Titel wird gelesen...

Regionalnachrichten von heute

Neue Diakonie-Zentrale entsteht in der Oststadt

Donnerstag, 29. September 2022 09:58

Am Rande des Hildesheimer Ostend haben die Bauarbeiten für die neue Firmenzentrale der Diakonie Himmelsthür begonnen. Wie das Unternehmen mitteilt, ist der Neubau in der Bördestraße ein weiteres Zeichen für den intensiven Veränderungsprozess, den die Diakonie seit 13 Jahren durchlaufe und der zu einer De-Zentralisierung führe. Nach der Verbesserung der Wohn- und Arbeitsangebote für Menschen mit Beeinträchtigung werde nun die Verwaltung die alte Zentrale in Sorsum verlassen in in die Stadt ziehen - wenn alles nach Plan verlaufe, geschehe dies im Jahr 2024.

Das neue Gebäude in der Bördestraße werde Drei Geschosse und eine Tiefgarage haben. Für das Erdgeschoss sei ein öffentliches Café mit Außenbereich geplant, das von der proTeam Himmelsthür gGmbH inklusiv betrieben werden soll.

220928.fx

Land rechnet mit 70.000 weiteren Geflüchteten

Donnerstag, 29. September 2022 09:42

Das Land Niedersachsen erwartet innerhalb der nächsten sechs Monate weitere rund 70.000 Geflüchtete. Das teilte heute das Innenministerium in Hannover mit. Diese Menschen sollen nach einem Erlass des Landes auf die Kommunen verteilt werden. Seit April hätten die Kommunen bereits fast 100.000 Schutzsuchende aus dem damals vom Land festgelegten Kontingent untergebracht. Die meisten von ihnen kamen aus der Ukraine.

Um die Aufnahme zu verbessern, werde das Land auch die Kapazitäten in seinen Erstaufnahme-Einrichtungen erweitern. So sollen die Kommunen entlastet werden. Diese fordern seit Längerem mehr Unterstützung - auch von der Hildesheimer Stadtverwaltung und vom Landkreis hieß es, die Unterbringung werde immer schwieriger, weil es kaum noch verfügbaren Wohnraum gebe.

220929.fx

Entwurf für städtischen Haushalt ist "so wenig belastbar wie nie"

Donnerstag, 29. September 2022 08:18

Die Hildesheimer Stadtverwaltung sieht die Entwicklung der Finanzen für das nächste Jahr kritisch. OB Dr. Ingo Meyer und der noch kommissarische Stadtkämmerer Ulf Behnel betonten bei der Einbringung des Haushaltsentwurfs für 2023 im Stadtrat, die Zahlen darin seien "so wenig belastbar wie nie". Den Kommunen insgesamt drohe angesichts der derzeitigen Entwicklungen eine katastrophale Lage, insbesondere wegen der Energiekosten. Die Stadt Hildesheim habe fürs nächste Jahr eine Summe von zusätzlich 10 Millionen Euro dafür vorgesehen - weshalb der Haushaltsentwurf auch ein Defizit von 9,6 Millionen Euro aufzeige. Um Schlimmeres zu verhindern, müsse der Staat nun dafür sorgen, dass die Preise gedeckelt werden.

In den Vorbereitungen für den Haushaltsentwurf hätten alle Dezernate der Stadt noch einmal ihre Ausgaben auf den Prüfstand gestellt und auch Abstriche gemacht. Trotz Auslaufen des Zukunftsvertrags mit dem Land gebe es deshalb jetzt praktisch kaum noch weitere Handlungsspielräume, so Meyer - wo bisher noch "Luft" gewesen sei, gebe es jetzt keine mehr, und "weiteres Ungemach" werde etwa auch in der nächsten Steuerschätzung erwartet. Für 2024 rechne man zwar derzeit noch mit einem wieder positiven Ergebnis, dies sei aber kaum mehr als ein "Blick in die Glaskugel", so der OB. Der Haushaltsentwurf wird nun von der Stadtpolitik diskutiert und später im Jahr beschlossen.

Behnel, der in der gleichen Sitzung mit Wirkung zum 16. Juli nächsten Jahres zum regulären Stadtkämmerer gewählt wurde, stellte in seiner Vorstellung des Haushalts u.a. auch die Kreisumlage als finanzielle Belastung der Stadt nach vorne. Die Stadt Hildesheim stelle 37 Prozent der Kreisbevölkerung, zahle aber 45 Prozent dieser Umlage. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt würden so finanziell pro Kopf deutlich stärker belastet als die im Rest des Landkreises. Man werde deshalb mit der Kreisverwaltung weiter das Gespräch suchen - Ziel dabei sei für die Stadt die Einrichtung einer differenzierten Kreisumlage.

220929.fx

Neuer Standort der Jugendhilfe Elze öffnet morgen die Türen

Donnerstag, 29. September 2022 08:09

Die Jugendhilfestation des Landkreises in Elze ist vor kurzem umgezogen und stellt am morgigen Freitag ihre neuen Räume vor: Von 11 bis 15 Uhr gibt es in der Hauptstraße 72 einen Tag der offenen Tür, heißt es in der Einladung. Die Jugendhilfestation sei durch ihren Umzug u.a. barrierefrei geworden. 

220929.fx

Diebe suchen Grasdorfer Landmaschinen-Händler heim

Donnerstag, 29. September 2022 07:47

Zwischen Montagabend und Dienstagmorgen sind Diebe in Grasdorf in die Firma Palandt Landmaschinen eingebrochen. Wie die Polizei meldet, gelangten sie über einen Gitterzaun aufs Gelände, hebelten ein Fenster der Firmenhalle auf und durchsuchten die Innenräume nach Bargeld. Zwei Tresore wurden dabei von der Wand geholt und mit einem Winkelschleifer aufgeflext. Außerdem wurden drei Ackerschlepper aufgebrochen und die fest verbauten GPS-Geräte mitsamt Dachantennen gestohlen.

Der Wert des Diebesguts wird auf fast 18.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich beim Kommissariat Bad Salzdetfurth unter der Telefonnummer 0 50 63 - 90 10 zu melden.

220929.fx

Regionalnachrichten von gestern

Michaelisgemeinde erinnert mit Evensong an Weihe durch Bischof Bernward

Mittwoch, 28. September 2022 13:55

Die Michaelis-Gemeinde in Hildesheim erinnert am morgigen Donnerstag an die Weihe der Kirche durch Bischof Bernward am 29. September des Jahres 1022. Dies sei damals ein großes Ereignis gewesen, für das auch der Erzbischof aus Bremen und die Bischöfe von Schleswig und Oldenburg anreisten, sagte Michaelispastor Dirk Woltmann. Man wolle diesem Ereignis mit drei besonderen Veranstaltungen gedenken.

Die erste ist morgen, am Michalistag, ein ökumenischer Gottesdienst um 18 Uhr in Form des so genannten "Evensong". Dabei werden vier Kompositionen aus der Feder von Domkantor Michael Čulo uraufgeführt, die der Kirchenvorstand St. Michaelis in Auftrag gegeben hat. Zuvor werde sich die Gemeinde in der Klosterstraße versammeln und in einer feierlichen Prozession durch die Krypta in die Kirche einziehen, so Woltmann weiter.

Die beiden anderen Veranstaltungen sind am kommenden Sonntag ein Erzählparcours von Schülerinnen und Schülern des Andreanums ab 12 Uhr und am 19. November, dem Todestag Bernwards, ab 17 Uhr ein Vortrag von Christoph Schulz-Mons in der Kirche. Schulz-Mons, der im Jahr 2010 eine große Arbeit zur Gründung der Kirche und des Klosters St. Michaelis vorgelegt hat, wird dann Leben und Werk des Bischofs würdigen.

220928.fx

Stephan Weil und Olaf Lies schlagen Entlastung für die Energiepreise vor

Mittwoch, 28. September 2022 13:08

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil und sein Umweltminister Olaf Lies (beide SPD) haben ein Modell für die Entlastung von hohen Energiepreisen vorgestellt. Dieses „Fifty-Fifty-Wärmebonus-Modell“ sei für Privathaushalte sowie kleine und mittlere Unternehmen gedacht, sagten beide heute in Hannover. Grundlage sei der Verbrauch des Vorjahres und der dafür gezahlte Durchschnittspreis für Gas und Fernwärme. Die Differenz zum aktuell geforderten, oft sehr viel höheren Preis sollten sich dann der Staat und die Verbraucher teilen.

Die Verbraucherinnen und Verbraucher könnten ihren 50-Prozent-Anteil durch Energieeinsparungen noch weiter reduzieren, sagten Weil und Lies weiter. Der staatliche Bonus werde von den Energieversorgern bereits automatisch bei den Abschlagszahlungen berücksichtigt, womit das Modell praktikabel und rasch umsetzbar sei. Andere Formen der Wärmeerzeugung wie Heizöl oder Holzpellets sollten einen ähnlichen Bonus erhalten - dieser könne dann aber nur pauschal festgelegt werden, weil der Verbrauch des Vorjahres hier nicht von einem Versorger ermittelt werden könne. 

220928.fx

Hohnsen und Wunramstraße werden Freitagabend gesperrt

Mittwoch, 28. September 2022 12:34

Im Hildesheimer Süden wird die Straße Hohnsen und ihre Verlängerung als Wunramstraße an diesem Freitagabend zwischen der Innerstebrücke und der Kreuzung Kurt-Schumacher-Straße voll gesperrt. Wie die Stadt mitteilt, beginnt diese Sperrung um 18 Uhr und umfasst auch die Auf- und Abfahrt zur B 243. Über das Wochenende soll dann die Fahrbahndecke abgefräst und durch eine neue aus Asphaltbeton ersetzt werden. Dabei wird am Sonntag auch der Kreuzungsbereich an der Kurt-Schumacher-Straße gesperrt. Die Wiederfreigabe des sanierten Bereichs ist dann für den frühen Dienstagmorgen geplant. 

Laut Stadt bleibt der Parkplatz am Hohnsen und der Stellplatz für Wohnmobile erreichbar. Für den weiteren Verkehr werde eine Umleitung eingerichtet. Mit Verkehrsbehinderungen sei während der gesamten Bauzeit zu rechnen, weshalb Ortskundige den Bereich nach Möglichkeit umfahren sollten.

Die Sperrung hat auch Auswirkungen auf die örtlichen Busverbindungen. Wie der Stadtverkehr mitteilt, enden die Linien 2 & 103 für die Dauer der Bauarbeiten an der Tappenstraße und fahren nicht weiter nach Ochtersum. Die Haltestelle Ochtersum könne darüber hinaus von Sonntag 9 Uhr bis voraussichtlich Dienstagmorgen nicht bedient werden. Die Linien 5/43 & 102 fahren eine Umleitung über die Adolf-Kolping-Straße und die Schlesierstraße.

220928.fx

Morgige Vorstellung von neuer Godehard-Biografie entfällt

Mittwoch, 28. September 2022 12:11

Die vom Bistum angekündigte Vorstellung eines neuen Buches über den Heiligen Godehard am morgigen Donnerstag in der Dombibliothek entfällt. Über den Grund machte das Bistum heute keine Angaben. Sobald ein Nachholtermin feststehe, werde man dies bekanntgeben.

220928.fx

Einbrecher suchen Kiosk in der Katharinenstraße heim

Mittwoch, 28. September 2022 11:48

Ein Kiosk in der Katharinenstraße in der Hildesheimer Oststadt ist in der Nacht auf Dienstag Ziel eines Einbruchs geworden. Wie die Polizei meldet, verschaffte sich mindestens ein Täter zwischen 22 Uhr abends und kurz vor 6 Uhr morgens über ein Verkaufsfenster gewaltsam Zutritt. Soweit bisher bekannt ist, wurde eine unbekannte Anzahl von Zigaretten gestohlen. Hinweise in der Sache nimmt die Polizei Hildesheim unter 0 51 21 - 939 115 entgegen.

220928.fx

A7 ist in Südrichtung nach Unfall bis morgen gesperrt

Mittwoch, 28. September 2022 11:42

Auf der Autobahn 7 in Richtung Kassel ist es gestern gegen 22 Uhr kurz vor der Abfahrt Seesen zu einem schweren Unfall gekommen. Wie die Polizei meldet, war eine 22 Jahre alte Sattelzug-Fahrerin auf ein Stauende aufgefahren und dabei mit drei anderen Sattelzügen kollidiert. Einer kippte auf die Seite und verlor Motoröl, das er geladen hatte. Die junge Fahrerin wurde schwer verletzt, ein weiterer Fahrer leicht. Der Gesamtschaden wurde vorerst auf etwa 400.000 Euro geschätzt.

Die Sperrung der A 7 in Südrichtung ab dem Anschluss Rhüden wird voraussichtlich noch bis morgen dauern: Wie die Polizei mitteilt, muss an der Unfallstelle der Fahrbahnbelag komplett abgefräst und neu eingebaut werden.

220928.fx

In Hildesheim getätigte Äußerung führt zu Protest der Türkei

Mittwoch, 28. September 2022 11:05

Eine Äußerung des FDP-Parteivizes Wolfgang Kubicki bei einer Wahlkampfveranstaltung in Hildesheim am Sonntag hat diplomatische Verstimmungen mit der Türkei ausgelöst. Kubicki hatte Präsident Recep Erdogan als "kleine Kanalratte" bezeichnet. Die türkische Regierung berief deshalb nun den deutschen Botschafter ein und übermittelte "starken Protest", sagte ein Sprecher des Außenministeriums in Ankara. Solche inakzeptablen Äußerungen seien für den Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages unpassend und entbehrten jeder politischen Moral und Verantwortung. 

Kubicki sagte unterdessen, es sei eine Nebenbemerkung im Rahmen einer Ausführung über die Flüchtlingspolitik Erdogans gewesen. Dieser habe einen für die Türkei vorteilhaften Deal mit der Europäischen Union zur Reduzierung der Flüchtlingszahlen abgeschlossen. Eine Kanalratte sei ein "kleines, niedliches, gleichwohl kluges und verschlagenes Wesen", weshalb sie auch in Kindergeschichten als Protagonistin auftrete wie "Kalle Kanalratte" oder "Ratatouille". 

220928.fx

Trinkwasserversorgung in Gerzen und Warzen ist unterbrochen

Mittwoch, 28. September 2022 10:56

Die Trinkwasserversorgung der Alfelder Ortsteile Gerzen und Warzen ist unterbrochen. Wie die Stadt Alfeld mitteilt, liegt das an einem Riss in der Transportleitung zwischen Einsen und Limmer. Die Reparaturarbeiten würden sich voraussichtlich bis in die Abendstunden hinziehen, in der Zwischenzeit würden Trinkwasserbehälter zur Versorgung der betroffenen Ortschaften aufgestellt.

220928.fx

GS Nord nimmt Mensaanbau und modernisierte Sporthalle in Betrieb

Mittwoch, 28. September 2022 10:04

Die Ganztagsgrundschule Nord in der Hildesheimer Nordstadt hat ihren neuen Mensaanbau und die modernisierte Sporthalle in Betrieb genommen. Bei der offiziellen Einweihung sagte Sozialdezernent Malte Spitzer, die Stadt wolle die gesellschaftliche Teilhabe und vor allem die Bildungschancen von Kindern in der Nordstadt spürbar erhöhen. Eine adäquate Mittagsverpflegung und gute Sportangebote spielten dabei eine wichtige Rolle. Beide Projekte wurden durch Fördergelder des Landes möglich - von den Gesamtkosten in Höhe von 1.050.000 Euro wurden 760.000 Euro gefördert.

Die bisher vorhandene Mensa hat nun einen Anbau und eine modernisierte Küche mit Spülstraße und Fettabscheider. Die zur Verfügung stehende Fläche wurde um rund 60 m² mit 40 Sitzplätzen erweitert, womit die Mensa nun eine Gesamtfläche von 130 m² hat, pro Tag werden nun 280 Mahlzeiten ausgegeben. In der Sporthalle wurden Dach, Fassade und Fenster energetisch saniert, sowie weitere Anlagen erneuert, darunter die Wärmedämmung der Decke, die Beleuchtung und sowie Spielfeldmarkierungen und die Außenanlage.

220928.fx

Stadt bittet um Teilnahme an Umfrage zum Hildesheimer Mietspiegel

Mittwoch, 28. September 2022 09:37

Um ihren erstmals 2018 veröffentlichten Mietspiegel aktualisieren zu können, bittet die Stadt Hildesheim um große Beteiligung an einer Umfrage. Es gebe diese sowohl für Mieter*innen als auch für Vermieter*innen, teilt die Stadt mit. Abgefragt werden z.B. die Wohnungsgröße, die Ausstattung und die Nettokaltmiete. Dabei seien Daten aus den eher ländlich geprägten Ortsteilen von besonderem Interesse. Die Formulare stehen im Internet zur Verfügung, die Umfrage laufe bis zum 31. Dezember.

Die Aktualisierung des Mietspiegels werde auch von den wohnungswirtschaftlichen Unternehmen in der Stadt unterstützt, heißt es weiter. In den kommenden Wochen würden die Vereine Haus & Grund sowie der Mieterverein zahlreiche Mitglieder in der Sache anschreiben. Wer die Online-Formulare nutze, könne diese danach an die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken, im Bürgerbüro am Marktplatz abgeben oder per Post einsenden (Stadt Hildesheim, Stadtplanung und Stadtentwicklung, Markt 3, 31134 Hildesheim). Die Daten würden für die Auswertung anonymisiert. Der neue Mietspiegel soll dann im Sommer nächsten Jahres veröffentlicht werden.

220928.fx

Weil und Althusmann treten in Hildesheim zum NDR-TV-Duell an

Mittwoch, 28. September 2022 09:25

Gestern Abend sind im NDR Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und sein Herausforderer, der CDU-Landesvorsitzende und Wirtschaftsminister Bernd Althusmann, zum TV-Duell angetreten. Dafür wurde die Halle 39 am Hildesheimer Flugplatz zur "Wahlarena". Zu den diskutierten Themen gehörten etwa die Energiekrise, die Bildung und dabei insbesondere die Unterrichtsversorgung, der Nahverkehr der Zukunft oder auch der Fachkräftemangel. Die Sendung ist auf der Homepage des NDR in voller Länge zu sehen unter https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/TV-Duell-Weil-und-Althusmann-im-Kampf-um-die-Staatskanzlei.

220928.fx

Regionalnachrichten vom 27.09.2022

Unbekannte sprühen in Hönnersum "Z"-Symbole

Dienstag, 27. September 2022 14:39

Am Wochenende haben Unbekannte in Hönnersum "Z"-Symbole an eine Mauer und sowie an eine Scheune gemalt - dieses Zeichen gilt als Unterstützung des russischen Angriffskriegs in der Ukraine. Wie die Polizei meldet, wurde eines zwischen Freitagmittag und Samstagmorgen an eine Scheune an der Wurth geschmiert und ein Weiteres zwischen Freitagabend und Samstagabend an eine Mauer in der Eichendorffstraße. Es besteht vermutlich ein Zusammenhang. Hinweise in der Sache nimmt die Polizei Hildesheim unter 0 51 21 - 939 115 entgegen.

220927.fx

Moped brennt im Stadtfeld aus

Dienstag, 27. September 2022 14:35

Am gestrigen Abend ist im Stadtfeld an der gleichnamigen Straße ein Moped komplett ausgebrannt. Wie die Polizei mitteilt, geschah dies gegen 20 Uhr neben einem Fußball- und Basketballplatz, der sich an einen Garagenhof anschließt. Von dem Fahrzeug der Marke Generic blieb demnach nur ein ausgebranntes Gerippe über. Brandstiftung sei in diesem Fall wahrscheinlich. Wer in der Sache Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0 51 21 - 939 115 mit der Polizei Hildesheim in Verbindung zu setzen.

220927.fx

Stadtrat stimmt dem Verkauf des Guts Steuerwald zu

Dienstag, 27. September 2022 14:31

Der Hildesheimer Stadtrat hat dem Verkauf des Guts Steuerwald in der Hildesheimer Nordstadt an die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul, kurz Vinzentinerinnen Hildesheim, zugestimmt. Dies geschah im nichtöffentlichen Teil der letzten Sitzung, über den Kaufpreis und weitere Details des Kaufvertrages wurde Stillschweigen vereinbart. 

Die Vinzentinerinnen wollen auf dem Gelände ein Hospiz bauen, dazu wird eine alte Stallung abgerissen. Außerdem soll eine Hofstelle mit Hofladen, Hofcafé und Kunst- und Handwerksmanufakturen entstehen sowie Platz für Sozialprojekte sein. Ein weiterer Bestandteil der Planungen ist, die Kapelle auf dem Gutsgelände für Trauungen und andere Feste zur Verfügung zu stellen. Das Gelände solle insgesamt als „Stadtbauernhof“, Marktplatz, Ausflugsort sowie Wohn- und Arbeitsort geöffnet werden.

Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer sagte, diese Pläne kämen der ganzen Stadtgesellschaft zugute und trügen zudem den Aspekten des Denkmal- und Naturschutzes ebenso Rechnung wie den Interessen des dort beheimateten Reit- und Fahrvereins. Für die Stadt sei der Verkauf auch die Möglichkeit, ein Haushaltsrisiko zu minimieren, da das Gelände und seine Gebäude sanierungsbedürftig sind. 

220927.fx

HI Five Jazz Award geht in die zweite Runde

Dienstag, 27. September 2022 09:32

Der letztes Jahr zum ersten Mal ausgelobte "HI Five Jazz Award" geht in die zweite Runde. Das teilt der Rotary Club Hildesheim mit, der den Preis in enger Zusammenarbeit mit dem Cyclus 66 e.V. auslobt. Der Preis richtet sich an Jazz-Bands und Formationen im deutschsprachigen Raum und ist mit 10.000 Euro dotiert. Eine Jury bewertet dafür vor allem das musikalische Wirken der vergangenen drei bis vier Jahre, mit Kategorien wie Virtuosität, Kreativität, Zusammenspiel, Eigenständigkeit und Bühnenpräsenz. Jury-Mitglieder sind Götz Alsmann (Musiker, Sänger und Moderator), Prof. Fiete Felsch (erster Altsaxophonist der NDR Bigband und Professor an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg), Cyclus-Vorstand Achim Mennecke sowie vom Rotary Club dessen Präsident Dr. Matthias Krönig und Jens Koch.

Die Bewerbungsfrist beginnt am 01. Oktober und endet am 15. Januar nächsten Jahres, Einsendungen gehen an die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Infos dazu gibt es im Internet unter www.hi-five-rotary.de. Die Gewinner sollen dann zu Pfingsten auf der Jazztime auftreten.

220927.fx

Betrugsversuche durch angebliche Microsoft-Mitarbeiter gehen weiter

Dienstag, 27. September 2022 09:23

Die Polizei hat erneut vor Betrügern gewarnt, die sich am Telefon als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben. Anlass ist, dass ein 59 Jahre alter Mann aus dem Kreisgebiet letzte Woche mit dieser Masche hereingelegt wurde, heißt es in einer Mitteilung. Er erhielt mehrere Anrufe in englischer Sprache, nach denen angeblich sein Rechner oder seine IP-Adresse gehackt worden seien. Die Betrüger gelangten durch geschickte Gesprächsführung an seine Kontodaten. Als der Mann dann bemerkte, dass eine Sofortüberweisung von seinem Konto gebucht wurde, beendete er das Gespräch und nahm Kontakt mit seiner Bank auf. So erfuhr er, dass bereits mehrere Tausend Euro von seinen Konten abgebucht wurden waren - ein Teil davon konnte noch zurückgebucht werden.

Die Polizei weist darauf hin, dass weder Microsoft noch andere Anbieter dieser Art auf diese Art und Weise anrufen. Und es sollten, egal, wer angeblich am Telefon ist, keinesfalls Auskünfte zu privaten Verhältnissen gegeben werden, insbesondere solch sensiblen Daten wie Ausweis- und Adressdaten, Kundendaten und Passwörter sowie Bank- und Zahlungsdaten.

220927.fx

Häufig gelesen

Gewinnspiel-Betrugsversuch scheitert an Supermarktmitarbeiter

Montag, 26. September 2022 14:02

Ein Betrugsversuch an einem 74 Jahre alten Hildesheimer ist am Freitag an der Aufmerksamkeit eines Supermarkt-Mitarbeiters gescheitert. Der Senior hatte einen Anruf erhalten, nach dem er angeblich eine fünfstellige Geldsumme gewonnen habe. Um das Geld zu bekommen, müsse er jedoch zuvor einen dreistelligen Betrag in Form von Guthabenkarten-Codes übermitteln. 

Er wollte daraufhin im Supermarkt solche Karten kaufen, wobei aber aufgrund ihrer Anzahl ein Mitarbeiter aufmerksam wurde und ihn darüber aufklärte, dass dies eine gängige Betrugsmasche ist. Der Senior sah daraufhin von einem Kauf ab und verständigte stattdessen die Polizei.

220926.fx

Stadtrat stimmt dem Verkauf des Guts Steuerwald zu

Dienstag, 27. September 2022 14:31

Der Hildesheimer Stadtrat hat dem Verkauf des Guts Steuerwald in der Hildesheimer Nordstadt an die Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul, kurz Vinzentinerinnen Hildesheim, zugestimmt. Dies geschah im nichtöffentlichen Teil der letzten Sitzung, über den Kaufpreis und weitere Details des Kaufvertrages wurde Stillschweigen vereinbart. 

Die Vinzentinerinnen wollen auf dem Gelände ein Hospiz bauen, dazu wird eine alte Stallung abgerissen. Außerdem soll eine Hofstelle mit Hofladen, Hofcafé und Kunst- und Handwerksmanufakturen entstehen sowie Platz für Sozialprojekte sein. Ein weiterer Bestandteil der Planungen ist, die Kapelle auf dem Gutsgelände für Trauungen und andere Feste zur Verfügung zu stellen. Das Gelände solle insgesamt als „Stadtbauernhof“, Marktplatz, Ausflugsort sowie Wohn- und Arbeitsort geöffnet werden.

Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer sagte, diese Pläne kämen der ganzen Stadtgesellschaft zugute und trügen zudem den Aspekten des Denkmal- und Naturschutzes ebenso Rechnung wie den Interessen des dort beheimateten Reit- und Fahrvereins. Für die Stadt sei der Verkauf auch die Möglichkeit, ein Haushaltsrisiko zu minimieren, da das Gelände und seine Gebäude sanierungsbedürftig sind. 

220927.fx

Stadtrat stellt Entscheidung über PvH-Projekt zurück

Montag, 26. September 2022 21:58

Der Stadtrat hat seine Entscheidung über die Zukunft des Bauprojekts am Hindenburgplatz zurückgestellt. Dies geschehe, weil der Investor und speziell die AWO als Hauptbeteiligte wegen der Proteste um die dortigen Bäume, aber auch wegen der derzeitigen starken Preissteigerungen, das Projekt auf den Prüfstand gestellt haben.

Sollte das Projekt vorangehen, halte der Rat aber an den Vorgaben fest, die zuletzt im Stadtentwicklungsausschuss gestellt wurden: Dazu gehört auch eine Prüfung der Umsetzung der alten Blutbuche vor Ort durch ein Fachunternehmen und die Neuberechnung der CO2-Kompensation durch Fällungen und deshalb neu zu pflanzende Bäume - die dann auch in der Nähe des PvH gepflanzt werden sollten.

220926.fx

Unbekannte sprühen in Hönnersum "Z"-Symbole

Dienstag, 27. September 2022 14:39

Am Wochenende haben Unbekannte in Hönnersum "Z"-Symbole an eine Mauer und sowie an eine Scheune gemalt - dieses Zeichen gilt als Unterstützung des russischen Angriffskriegs in der Ukraine. Wie die Polizei meldet, wurde eines zwischen Freitagmittag und Samstagmorgen an eine Scheune an der Wurth geschmiert und ein Weiteres zwischen Freitagabend und Samstagabend an eine Mauer in der Eichendorffstraße. Es besteht vermutlich ein Zusammenhang. Hinweise in der Sache nimmt die Polizei Hildesheim unter 0 51 21 - 939 115 entgegen.

220927.fx

Weil und Althusmann treten in Hildesheim zum NDR-TV-Duell an

Mittwoch, 28. September 2022 09:25

Gestern Abend sind im NDR Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und sein Herausforderer, der CDU-Landesvorsitzende und Wirtschaftsminister Bernd Althusmann, zum TV-Duell angetreten. Dafür wurde die Halle 39 am Hildesheimer Flugplatz zur "Wahlarena". Zu den diskutierten Themen gehörten etwa die Energiekrise, die Bildung und dabei insbesondere die Unterrichtsversorgung, der Nahverkehr der Zukunft oder auch der Fachkräftemangel. Die Sendung ist auf der Homepage des NDR in voller Länge zu sehen unter https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/TV-Duell-Weil-und-Althusmann-im-Kampf-um-die-Staatskanzlei.

220928.fx

Ältere Nachrichten finden Sie im Nachrichtenarchiv.

Sie können die Nachrichten auch mit Hilfe des Suchfeldes oben rechts durchsuchen.

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Stadtmagazin Public
Kulturium
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.