Titel wird gelesen...

Das Festival:

Weltmusik verschmilzt mit elektronischen Beats, Latin mit psychedelischem Rock. Heavy Metal trifft auf Brass, Singer/Songwriting auf fragile Soundcollagen. Innovative Stilfusionen sind das Kernstück des Folk'n'Fusion. Das Hildesheimer Weltmusikfestival findet in diesem Jahr vom 27. bis 29. Oktober statt. Mit Lauschangriffen und befeuernden Beats lädt das Folk'n'Fusion seine Gäste zum Tanzen, Zuhören und Mitmachen ein. Ein dichtes Konzertprogramm wird umrahmt von Workshops, Jamsession, Tanz, Party und Klanginstallationen.

Rund 25 internationale, nationale und regionale Formationen sorgen für ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Musikprogramm. Dabei werden atmosphärisch gestaltete Orte im historisch erhaltenen Trillke Gut bespielt. Neben dem Ballsaal und der Kneipe bietet das Gewächshaus mit seinen Minikonzerten ein intimes Musikerlebnis im kleinen Rahmen.

Annuluuk
Annuluuk

Musik soll gehört, gespielt, gelebt werden – ein verbindendes Element für alle. Deshalb gibt es beim Folk'n'Fusion diverse Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden. Am Freitagabend lädt ein Bal Folk-Special zu einem berauschenden Tanzabend in den Ballsaal des Trillke Guts. Im Klangspielzelt können verschiedene Instrumente ausprobiert werden, in offenen Jam-Sessions kommen Künstler*innen mit Gästen zusammen. Durch Workshops wird der Spaß an der Musik vermittelt und Wissen erweitert.

Das 13. Folk'n'Fusion-Festival findet von Freitag, dem 27. bis Sonntag, dem 29. Oktober im Trillke Gut an der Steinbergstraße 42 statt.
Alle aktuellen Infos über Programm und Tickets gibt es auf www.folknfusion.de.

171005 fnf ottonepesanteOttone Pesante


Das Programm:

Freitag:
18 Uhr, Draußen:
Unterwegs.Chor (Hildesheim–Global) – Polyglotte Chormusik

18.30 Uhr, Kneipe:
Soularkestra (Hildesheim, Berlin) – Jazz, Funk, Hip Hop

18.30 Uhr, Saal:
Jelemo (Hildesheim) – Bal Folk & Weltmusik

19.30 Uhr, Saal:
Ba.fnu (Tschechien) – Bal Folk Nuevo

21 Uhr, Kneipe:
Rebel Lovers (Hamburg–USA/D) – Zydeco, Soul, Blues

22.15 Uhr, Saal:
Onom Agemo & The Disco Jumpers (Berlin) – Hypnotic Afrofunk

23.30 Uhr, Kneipe:
Ottone Pesante (Italien) – Heavy Brass Metal

23.45 Uhr, Saal:
World Lounge Session

1 Uhr, Kneipe:
Party mit DJ Bouillabaisse & Spoonman DJ Cla:s (Hildesheim, Berlin)

Lauschige Konzerte im Gewächshaus am Freitag:
Die Union of Crazy Shit spielt Jazz, Funk und Neue Musik, Johann Sundermeier seine „Echo Flute“.


Samstag:

18 Uhr, Saal:
Johann Sundermeier (Hildesheim) – The Echo Flute

18.30 Uhr, Saal:
My Sister Grenadine (Berlin) – Fragile Songpoesie

19.30 Uhr, Kneipe:
Der Schwarze Hahn (Hildesheim) – Köterfolk

20.30 Uhr, Saal:
Orchestre les Mangelepa (Kenia) – Afrikanische Rumba

21.45 Uhr, Kneipe:
Safar (Kiel–Syrien/D) – Oriental Folk Fusion

22.45 Uhr, Saal:
Annuluk (Leipzig) – Global Pop

0 Uhr, Kneipe:
Fumaça Preta (England/Portugal) – Latin Psych Rock

1.15 Uhr, Kneipe:
Party mit Analog Africa (Tunis–D) – African Disco

Lauschige Konzerte im Gewächshaus am Samstag:
No Lonesome Tune folgen Townes van Zandt, Uta Uthana changiert zwischen Katzenjazz und Gipsychanson, Daniel Rotfuchs zieht in die Welt, Brüllä rufen die Glitzerapokalypse aus.


Sonntag:

11.30 Uhr, Saal:
No Lonesome Tune (Berlin) – Folk-Portrait von Townes Van Zandt

13.00 Uhr, Saal:
Mariposa (Hildesheim/Hannover) – Weltfolk

FumacaFumaça Preta

Förderer

Tonkuhle präsentiert

Werbung