Titel wird gelesen...

Kaputtes Spielzeug, ein alter Liebesbrief, abgelegte Klamotten, Essensreste - all dies sind Zeugen unseres Daseins. Fragmente halt.

Das Theaterkollektiv Taft. widmet ihnen ihre neue Produktion. Die Form: Improvisiertes Erzählen, jede Aufführung wird einmalig.

"Fragmente" - am 30. und 31. Mai sowie am 1. Juni, jeweils zum 20 Uhr, im Theaterhaus Hildesheim - hier gibt es auch mehr Infos und die Möglichkeit, Karten zu reservieren.

"Fragmente" ist die zweite Aufführung in der Reihe "DeBuehne". Das Theaterhaus fördert damit junge TheatermacherInnen und gibt ihnen die Chance, sich weiterzuentwickeln, gerade für eine zukünftige Arbeit in der freien Kulturszene.

Taft.Vier von Fünfen: Taft. Foto: Leonie Lunkenheimer

 

Förderer

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hinweise zum Datenschutz Ok