Titel wird gelesen...

Eine Sendung aus der JVA für Frauen > Vechta < Abteilung Hildesheim mit Rita Thönelt und Renate Müller.
Sendetermin: Immer am 4. Sonntag im Monat um 20 Uhr.


Das Magazin GITTERTON ist ein Projekt von Radio Tonkuhle.
Hier soll das Selbstbewusstsein und das Selbstwertgefühl der Insassinnen gestärkt werden. In allen Sendungen werden andere Projekte der JVA von den Frauen vorgestellt.


24.01.10 Ehrenamtliche und Mitglieder des Vereins Schattensprung besichtigen die Abteilung Hildesheim


Am 27.12.09 Gitterton, eine Sendung der JVA Vechta Abteilung Hildesheim. Es geht um das Ehrenamt im Knast, Kunst im Knast, Kekse backen und die WI-Gruppe

22.11.09 sprechen wir über ein Selbstfindungsseminar das Haus 4 im September gemacht hat.


Am 25.10.09 geht es um eine Kanu-Tour mit den Insassinnen. Frauenredakteurin Renate Müller hat die Gruppe begleitet.
Ferner berichten wir über das Sommerfest und stellen Jutta Hahne vor, die den Insassinnen Aquarellworkshops anbietet.


Gitterton 16, Die Ausstellungseröffnung `Frida Kahlo´ im Berggarten in Hannover


Gitterton 15, die Fahrradtour mit Brigitte Pothmer, wie sieht meine Zukunft aus?
Danielas Praktikum im Reisebüro...


Gitterton 14 am 27.04.08
Die Mayaausstellung im Museum war das Ziel eines JVA - Ausfluges. Die Frauen des Gittertonprojektes haben ihre Eindrücke geschildert. Gesponsert wurde dieser Ausflug vom Museumsverein.


Gitterton 13 am 23.03.08
Die Insassinnen erinnern sich mit Silvia Ochlast, Barbara Preylowski und Rita Thönelt an Ostern in der Kindheit.


Gitterton 12 am 24.02.08 befasst sich mit dem neuen Programm in der JVA. Es geht dabei um Frida Kahlo.
Die Sendung informiert aber auch über den Film, der 2007 von den Insassinnen erstellt wurde. Im K-Punkt Hannover wurde er gezeigt, wo auch eine Ausstellung der Nikibilder zu sehen ist.


Gitterton 11 am 27.01.08 dem Wahlabend ( ev. fängt die Sendung etwas später an)
Auch in unserer Sendung geht es ums Wählen, und um das Jugendstrafrecht.
Wie beurteilen die Insassinnen die Diskussion um das Jugendtrafrecht, harte Strafen gleich oder lieber erst
Resozialisierungsmaßnahmen für die Jugendlichen?


Gitterton 10 am 23.12.07 um 20:00 Uhr Ein Weihnachtsspezial mit allem Drum und Dran!
Fröhlichkeit aus dem Gefängnis!


Gitterton 9 am 25.11.07 um 20:00 Uhr befasst sich mit der Frage:
1 Wie kann ich die Zeit im Knast durchstehen?
2 Haus 4 wird vorgestellt, die Entlassungsabteilung.
3 Frau Johann-Werner, katholische Seelsorgerin in der JVA, im Gespräch mit Rita Thönelt,Frauenredaktion Radio Tonkuhle.


Gitterton 8 am 23.09.07 um 20:00 Uhr
befasste sich diesmal mit dem Sommerfest.
Der NDR war da und hat die Medusa bewundert.
Dr.Krempel vom Sprengelmuseum Hannover kam zu Wort.
Die Gesundheitsversorgung im Knast wurde vorgestellt.


Gitterton 7 am 25.08.07 wieder um 20:00 Uhr,
befasst sich mit Kontakten zur Außenwelt.
Die Bücherei wird vorgestellt.
Eine Insassin trägt ihre eigenen Texte vor(Rapp).


Gitterton 6 erklang am 22.07.07 um 20:00 Uhr.
Arbeitsurlaube und Therapie waren die Themen.
Ferner wurde die Praktikantin Frau Bocksberger vorgestellt und über einen Fahrradausflug berichtet.
Die Sendung war wieder mit toller Musik gefüllt.
GITTERTON läuft jeden 4.Sonntag im Monat um 20Uhr


Am 24.06.07 um 20:00Uhr gab es den 5.Gitterton. Diesmal ganz im Zeichen des Motto`s: Bunt stark und lebensfroh.
Die JVA war in Hannover im Sprengelmuseum.


Am 24.05.07 um 20 Uhr gab es den vierten GITTERTON, der von den Insassinnen der JVA gestaltet wurde
Diesmal klärte eine Bedienstete der JVA aus der Verwaltung, Frau Schnipkoweit, über die Löhne in der JVA auf.
Ferner ging es um Lockerung (Ausgang der Insassinnen).
Ein Besuch im Rahmen der Lockerung bei Radio Tonkuhle.
Insassinnen berichteten über einen Workshop, in dem Tarotkarten hergestellt wurden.
Die Drogenberaterin Frau Brendler berichtete von ihrem Job.


28.06.09 Eine neue Gruppe berichtet über Erfahrungen im Knast, über Gefühle und wohin der Weg führt.
Die Schwierigkeit bei diesem Projekt liegt darin, dass immer wieder neue Mitstreiterinnen das Radiomachen in kurzer Zeit lernen müssen.
Wir versuchen das Beste daraus zu machen.
Diesmal stellt sich die Abteilung `AMBULANT BETREUTES WOHNEN´ von Kwabsos e.V. vor. Hierhin können sich Entlassene wenden, wenn sie eine Bleibe brauchen.
telefon: 05121/32873 oder 05121/32876
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Förderer

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hinweise zum Datenschutz Ok