Titel wird gelesen...

Bei dem gestrigen Unwetter ist Hildesheim und der Landkreis von größeren Schäden verschont geblieben. Lediglich zu drei Einsätzen musste die Feuerwehr im Stadtgebiet ausrücken, sagte Harm Christophzik von der Berufsfeuerwehr Hildesheim gegenüber Tonkuhle. Dabei handelte es sich durchweg um Baumschäden.
Andernorts sorgten kräftige Gewitter mit orkanartigen Böen und Starkregen  für größere Schäden an Häusern und Bahnstrecken. Im Landkreis Vechta musste die Feuerwehr zu rund 100 Einsätzen ausrücken, meldet der NDR.  , sagten die Helfer NDR 1 Niedersachsen. In Peine wurde ein Supermarktdach abgedeckt. Auch das Maschseefest in Hannover musste wegen des Unwetters vorübergehend geschlossen werden.

sk

Förderer

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hinweise zum Datenschutz Ok