Titel wird gelesen...

Mit zwei neuen Richtlinien hat Niedersachsen nach Angaben des Landesbauministeriums die Rahmenbedingungen für die Förderung von sozialem Wohnungsbau erheblich verbessert. Unter anderem gebe es höhere Fördersätze und höhere Tilgungsnachlässe, sagte eine Ministeriumssprecherin. Damit sollen neue Anreize für Bauvorhaben von Wohnungsunternehmen, Genossenschaften und auch privaten Investoren und Wohneigentümern geschaffen werden.  
Die Maßnahmen, die das Land ergriffen habe, seien ein starkes Signal für mehr geförderten Wohnungsbau, betonte Niedersachsens Umwelt- und Bauminister Olaf Lies.

Die "Richtlinie zur Durchführung der sozialen Wohnraumförderung in Niedersachsen" und die "Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur sozialen Wohnraumförderung" sind am 24. Juli in Kraft getreten.

sk

Förderer

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.