Titel wird gelesen...

Logo Theater M21

210816 theaterm21
Die Flucht von Hänsel und Grete aus dem tiefen dunklen Wald ist lange her.


Beide sind inzwischen erwachsen, haben studiert, sind Maler und Schauspielerin geworden, Forschende, Japanologin und Singer Songwriter, Umweltaktivistin, Philosoph, Dichterin, haben Theater gesehen und gemacht.

Doch sie haben auch den Anschluss verloren,fühlen sich erneut ausgesetzt. Also begeben sie sich frisch geimpft und auf wackligen Füßen auf Spurensuche nach dem, was sie einst im Wald verloren zu haben glauben.



Vor dem Erleben der Verletzlichkeit des Menschen durch ein winziges Virus hat das Theater M21 sich mit dem Thema Natur und zum Beispiel mit der Weisheit des japanischen WABI SABI beschäftigt. Ursprünglich bedeutet "Wabi", sich elend, einsam und verloren zu fühlen. Dies wandelte sich zur "Freude an der Herbheit des Einsam-Stillen", wie es auf Wikipedia steht. Aber erst in der Verbindung mit "Sabi", alt sein, Patina zeigen, entsteht die Begriffseinheit WABI SABI.


AUSGESETZT ist der Versuch, mal wieder auf einer Bühne der eigenen Zerbrechlichkeit nachzuspüren.

Am 9. September ist die Uraufführung im Hildesheimer Theaterhaus um 19:30 Uhr.
Weitere Termine sind - zur gleichen Zeit am gleichen Ort - täglich vom 28. September bis zum 01. Oktober.

Karten gibt es unter www.theaterhaus-hildesheim.de oder per Telefon: 05121 - 698 1461.

Weitere Infos: www.theater-m21.de bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon: 0171 - 652 0359.

AUSGESETZT ist eine Kooperation mit dem Theaterhaus Hildesheim im Rahmen des Programms Fachwerk.

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Stadtmagazin Public
Kulturium
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.