsfreiheit sind für Menschen mit Fluchterfahrung in ihren Heimatländern nicht selbstverständlich und können durch die eigene Produktion von Radiobeiträgen erlebt werden. Das Bürgerradio Radio Tonkuhle 105,3 gibt dafür eine Plattform. Durch das Netzwerk mit verschiedenen Einrichtungen in der Arbeit mit Menschen mit und ohne Fluchterfahrung sowie Schulen wird ein weites Teilnehmerfeld abgedeckt.

Ab 11:00 Uhr stellen in der Sendung „No Border No Problem“ die Studierenden Matheus Pasek und Henrik Hinze von der unabhängigen studentische Initiative No Border No Problem den Asyl e.V. Hildesheim und ihre Arbeit vor. Teresa Ernst, Daoud Naso und Bernhard Brunnecker stehen dabei Rede und Antwort. Die Sendung wurde von den Studenten selbst thematisch aufgearbeitet und konzipiert sowie mit Unterstützung aufgenommen.

No Border No Problem

Henrik Hinze Student der Universität Hildesheim mit Teresa Ernst, Daoud Naso und Bernhard Brunnecker von Asyl e.V.

Der Arbeitskreis Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe der Stadt und des Landkreises Hildesheim entschied sich ebenfalls eine eigene Sendung zu produzieren. Birgit Lillig von der Koordinierungsstelle Integration und Demokratie vom Landkreis Hildesheim stellt in der Sendung die Arbeit des Arbeitskreises vor, der sich unter anderem aus der Diakonie Hildesheim, der Brücke der Kulturen Hildesheim e.V., dem Caritasverband für Stadt und Landkreis Hildesheim e.V., dem Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Südniedersachsen und weiteren Institutionen zusammensetzt. Die Sendung wird ab 13:00 Uhr im Programm ausgestrahlt.

Landkreis Hildesheim

Birigit Lillig vom Landkreis Hildesheim moderiert die Sendung des Arbeitskreises

Im Workshop „Bewerbung im Radio“ sind zahlreiche akustische Bewerbungen in Kooperation mit der Handwerkskammer Hildesheim – Südniedersachsen, der Industrie- und Handelskammer Hannover, dem Asyl e.V. Hildesheim, der BBS Walter-Gropius, der Realschule Himmelsthür, der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. und weiteren Partnern entstanden. Einzelne Bewerbungen werden in einer gesonderten Sendung ab 15:00 Uhr on Air gehen, worauf sich interessierte Unternehmen gerne melden können. Einige der Bewerbungen gibt es bereits auf www.tonkuhle.de als Podcast zum Nachhören.

Workshop Bewerbung

Workshop an der Walter-Gropius-Schule Hildesheim in einer SPRINT-Klasse

Beim Angebot „Miteinander und voneinander lernen“ entstanden gemeinsam mit Rita Thönelt von Antonia e.V. unterschiedliche Beiträge, die im redaktionellen Programm ausgestrahlt werden. Sie werden von Frauen mit und ohne Fluchterfahrung gemeinsam produziert. Zusätzlich war der Verein bei der BBS Walter-Gropius aktiv und erarbeitete mit Schülerinnen der SPRINT-Klassen eine eigene Sendung, die ab 14:00 Uhr zu hören sein wird.

Voneinander und Miteinander lernen

Die Workshopgruppe von Miteinander und voneinander lernen unter der Leitung von Rita Thönelt von der Frauenredaktiion Antonia e.V.

Annika Kleiner, Studentin der Kindheitspädagogik an der HAWK, betreut eine Familie mit Fluchterfahrung als Ehrenamtliche bei Asyl e.V. Im Rahmen eines Radioworkshops produzierte sie eine Sendung über das Thema „Asylrecht“ mit der Anwältin Laura Elaine Hoffmann von der Kanzlei Hammer. Dabei steht der Ablauf eines Asylverfahren und die gesetzlichen Schwierigkeiten im Vordergrund. Sendetermin ist ab 16:00 Uhr bei Radio Tonkuhle 105,3.

 

Förderer

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hinweise zum Datenschutz Ok