Titel wird gelesen...

Was Ihr Wollt - das Jugendfestival
Nicht Pokemon Go, sondern die interaktive Führung per Handy durch Elze von „Was ihr wollt!“

Elze: Nein, mit Pokemon Go hat das hier wenig zu tun. Wobei man sich durchaus an die Bilder erinnert, die das Spiel bei der Veröffentlichung erzeugte. Große Gruppen junger Menschen spazieren durch die Straßen – den Blick auf das Handy geneigt. Doch heute ist der Anlass ein anderer. Das Projekt „Was ihr wollt! – Das Festival der Jugendkultur“ ist an der Astrid-Lindgren-Schule gestartet. Die Organisatoren sind mit dem Auftakt mehr als zufrieden – über 100 Jugendliche haben sich auf den Weg nach Elze gemacht, um ihrem Begriff von Jugendkultur gemeinsam ein Gesicht zu geben.

Rückblick: Im August nahm „Was ihr wollt!“ die Arbeit auf. Ziel des Projekts von Radio Tonkuhle 105,3 ist, zuerst einen Kulturbegriff der Jugend zu erarbeiten, um diesen dann als Festival zu verbildlichen. Angesprochen sind Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 22 Jahren. Vorgegeben werden nur als Ort Elze, als Zeitpunkt das Frühjahr oder der Sommer 2019 und ein Budget von rund 25.000 Euro. Das Team um die Projektleitenden Sarah Böse, Pascal Kubat und Andreas Kreichelt berät die Teilnehmenden, gibt aber ansonsten kaum Vorgaben. „Wir forcieren damit einen demokratischen Entscheidungsprozess, den die Teilnehmenden unter sich aushandeln müssen“, erklären die drei.

Was Ihr Wollt - das Jugendfestival
Mit der App Actionbound konnten die jungen Leute Elze erkunden –
die Stadtrallye ist weiterhin zu finden unter dem Suchbegriff „Was ihr wollt“

Für den Auftakt sollten die Teilnehmenden erst mal Elze kennen lernen. Dafür entwarf das Team eine mit dem Handy geführte Route mit der App Actionbound. Die führt die jungen Leute interaktiv durch den Elzer Stadtpark, das Freibad, den Skateplatz, an die Krüger-Adorno-Schule und an Denkmäler, damit sie sich ein Bild über die Potentiale der Stadt im Landkreis Hildesheim machen können.

Zurück in der Astrid-Lindgren-Schule wurden bei Essen und Getränken erste Einfälle ausgetauscht und schriftlich festgehalten. „Wir haben viele gute Gespräche geführt und vor allem sind echt schon sehr viele unterschiedliche Ideen entstanden, was man hier in Elze für Festivals machen könnte. Wir sind gespannt, wohin sich das entwickeln wird und wer von Anfang bis Ende dabei bleibt“, erklären Böse, Kubat und Kreichelt. Zum Ende luden sie alle Teilnehmenden zum nächsten Termin ein: Der findet statt am Samstag, 10. November, um 14. Uhr im Haus der Jugend in der Sedanstraße 16, 31008 Elze. Auch hier sind Einsteiger herzlich willkommen. Die Stadtrallye ist übrigens noch online für alle, die Elze besser kennenlernen wollen. Einfach die kostenlose App Actionbound runter laden und nach „Was ihr wollt“ suchen.

Was Ihr Wollt - das Jugendfestival
Erste Ideen und Wünsche wurden gesammelt und für das nächste Treffen ausgewertet

Das Projekt „Was ihr wollt!“ wird gefördert von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung aus dem Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung der Kreisjugendpflege Landkreis Hildesheim, vom Förderprogramm des Landesjugendrings „Generation hoch 3“ des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur LAGS in Niedersachsen, der Klosterkammer Hannover, der Heinrich-Dammann-Stiftung und der Stadt Elze.

Mehr Info zu Was ihr wollt! unter: www.wasihrwollt-festival.de

Förderer

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hinweise zum Datenschutz Ok