Titel wird gelesen...

Die Klausurtagung der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) im Unterbezirk Hildesheim rückt auf ihrer Klausurtagung die Herausforderungen der Digitalisierung in den Mittelpunkt. AfA-Vorsitzender Martin Sieber sagte, im Prozess der Digitalisierung ginge es um die Belange der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Technik müsse dem Menschen dienen.  Er forderte die Rückkehr zum Normalarbeitsverhältnis, konsequente Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen und eine Stärkung des Arbeitnehmerdatenschutzes. Die Auseinandersetzung vor Ort in den Betrieben sei die eine Aufgabe, die Einflussnahme auf die europäische Politik ist die andere Aufgabe.
Einen weiteren Schwerpunkt der Klausurtagung stellte die Arbeitsplanung für die kommenden Monate dar. Der AfA-Vorstand entschied sich dafür, im September zu einer weiteren Klausurtagung einzuladen. Dann soll die Pflegepolitik im Mittelpunkt stehen.

sk

Förderer

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hinweise zum Datenschutz Ok