Titel wird gelesen...

Mit Martin Bodenburg.
Sendetermin: Immer am 4. Samstag des Monats um 14 Uhr.

Brücken sind, ganz nüchtern gesehen, nützliche Bauwerke, die verbinden oder überbrücken sollen. Sie werden aber auch gern als Metapher für zwischenmenschliche Beziehungen verwendet. Oder auch als Sinnbild für einen Übergang in eine andere Welt. 

„Brückenschlag“ möchte diese Themen miteinander verbinden und auch Fragen stellen: Wie ist das mit gesellschaftlichen und kulturellen Brücken zwischen andersdenkenden Gruppen und Menschen? Ist ein mühsames Miteinander manchmal vielleicht sogar hinderlich und eine Parallelgesellschaft viel nützlicher? Was macht einen sogenannten „Gutmenschen“ aus? Oder wie ist das mit der „Toleranz“? Wo macht sie Sinn und wo nicht?

„Brückenschlag“  wird sich außerdem mit Themen auseinandersetzen, die abseits vom Mainstream liegen. Zum Beispiel, welchen Stellenwert die antike griechische Mythologie in der heutigen Gesellschaft hat. Vor allem wird die Sendung aber gesellschaftskritisch sein und keine Schönfärberei betreiben wo es nichts schön zu färben gibt.

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Stadtmagazin Public
Kulturium
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.