Titel wird gelesen...

Ein Mann aus Hildesheim ist diese Woche einem Betrüger aufgesessen, der sich als Computerexperte ausgab. Laut Bericht rief dieser Mann am Montag an und stellte sich als Mitarbeiter einer Softwarefirma vor: Der Computer des Hildesheimers sei gehackt worden, und er müsse deshalb jetzt ein bestimmtes Programm herunterladen. Danach sollte er sich u.a. bei seiner Bank anmelden, um dort angebliche Scheinbuchungen durchführen, um die Hacker zu überführen. Danach sollte sich der Hildesheimer für mindestens 24 Stunden nicht an seinem Computer anmelden.

Am Dienstag rief der „Experte“ erneut an und verkaufte ihm noch ein Sicherheitspaket, wofür der Mann Gutscheine einkaufte und im Internet einlöste. Erst danach kam ihm der Ablauf merkwürdig vor und er meldete sich bei der Polizei.

Diese warnt eindringlich davor, fremden Anrufern Zugriff auf den eigenen Computer zu erlauben, oder auf deren Anweisung hin Programme zu installieren oder Überweisungen zu tätigen. Keine seriöse Firma tätige Anrufe wie in diesem Fall geschildert.

fx

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Stadtmagazin Public
Kulturium
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.