Titel wird gelesen...

Zehn Bands - Zehn Konzerte!

Corona macht dieses Jahr alle Pläne kaputt - besonders für Veranstaltungen und die Menschen dahinter. Zwar sind mittlerweile wieder Kulturveranstaltungen unter strengen Auflagen erlaubt, trotzdem mussten viele Konzerte und Festvals abgesagt werden. Es bleibt auch ungewiss ob und wann es wieder zu gewohnten Konzerten kommen kann.

Das gbg-Radiofestival!Sie freuen sich aufs Festival: Volker Böckmann (Volksbank eG), Jens Mahnken (gbg),
Kristina König (Radio Tonkuhle) und Daniel Rothert (Stadtmagazin PUBLIC)

Radio Tonkuhle hat bereits in der Vergangenheit viele Festivals und Konzerte veranstaltet. Für diesen Sommer haben sie sich mit der Gemeinnützigen Baugesellschaft für ein etwas anderes Festivalformat entschieden: Am 22. Juli startet das gbg-Radiofestival! Ab dann gibt es bis Mitte September jeden Mittwoch ab 19:30 Uhr ein Konzert auf der 105,3 MHz. Gesendet wird ein Konzertmitschnitt, der extra für diese Sendung unter Livebedingungen aufgenommen wird. „Wenn die Saite der Gitarre reißt, geht’s trotzdem weiter. Das Konzertgefühl soll so authentisch wie möglich transportiert werden“

Bewusst haben sich alle Beteiligten gegen ein zusammenhängendes Ein-Tages-Festival entschieden, da dafür viele Sendungsmacher aus dem zugangsoffenen Bereich ihre Plätze abgeben müssten und wenige Zuhörer 10 Stunden am Stück am Radio sitzen würden. So stellt das lokale Musikmagazin, der Hildesheimer Tonverein den Sommer über seinen Platz am Mittwoch Abend zur Verfügung. Denn die würden im Sommer sonst eh pausieren.

Nach dem Ausstrahlungstermin „spendet“ jeder Künstler und jede Band zudem einen Song des Konzerts, der im Anschluss auf einem exklusiven Sampler erscheinen soll.

Doch wann spielt welche Band?

29.07.20 - 19.30 Uhr
Acoustic Threesome

05.08.20 - 19.30 Uhr
Blaufuchs

12.08.20 - 19.30 Uhr
Stimmig

19.08.20 - 19.30 Uhr
Ghostvoc.

26.08.20 - 19.30 Uhr
Faux Pas

02.09.20 - 19.30 Uhr
Oh Wee Funkynobi

09.09.20 - 19.30 Uhr
Salty Mountain Boys

16.09.20 - 19.30 Uhr
Finte

23.09.20 - 19.30 Uhr
Makatumbe

30.09.20 - 19.30 Uhr
Hound

 

Unterstützt wird das Festival auch von der VR-Stiftung und der Volksbank.

Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer hat die Schirmherrschaft für das gbg-Radiofestival übernommen. Hier ein Grunßwort von ihm:

Konzerte und Festivals sind zweifellos ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens im Sommer und für viele ein Inbegriff für Lebensfreude und Gemeinschaft. In diesem Jahr, das ganz im Zeichen der Corona-Pandemie steht, müssen wir aber auch darauf weitgehend verzichten. Diese Situation ist schon für uns Besucher schwer, für Musikerinnen und Musiker ist sie aber noch viel verheerender. Denn für sie entfallen mit den Absagen von Veranstaltungen auch die Auftrittsmöglichkeiten, die wesentlich sind, um sich bekannt zu machen, für die Musik zu werben, und natürlich auch, um Einnahmen zu generieren. Das Radio-Festival setzt genau hier an und ersetzt zumindest einen Teil des verlorenen Festivalsommers – eine tolle Initiative, die ich sehr gerne unterstüzte.

 

 

Förderer

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.