Titel wird gelesen...

Die Sendung für alternative Hörspiele und Hörbücher

Abgehört ist eine Entdeckungsreise durch die Welt der Hörspiele und Hörbücher. Abseits von kommerziell vertriebenen Klassikern und Erscheinungen widmet sich Abgehört den Produktionen des Nachwuchses und den Veröffentlichungen unter der Creative Commons Licenses. Außerdem wirft Abgehört gerne ein Ohr auf heimische Hörbuch-Produktionen.

Andreas Kreichelt

Durch die Sendung führt Andreas Kreichelt.

Abgehört ist jeden 4. Sonntag im Monat von 10 Uhr bis 11 Uhr auf Sendung.

Sendung am 23. Juli 2017

Abgehört taucht ein in drei Hörspielgenres. Im Science-Fiction-Hörspiel Die Raumphilosophen Tag 468 von Ad Hoc sind alle Geräusche mit Haushaltsgeräten erzeugt worden. Nick Julian Lehmann zeigt seine Interpretation des Klassikers Kasper Hauser. Und Dirk Fröhlich wandert mit einer Schulklasse ins Moor am Steinhuder Meer. Am Sonntag, 23. Juli, ab 10 Uhr.

Sendung am 25. Juni 2017

Abgehört strahlt vier Hörspiel-Premieren hintereinander aus. Sie sind allesamt entstanden bei den Hörspiel-Workshops, die im Rahmen des Projekts „Die 1. Hildesheimer Hörspielkirche“ stattgefunden haben. Die Hörspiele tragen die Titel Der entlaufene Hund, Der Trinker und die Flasche, Engelkontakt und Der Mord auf Zimmer 155. Am Sonntag, 25. Juli, ab 10 Uhr.

Sendung am 25. Dezember 2016

Der König und der Weihnachtsmann

Die Beteiligten:
Dorle Hoffmann (Karin); Yannick Gerdes (Karl); Lenard Gerdes (Alfred); Patrick Steiner (König Jean-Louis); Michael Gerdes (Compte Marécage); Werner Wilkening (Zander, der Zauderich); Dennis Prasetyo (Hofstaat); Susann Faulhaber (Hofstaat)

Der Koenig und der Weihnachtsmann

Musik:
ADDICT SOUND
– I wish you merry christmas
– Childhood dream
aus jamendo.com

J.S Bach – Concerto No.2 in C for 2 Cembalos – I. Allegro
J.S Bach – Concerto No.2 in C for 2 Cembalos – II. Allegro
J.S Bach – Concerto No.2 in C for 2 Cembalos – III. Allegro
aus MUSOPEN.org

Cover: Michael Gerdes
Skirpt: Michael Gerdes & Patrick Steiner
Abmischung & Regie: Michael Gerdes



Snow rettet Weihnachten

Inhalt
Die Geschichte beginnt in einem kleinen verschneiten Dorf, irgendwo auf dieser Welt. Im Grunde besteht dieses Dorf nur aus zwei Wohnhäuschen, einem Metzger, einem Bäcker und einem Bauernhof, auf dem ein Mann Pferde züchtet. Dieser Mann liebt seine Pferde über alles und versorgt sie liebevoll und fürsorglich. Eines Tages kommt ein unbekannter Geschäftsmann in das Dorf und verkauft dem Pferdezüchter ein ganz besonderes Pferd: Snow, ein sprechendes Pferd! Dies ist der Beginn einer ganz besonderen Freundschaft, eines großen Abenteuers und eines ganz besonderen Weihnachtsfestes...

Snow rettet Weihnachten Cover

Ein Hörspiel von von Sonja Christeit
..........

Sprecher und Schnitt: Sven Matthias
Musik: Jochen Hintringer u.a.
..........

"Snow rettet Weihnachten" ist ein Hörspiel von http://www.hoerspielprojekt.de

..........

EINE PRODUKTION DES HÖRSPIELPROJEKTES 2008

(c) Copyright 2008

http://www.hoerspielprojekt.de
http://www.hoertalk.de
http://www.hoerdownloads.de

Sendung am 27. November 2016

Lulu, Merlin und der Traum vom Fliegen

Inhalt
Das Ei des kleinen Kuckucksmädchen Lulu wird von ihren Eltern in ein fremdes Rabennest gelegt. Als Lulu schlüpft, wird es von den schwarzen Vögeln verspottet und verstoßen. Nur der alte, abseits lebende Rabe Merlin, der ebenfalls aus der Rabengemeinschaft ausgeschlossen wurde, nimmt das junge Vogelmädchen auf. Lulu schafft es, Merlin ein Stück weit seine Lebensfreude zurückzugeben und Merlin erzieht Lulu mehr und mehr zur Selbstständigkeit. Gemeinsam verwirklichen die beiden ihren großen Traum, sich in die Lüfte zu erheben.

Die Beteiligten
Robert Frank (Merlin); Christiane Marx (Lulu); Marcus Dübel (Mister Maulwurf); Tanja Niehoff (Erzählerin); Herbert Ahnen (Einleitung und Abspann);

Frederic Jacob (Schnitt und Soundgestaltung); Frederic Jacob und Martin Rühl (Regie); Martin Rühl (Skript und Idee); Paul Burghardt (Lektorat); Meinhard Schulte, Micha Feuer, Markus Müller und Mattias Westlund (Musik); Lucia Frank (Gesang); Delia Krohmer Sanchez (Covergestaltung); Zusätzliche Sounds von www.freesound.org.

Kostenloser Download

Klaus vs. Hokop

Im direkten Anschluss folgt das Hörspiel Klaus vs. Hokop. Es entstand unter der Leitung von Kristin Moldenhauer und Alvina Lehmann beim Superheldenworkshop im Rahmen des Projekts Spielfeld Nord. Der Superheld Klaus hat die Fähigkeit zu teleportieren und kann sich unsichtbar machen. Sein Job ist, die Banken der Stadt Hildesheim abzusichern. Hokop kann aus seinen Fingern mit Lasern schießen - und raubt gerne Banken aus. Klaus braucht also eine gute Idee, wie er gegen die Superkräfte von Hokop ankommen soll. Vielleicht hilft ihm sein Vergessensblitz?

Sendung am 23. Oktober 2016

Jason Mason Steinberg
Jason Mason Steinberg ist ein junger Agent des galaktischen Geheimdienstes im Ausbildungsjahr. Er ist rothaarig, käsebleich und sommersprossig, hat ein gutes Herz, aber kein Benehmen. Ein richtiger Jungspund, der noch viel lernen muss. Bei seinem ersten Fall wird er mit dem Tod eines Buchhändlers konfrontiert, ohne zu wissen, dass ein böser Schatten aus der Vergangenheit über ihm liegt ...

Jason Mason 1 Cover

Kostenloser Download

Die Sprecher:

Erzähler: Detlef Tams (www.detleftams.de)
Ronald Beer: Dirk Hardegen (www.dirk-hardegen.de)
Tyrrell: Roland Köhler
Jason Mason Steinberg: Tobias Diakow (www.tobiasdiakow.de)
Snackautomat im Revier: Oda Plein (www.pp-vision.bplaced.net)
Sicherheitsbeamter: Stefan Sauerzapf
Captain Byron: Joachim Klotz
Spurensicherer Hammond: Stefan Sauerzapf
Think Big: Markus Raab (www.clauma.at)
Ein Alien-Veteran: Björn Henschel (www.bjoern-spricht.de)
Pathologieeinheit: Helmut Buschbeck
Snackautomat in den Schwefelminen: Michael Gerdes
Lift: Roman Ewert
Roboter/Putzmaschine/Türöffner: Marcel Kubik

Skript:
Florian Stummer (http://www.earth-rocks.at)
Cover:
Sven Matthias (www.rick-future.de)
Regie und Audioproduktion:
Detlef Tams (www.detleftams.de)

"Jason Mason Steinberg - Die Feuertaufe" ist ein Hörspiel von www.hoerspielprojekt.de. Das Hörspiel wurde dezentral eingesprochen. Die Sprecher leben quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz verteilt und haben unter unterschiedlichsten Bedingungen, mit unterschiedlichstem Equipment und ohne Dialogpartner ihre Aufnahmen erstellt. Die Audioaufbereitung und die Audiomontage erfolgte dann aus einer Hand. Der bekannte Hersteller von Audiosoftware hat mit Jason Mason Steinberg nichts zu tun.

Sendung am 25. September 2016

Abgehört widmet sich der Poesie. Der Hildesheimer Künstler Edmund Rohde ist zu Gast und stellt im Interview mit Andreas Kreichelt die schönsten Werke aus über 800 Gedichten vor. Dazu erzählt er, wie und warum sie entstanden sind.

Sendung am 28. August 2016

Abgehört feiert eine große Premiere. Erstmals im Rundfunk ausgestrahlt wird Emil der Elch, ein Hörspiel von Kristina König. Zur Handlung: Tom und sein Stofftier Emil sind unzertrennliche Freunde. Doch für einen kurzen Moment ist Tom unaufmerksam – und Emil verschwunden. Zum Glück kann der pfiffige Elch schreiben ... Danach liest Dr. Eva Möllring aus ihrem Buch "Nordstadt - Hotspot in Hildesheim". Am Sonntag, 28. August, ab 10 Uhr.

Emil der Elch

 

Sendung am 24. Juli 2016

Felix und der Traumzwerg

Der kleine Felix bekommt eines Nachts Besuch von seinem Traumzwerg. Zusammen reisen sie durch das Traumland und erleben spannende Abenteuer.Kostenloser Download unter: www.hoerspielprojekt.de

Sendung am 26. Juni 2016

Faradaín – Das Geheimnis der Katakomben

Von ihren Häschern verfolgt, flieht Namaya durch die nächtlichen Gassen der Stadt Soneya. Bei ihrer Flucht begegnet sie Alion, einem Nachfahren der Faradaín. Diese werden von den Bürgern der Stadt geächtet und müssen im Verborgenen leben. Gemeinsam mit Alions Verbündeten Sheila und Pollox, kommen sie bald dunklen Machenschaften auf die Spur. Und dabei auch uralten Geheimnissen, deren Lösungen nur in den Katakomben der Stadt zu finden sind...

Kostenloser Download unter: www.hoerspielprojekt.de/audio/faradain-das-geheimnis-der-katakomben

Sendung am 22. Mai 2016

Ben Summers 2 - Elfenfieber

Elfen waren für Ben immer nur Fabelwesen, die er flüchtig aus Büchern oder Filmen kannte. Doch in Cottingley, einem Dorf in dem Katys Großeltern einen Gasthof besitzen, soll es zwei Mädchen tatsächlich geglückt sein, Fotos von Elfen und Gnomen zu schießen. Während Ben hin- und hergerissen ist zwischen Verzückung und Verwunderung, scheint sich Katy nicht besonders für das Ganze zu interessieren. Doch dann geschieht das Unfassbare...

Elfenfieber

Die Beteiligten:
Erzählerin – Mica Wanner
Ben Summers – Dominik Schmeckpeper
Katy Baye – Sonja Schreiber
Mr. Henry Baye – Hans-Peter Stoll
Mrs. Felicity Baye – Sevgi Cömert
Mr. Ian Kowalski – Felix Würgler
Mr. Kasimir – Ingolf Bien
Anabel – Marie Natusch
Grandma Baye – Aiga Kornemann
Grandpa Baye – Matthias Ubert
Jamie – Philipp Hümmerich
Mrs. Summers – Jessica von Haeseler

Skript & Idee: Philipp Hümmerich
Produktion: Tilo Graap und Jan Münter
Cover & Layout: Rabea Wieneke
Regie: Philipp Hümmerich und Tilo Graap
Sounds: www.freesound.org und eigene Archive
Lektorat: Dennis Oberhach
Musik: Philipp Hümmerich, Jan Krzyzostaniak und BerlinStold
Außerdem sind musikalische Zitate von Viktor Weimer, Jutta Stahlberg, Simon Bertling & Christian Hagitte (STIL) zu hören. Wir danken den Rechtsinhabern für die freundliche Genehmigung!
Creditssprecherin: Alexandra Begau

Kostenloser Download unter: www.hoerspielprojekt.de/audio/ben-summers-2/

Sendung am 24. April 2016

Der sprechende Sperrmuellhaufen

Ein Dialog der geschmähten Dinge

Ein rotziges altes Moped, ein elitärer Monitor, eine bon vivant Perücke, ein Alibert und ein näselndes Billy-Regal landen auf der Straße. Fünf Sperrmüllschicksale, geschüttelt von Wogen des Zweifels, der Wehmut und blanker Panik, durchleben den ganz normalen Sperrmüllhorror in Hannovers berüchtigtem Stadtteil Linden-Nord.

Der sprechende Sperrmüllhaufen

Sie sind die Opfer der Wegwerfgesellschaft und halten eben Dieser einen Spiegel vor Augen. Jeder lebt seine Kaprizen voll aus. Egoistisch, ignorant und narzisstisch schnattern sie ihre Marotten heraus, schwadronieren - meist knapp aneinander vorbei – bis sich ihr Schicksal am Horizont abzeichnet.

Stoff und Handlung sind unter Mitwirkung aller Beteiligten entstanden.

Sprecher: Günter Szynkarek, Jürgen Spelters, Miriam Janschek, Anne Luise Lübbe, Laura Stanko

Regie: Marie Wesche
Ton & Sounddesign: Reinhard Frye
Musik: Reinhard Frye, Jürgen Spelters, Laura Stanko, Dirk Rogon

Produktion: Hörspiel Ad Hoc, Hannover 2015

Das Hörspiel ist für 6 Euro erhältlich unter: www.hoerspiel-adhoc.de/hoerspiele

Im Anschluss folgt eine volle Ladung Captn-Power. Es handelt sich um die Schiffsjunge-Chris-Trilogie aus dem mittlerweile fast ausverkauften ersten Hörbuch vom Capt´n namens „Meine See-Storys“. Hüstel: Es ist noch in wenigen Stückzahlen bei Radio Tonkuhle in der Andreas Passage erhältlich.
Worum geht es: Der Schiffsjunge Chris ist ein eigentlich ganz normaler Jugendlicher, der auch gerne mit Klingeltönen und überhaupt seinem Handy herumspielt. Nicht nur davon sind so manche der Matrosen manchmal leicht genervt. So lautet die große Frage: "Wird Chris an Bord bleiben?"

Sendung am 27. März 2016

Los geht es mit „Die unheimliche Moorwanderung“, eine Geschichte geschrieben vom Captn Dirk Fröhlich. Die 6. Klasse der Krueger Adorno Schule hat mit ihrer Lehrerin alles eingesprochen und fast alle Geräusche selbst gemacht. Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit – viel Spaß.

Das Hörspiel Label Ad Hoc aus Hannover schickt "Das Zeitfenster". Wer öfter einschaltet, weiß: es wird experimentell. Die Autorin und Sprecherin Marie Wesche beschreibt das Hörspiel so: Frau G., 46 Jahre, geschieden, alleinliegend - hetzt durch ihren Alltag - und verliert gerade die Nerven, als sich plötzlich ein Zeitfenster für sie öffnet ... skurril, poetisch, dramatisch!

Ton & Sounddesign: Reinhard Frye
Länge: 09:46
www.hoerspiel-adhoc.de

Das Zeitfenster

Zum Finale kommt Kassandra – sie war klein und mollig, mit braunen Haaren, die in alle Richtungen standen. Im Gegensatz zu den anderen Mädchen ihres Alters interessierte sie sich weder für Buben noch für schöne Kleider. Kassandra wollte Zauberin werden ... freier Download unter www.hoerspielprojekt.de/audio/die-zauberin-kassandra

 Die Zauberin Kassandra Teil 1

Sendung am 25. Oktober 2015

Abgehört sendet die erste Folge der Podcast-Reihe mit Gemeinfreier Literatur von www.zebrabutter.net. Der Schriftsteller und Autor Jan Fischer hat in den endlosen Archiven gemeinfreier Literatur gewühlt, um die kleinen und großen Schätze dort herauszuziehen. Den Anfang seiner Reihe macht Die Weltallschiffer von Robert Kraft, erstmals erschienen 1901 in der Jugendheftreihe Aus dem Reiche der Phantasie, es ist der vierte Band. Sendetermin ist am Sonntag, 25. Oktober, ab 10 Uhr.

 

Sendung am 26. Juli 2015

Narfland 1 - Der Weg durch Karth-Dian

London im Jahre 1899. Der Maler Leon Cartwright schlägt sich als mehr oder weniger erfolgreicher Maler durch. Plötzlich beginnt er Träume zu haben, in denen er ein fremdes, dunkles und auf eine merkwürdige Art und Weise wunderschönes Land sieht. Wie besessen beginnt er diese Träume in Bildern festzuhalten, unfähig andere Dinge zu zeichnen. Doch niemand will diese Bilder kaufen. Leon ist schließlich kaum noch in der Lage seine Unterkunft zu bezahlen. Er vergeht in Selbstmitleid und beginnt zu trinken. Da begegnet er einer mysteriösen Gestalt, die ihn an den Ort seiner Träume führen möchte: Narfland ...

Die Beteiligten
Dirk Hardegen (Leon Cartwright); Marie Natusch (Pyliana); Sven Matthias (Meister Waslik); Karsten Kollmann (Hobs); Christiane Marx (Aynida); Jamie Leaves (Arborea); Jennifer Tuttlies (Mrs. Donelley); Detlef Tams (Der Dunkle); Sabrina Heuer (Casina); Lavina Ibanez (Louisa); Walther Schönzart (Billy); Marc Schülert, Maximilian Weigl und Karsten Sommer (Nafalya-Krieger); Frauke Hemmelmann (Die dunkle Freya); Tobias Diakow und Björn Korthof (Schattenfresser); Roman Ewert (Der Schattenhafte); Tanja Niehoff (Intro und Outro)

Sven Matthias (Buch, Schnitt und Regie); Wolfram Damerius (Illustrationen); Erdenstern (Musik); Andreas Petersen (Komposition und Arrangement)

Kostenloser Download: www.hoerspielprojekt.de/audio/narfland-folge-1

 

Sendung am 29. Juni 2015

Stell dir vor, es gäbe Drachen! Unvorstellbar, behauptest du, weil es Drachen ja gar nicht geben kann? Aber du irrst dich. Drachen gibt es wirklich und das schon seit sehr langer Zeit. Wenn du die Augen zu machst, kannst du sie sehen. Große Drachen mit vielen Zähnen, feuerspeiende Drachen, denen allzeit eine kleine Rauchfahne aus der Nase steigt, mutige Drachen, die röhren und knurren, wann immer sie dazu Lust haben. Aber warum hat denn noch niemand einen Drachen gesehen, wirst du dich jetzt fragen. Ganz einfach: Die Drachen wohnen in einem versteckten Tal, welches tief in einem Vulkan verborgen liegt und das kein Mensch betreten kann. Dieses Tal besitzt nur einen Zugang, der Tag und Nacht von dem klügsten, größten und gefährlichsten Drachen bewacht wird.

So beginnt die Geschichte vom kleinen Drachen Flammflü, der sich aufmacht, das Drachental zu verlassen, da er keine Lust hat mit seinem Vater das Fliegen zu üben. Er erlebt dabei haarsträubende Abenteuer, lernt den flüsternden Schluchtenmooswald und einige seiner Bewohner kennen. Unter manchen davon findet er sogar neue Freunde, die ihn auf seiner Reise begleiten...

Die Beteiligten
Sven Matthias (Erzähler); Christian Kehl (Flammflü); Markus Richter (Drachenvater); Oda Plein (Drachenmutter); Labinnah Ibanez (Feuerlibelle); Marie-Christin Natusch (Hoppla); Marco Ansing (Brummbart); Marcel Kubik (Wauwi); Tabitha Hammer (Kitzlein); Helmut Buschbeck (Köhler); Lisa Hoffmann, Michael Gerdes, Falko Diekmann, Roman Ewert, Martin Ruppender, Karsten Kollmann (Bäume); Lisa Hoffmann, Lilly Hidomi, Marianne Häberli, Leo Ibanez, Stefanie Puke (Ameisen)

Sven Matthias (Cover- und Logogestaltung); Christian Kehl (Skript, Schnitt und Regie); Sounds und Effekte: http://www.freesound.org/ und http://www.soundsnap.com

Musik:
Alle Titel unter Verwendung der royalty-free Lizenz und mit freundlicher Genehmigung von Prometheus Musik, erreichbar unter http://prometheus-music.com/

 

Sendung am 29. März 2015

"Kokon aus Stahlbeton" von Hörspiel Ad Hoc nach der Drehbuchvorlage des Autors Marcus Micksch


Kokon aus Stahlbeton

Robert und Oliver sind Musiker und sie haben einen besonderen Proberaum: den Bunker des alten Engelbert. Als es während einer Probe zum atomaren Anschlag kommt, beginnt hier ihr zweites Leben. Gerettet und gefangen zugleich. Zwischen Musik und Beton arrangieren sie sich zunächst mit der neuen Situation. Doch in ihrem Bunkerleben ticken unaufhaltsam zwei weitere Bomben: Robert und Oliver ...

"Kokon aus Stahlbeton" war ursprünglich das Drehbuch für einen Animationsfilm. Hörspiel Ad Hoc adaptierte das Skript zum Hörspielstoff und produzierte ihn nah am filmischen Ursprung.

Für die Produktion waren sie unter und über der Erde, in Bunkern, auf der Straße, im Park...
In Bewegung eingespielte Szenen und Dialoge, gepaart mit stereophoner Mikrofonierung, schaffen die volle Bunkeratmo.

Produktion: Hörspiel Ad Hoc 2015
Buch: Marcus Micksch
Hörspielbearbeitung & Regie: Marie Wesche
Ton/Sounddesign: Reinhard Frye
Musik: Jan Schroeder, Marcus Micksch
Spieldauer Radioversion: 58 min

Infos zu Hörspiel Ad Hoc
Hörspiel Ad Hoc ist ein freies Label aus Hannover / Linden-Nord. Den Kern der Gruppe bilden Reinhard Frye (Ton & Sounddesign), Marie Wesche (Autorin & Hörspielregiesseurin), Marcus Micksch (Sprecher & Autor) und Anne-Luise Lübbe (Marketing & Social Media). Dazu kommt ein fluktuierender Pool von Sprechern, Musikern und Schauspielern.
Mehr von und zu HörspielAdHoc:
www.hoerspiel-adhoc.de oder https://www.facebook.com/hoerspiel.adhoc

Sendung am 22. Februar 2015

Diese Ausgabe widmet sich wieder an Kinder ab sieben Jahren und an Erwachsene, die mal Kinder waren. Vorgestellt wird das Hörspiel "Der Prinz und das Zauberwort".

Zum Inhalt: Eines Tages beschließt der junge Prinz, das es nun Zeit wäre den Platz seines Vaters als König des Landes einzunehmen. Doch der König verlangt von seinem Sohn zunächst zwei Gegenstände: die Zauberkugel der Hexe Tunichgut und das Zauberwort. Diese abenteuerliche Reise wird den jungen Prinzen für immer verändern...

Der Prinz und das Zauberwort ist ein Gemeinschaftswerk des Märchenbasars von:
Bambu, Brigitte, Goldis, Märchenhexe, Schneewittchen und Traumzeit.

Musik unter Verwendung der CC-Lizenz 3.0:
Giac Juan "Kingdom" (www.jamendo.com)

Eine Produktion für
Märchenbasar.de (www.maerchenbasar.de)
Hoerspielprojekt.de (www.hoerspielprojekt.de)

Gesprochen und produziert von
Sven Matthias (www.svenmatthias.de)
Dieses Hörspiel untersteht der CC-Lizenz 3.0

Sendung am 25. Januar 2015:

Die kommende Ausgabe von Abgehört widmet sich dem Fantasy-Hörspiel. Zu Gehör kommt Faradaín – Das Geheimnis der Katakomben.

Von ihren Häschern verfolgt, flieht Namaya durch die nächtlichen Gassen der Stadt Soneya. Bei ihrer Flucht begegnet sie Alion, einem Nachfahren der Faradaín. Diese werden von den Bürgern der Stadt geächtet und müssen im Verborgenen leben. Gemeinsam mit Alions Verbündeten Sheila und Pollox, kommen sie bald dunklen Machenschaften auf die Spur. Und dabei auch uralten Geheimnissen, deren Lösungen nur in den Katakomben der Stadt zu finden sind.

Die zweite Sendung am 28. Dezember 2014:

Die zweite Ausgabe von Abgehört widmet sich voll und ganz den Kindern und damit natürlich auch der Weihnachtszeit. In voller Länge kommen die beiden Hörspiele Commercial Christmas und Bippo der Elefant zu Gehör. Ausgewählt hat Moderator Andreas Kreichelt die beiden Werke aufgrund der technischen Perfektion, der wundervollen Musik und vor allem wegen ihrer Message. So stellt Commercial Christmas die Frage, inwiefern sich aus dem Weihnachtsfest ein Kauffest entwickelt hat, während Bippo der Elefant auf anschauliche Weise erklärt, warum die Einzelhaltung von Tieren im Zoo einfach nur eine von Menschen gemachte Gemeinheit darstellt.

Zu den Inhalten:

Commercial Christmas

Als beim Weihnachtsmann keine Wunschzettel eintreffen, herrscht rege Aufruhr. Was ist auf der Erde geschehen, dass die Menschen keine Wünsche mehr an den Weihnachtsmann richten? Um herauszufinden, was geschehen ist, reist der Weihnachtsmann auf die Erde und wird mit uns Menschen, dem Kommerz und dem "modernen" Weihnachten konfrontiert. Was wird passieren? Ist das das Ende des traditionellen Weihnachten oder wendet sich doch noch alles zum Guten?

 

Bippo der Elefant

Inhalt
Der kleine Elefant Bippo lebt im Zoo und ist ziemlich einsam. Denn während alle anderen Tiere mindestens zu zweit sind, ist er ist der einzige Elefant hier. Doch eines Tages vergisst der Wärter, die Türe zum Gehege abzuschließen – und Bippo macht sich auf die Suche nach einem Freund. Ein Hörspiel mit Musik für Kinder und Erwachsene, die mal Kinder waren.

Die Beteiligten
Jamie Leaves (Bippo); Helmut Buschbeck (Wärter); Karsten Sommer (Netter Zoobesucher); Andy Suess (Großtierhandlungsverkäufer); Dagmar Bittner (Großtierhandlungsverkäuferin); Thomas Kramer (Runzelige Oma); Andreas Hegewald (Oberwachtmeister Breitmaul); Falko Diekmann (Wachtmeister Frosch); Roland Möntemann (Fuchs); Mica Wanner (Rosie); Ron Bühler (Karl); Stefanie Puke (Erste Mutter); Kind (Lucia Sophie Frank); Sonja Rörig (Zweite Mutter); Michael Gerdes (Vater); Lea Ritter (Schwester); Finn Seemann (Bruder); Marianne Häberli (Alte Frau); Markus Haacke (Alter Mann); Marc Schülert (Zoodirektor); Jelena Bielke (Ansage Titel/Abbinder); Jens Ohrenblicker (Erzähler)

Dagmar Bittner (Regie); Silas Kropf (Dialogschnitt); Jens Ohrenblicker (Sounddesign und Mischung); Dagmar Bittner (Cover)

Hörspielmusik
Kevin McLeod (www.incompetech.com):
Fluffing a Duck, Breaktime, Sneaky Adventure, Comedic Juggernaut, Comic Hero, One-eyed Maestro, Flighty Theme, Hand Trolley, Bumbly March, Scheming Weasel slower

Jens Ohrenblicker:
Einsamer Elefant, Allein in der Stadt

GRAU IST DIE ELEFANTENHAUT
(Musik und Text: Jens Ohrenblicker)
Mica Wanner: Gesang
Jens Ohrenblicker: Altsaxophon, Ukulele, Theremin, Background-Gesang, MIDI-Instrumente
Hans-Peter Stoll: Trompete
Stefan Holzapfel: Posaune
Markus Raab & Jens Ohrenblicker: Walross-Chor

Beide Hörspiele werden zum kostenfreien Download angeboten unter www.hoerspielprojekt.de


Sendung am 30. November 2014:

141124 abgehoert dasinstitutIn der Premiere stellt Abgehört – Die Sendung für alternative Hörspiele und Hörbücher eine Produktion aus Hannover vor. „Das InsTiTuT" erzählt die Geschichte des Glasers Thomas Winkler, der in den undurchsichtigen Wissenschaftsbetrieb des "ISE" gerät und Teil eines Experimentes wird. Eine bizarre Wissenschaftsgemeinde spinnt den bodenständigen Handwerker in einen psychologischen Reigen ein und Winkler geht nach und nach in einer neuen Identität auf. Die freie Hörspielgruppe AdHoc produziert Hörspiele von ungewöhnlicher Räumlichkeit: Hallende Schritte, verzweigte Flure und Stimmen aus dem Nirgendwo verweben sich zu einer dichten Atmosphäre.

Mehr von und zu HörspielAdHoc:
www.hoerspiel-adhoc.de oder https://www.facebook.com/hoerspiel.adhoc

Sprecher: Ingmar Mühlich, Ben Everding, Claudia Pahl, Mathias Wullert, Hans-Jörg Hennecke, Tillmann Obendorf u.v.a.
Buch und Regie: Marie Wesche
Ton & Sounddesign: Reinhard Frye
Postproduktion / Schnitt: Reinhard Frye & Marie Wesche
Musik: Heino Sellhorn, Reinhard Frye und Frank Wacks
Gesang: Laura Stanko
Länge: 57 Minuten
Produktion: HörspielAdHoc 2012

Die Autorin: Marie Wesche lebt in Hannover und ist freie Journalistin, Webdesignerin und Mitarbeiterin der Gruppe Linke & Piraten in der Regionsversammlung Hannover. Seit etwa 2005 schreibt und produziert sie Kurz- und Langhörspiele. 2008 gründete sie die Hörspielgruppe AdHoc. 2010 erschien das Hörspiel „ORA'S ADERN", 2012 folgte „Das InsTiTuT". Derzeit produziert sie gemeinsam mit dem Autor Marcus Micksch das Hörspiel „Kokon aus Stahlbeton".

Förderer

Tonkuhle präsentiert

Werbung