Titel wird gelesen...

Auch wenn das Leben durch Unvorhergesehenes durcheinandergebracht wird: Auf einige Dinge muss man sich verlassen können. Dazu gehört auch das Tonkuhle-Programm, das 24 Stunden am Tag aus Hildesheim für Hildesheim sendet.

Diese Verlässlichkeit braucht ein gutes Fundament, und die Sparkasse Hildesheim Goslar Peine hat es jetzt mit einer Förderung von 10.000 Euro wieder ordentlich verstärkt.

Das Geld wird sinnvoll eingesetzt: Die Corona-Krise stellt sowohl die Hauptamtlichen des Senders wie auch die vielen ehrenamtlichen RadiomacherInnen vor neue Herausforderungen. Dazu gehört natürlich auch der erhöhte Hygieneaufwand im Haus, aber vor allem das Senden an sich.

Sparkasse
Große Freude mit gebotenem Abstand: Michael Glenewinkel (Mitte), Regionaldirektor für die Stadt Hildesheim bei der Sparkasse, überbringt die gute Nachricht an Tonkuhle-Chefredakteur Felix Oelmann und Techniker Henner Molthan

Wenn sich derzeit nicht viele Menschen gleichzeitig treffen können, kann das Radio für Gemeinschaft sorgen: Seit Ausbruch der Krise hat Tonkuhle sein Angebot von Live-Übertragungen deutlich ausgeweitet. So wurden etwa Gottesdienste übertragen, darunter der vielleicht erste Drive-In-Gottesdienst überhaupt am Ostersonntag, oder auch Konzerte – und die nächsten Termine sind schon bis in den Sommer gebucht.

All dies erzeugt zusätzlichen Aufwand und mitunter auch Investitionen, und genau dafür ist die Förderung der Sparkasse Gold wert.

Und so bleibt Radio Tonkuhle auf Sendung und begleitet das Leben in Hildesheim – wie auch immer es gerade aussieht.

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Stadtmagazin Public
Kulturium
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.