Titel wird gelesen...

Regionalnachrichten von heute

Am 24.10.2021 wurden keine Nachrichten notiert.

Regionalnachrichten von gestern

Grizzlys verlieren gegen Frankfurt

Samstag, 23. Oktober 2021 21:00

In der 1. Volleyball-Bundesliga haben die Helios Grizzlys Giesen ihr Heimspiel gegen den Tabellenzweiten, die United Volleys aus Frankfurt, in 1:3 Sätzen verloren. Die Grizzlys gewannen den dritten von vier Sätzen (20:25, 20:25, 25:21, 22:25) und bleiben mit fünf Punkten vorerst auf Platz 5 der Tabelle. Am nächsten Sonntag spielt das Team auswärts gegen die SWD powervolleys aus Düren.

fx

VfV verliert gegen Jeddeloh

Samstag, 23. Oktober 2021 20:55

Fußball-Regionalligist VfV Borussia 06 Hildesheim hat sein Wochenend-Auswärtsspiel beim SSV Jeddeloh heute mit 1:3 verloren. Besonders in der ersten Halbzeit spielte der VfV schwach, was zu zwei Toren in der 7. und 17. Minute führte. In der 57. Minute verlängerte Jeddeloh zum 3:0, und Hildesheims Yannik Schulze gelang in der 68. Minute der Ehrentreffer.

Nächster Gegner wird am kommenden Wochenende im Friedrich-Ebert-Stadion der SV Atlas Delmenhorst.

fx

Polizei muss Demo-Teilnehmer voneinander fernhalten

Samstag, 23. Oktober 2021 20:38

Am Rande dreier angemeldeter Demonstrationen ist es heute in Hildesheim zu einigen Konfrontationen zwischen rechts- und linksgerichteten Teilnehmern gekommen. Zum Mittag hatten sich zunächst am Bahnhof und am PvH eine kleinere Zahl rechter Demonstranten versammelt - am Bahnhof waren es etwa 20 Personen. In beiden Fällen war eine größere Anzahl spontaner Gegendemonstranten u.a. mit Antifa-Fahnen vor Ort, die Polizei schirmte mit einem Großaufgebot die Gruppen voneinander ab. Dennoch kamen sich einzelne Teilnehmende beider Seiten immer wieder nahe, so dass die Polizei dazwischenging. Ihrer Meldung nach wurde zudem ein Pressevertreter von rechten Demonstranten bedrängt und beleidigt. In dieser Sache läuft nun ein Verfahren. Eine offizielle, angemeldete Gegendemo gab es darüberhinaus auf der Nordseite des Bahnhofs unter dem Titel "Hildesheim bleibt bunt", hier nahmen bis zu 250 Personen zeitgleich teil. Beide Demos zogen in die Stadt und waren jeweils gegen 13:40 Uhr beendet.

Um 14 Uhr startete dann eine weitere Demo von etwa 30 ImpfgegnerInnen. Dieser Zug wurde ebenfalls von der Polizei begleitet, weil inzwischen wieder eine wiederum größere Gruppe von Gegendemonstranten aufgelaufen war. Nach einer Stunde war die Demo beendet. Am Bahnhof musste die Polizei wiederum Teilnehmende der beendeten rechten Demo und ihrer Gegendemonstranten voneinander trennen. Dabei wurde u.a. ein Mann nach einer Beleidigung zu Boden gebracht, meldet die Polizei. Es seien heute insgesamt 97 Polizeikräfte der Bereitschaftspolizei Niedersachsen und der Polizeiinspektion Hildesheim eingesetzt gewesen. Die Beamten hätten in 90 Fällen einfache körperliche Gewalt zur Verhinderung beziehungsweise zur Verfolgung von Straftaten eingesetzt, sowie neun Strafverfahren eingeleitet.

fx

Regionalnachrichten vom 22.10.2021

Ausbau der Weddeler Schleife beginnt

Freitag, 22. Oktober 2021 16:41

Am kommenden Montag wird in Lehre bei Braunschweig der symbolische erste Spatenstich für den Ausbau der Weddeler Schleife gesetzt. Das teilt die Bahn mit. Die bisher eingleisige Verbindung zwischen Braunschweig und Wolfsburg erhält dann ein zweites Gleis – damit wird ein wichtiger Engpass auch im gesamtdeutschen Fernverkehrsnetz der Bahn beseitigt.

Über die Weddeler Schleife fahren sowohl Fernverkehrszüge wie die ICEs zwischen Frankfurt und Berlin (über Hildesheim und Braunschweig), als auch der Enno sowie Güterzüge. Derzeit sind es allein im Nahverkehr fast 50 Züge pro Tag, nach der Fertigstellung des zweiten Gleises in 2023 sollen es, im Halbstundentakt, 74 sein.

fx

Land will Angebote in der häuslichen Pflege ausweiten

Freitag, 22. Oktober 2021 16:39

Das Land Niedersachsen will die Möglichkeiten unterstützender Leistungen in der häuslichen Pflege sowohl für Angehörige als auch für Pflegebedürftige ausweiten und verbessern. Hierzu gab die Landesregierung den Entwurf einer neuen Verordnung für die Verbandsbeteiligung frei.

Danach könnten in Niedersachsen ab 2022 neben juristischen Personen und Personengesellschaften auch gewerblich tätige Einzelpersonen sowie ehrenamtliche Nachbarschaftshelfer*Innen als sogenannte „unterstützende Personen“ anerkannt und gegen Entgelt im hauswirtschaftlichen Umfeld tätig werden.

Die Pflegekassen sollen für haushaltsnahe Dienstleistungen den sogenannten Entlastungsbetrag von bis zu 125 Euro monatlich erstatten. Voraussetzung ist, dass die Leistungen vom Landesrecht gedeckt sind.

Derzeit gibt es in Niedersachsen dem Kabinett zufolge rund 740 anerkannte Angebotsträger mit hochgerechnet 20.000 eingesetzten Kräften. Dennoch stünden aktuell nicht an jedem Ort und nicht für alle Pflegebedürftigen Anbieterinnen oder Anbieter in ausreichender Zahl zur Verfügung.

sk

Anmeldungen für „Jugend musiziert“ sind noch bis Mitte November möglich

Freitag, 22. Oktober 2021 15:39

Wer im kommenden Jahr an dem Wettbewerb "Jugend musiziert" teilnehmen möchte, kann sich noch bis zum 15. November bewerben. Kinder und Jugendliche können sich mit ihrem Instrument oder ihrer Stimme dem Urteil der Fachjury stellen, teilt die Musikschule Hildesheim mit.

Die Anmeldung erfolgt über die Internetseite www.jugend-musiziert.org. Dort stehen die Teilnahmebedingungen als auch die ausgeschriebenen Kategorien. Der Wettbewerb "Jugend musiziert" selbst startet im Januar 2022. Die erstplatzierten nehmen anschließend im März 2022 am Landeswettbewerb in der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover teilnehmen.

 

sk

Sturmtief „Ignatz“ sorgt im Kreis für Zugausfälle und entwurzelte Bäume

Freitag, 22. Oktober 2021 14:40

Sturmtief „Ignatz“ hat gestern für zahlreiche umgestürzte Bäume und Einschränkungen im Zugverkehr gesorgt. Dabei hielten sich die Schäden im Landkreis Hildesheim im Vergleich zu anderen Teilen Deutschlands aber in Grenzen, meldet die Hildesheimer Allgemeine Zeitung. Die meisten Einsätze, insgesamt elf, verzeichneten die Feuerwehren am frühen Donnerstagmorgen. Dabei handelte es sich in den meisten Fällen um abgebrochene Äste und umgestürzte Bäume, die Straßen oder Gehwege versperrten. Verletzt wurde niemand.

Aufgrund von Sturmschäden in Nordrhein-Westfalen stellte die Bahn den Fernverkehr zwischenzeitlich ein, was auch Hildesheim betraf. Auch bei Erixx und Enno kam es im Kreisgebiet zu Zugausfällen.

Der Deutsche Wetterdienst hat die Unwetterwarnung wegen erneut aufkommender stärkerer Winde bis Freitagabend auch für den Kreis Hildesheim verlängert.

 

sk

Häufig gelesen

LKA verzeichnet mehr Funde gefälschter Impfpässe

Donnerstag, 21. Oktober 2021 12:48

In Niedersachsen tauchen mehr und mehr gefälschte Impfpässe auf. Das meldet das Landeskriminalamt. Zwischen Januar und September sei eine „niedrige dreistellige Zahl" an gefälschten Blanko-Impfpässen und auch Totalfälschungen sichergestellt worden, so eine Sprecherin. Dabei sei die Anzahl der festgestellten Fälle „kontinuierlich und zuletzt sprunghaft angestiegen“. Präzise Aussagen zum Ausmaß der Fälschungen ließen sich allerdings nicht treffen, da man angesichts den leichten Fälschbarkeit von Impfdokumenten von einer hohen Dunkelziffer ausgehe. Zudem weise die Polizeiliche Kriminalstatistik noch keine belastbaren Zahlen zu solchen Delikten aus. Es sei davon auszugehen, dass hinter den Fälschungen oftmals organisierter Betrug stehe: Urkundenfälscher nutzten die aktuelle Lage aus, um sich zu bereichern.

Das LKA weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass nicht nur das Herstellen und der Vertrieb gefälschter Impfpässe strafbar ist, sondern auch deren Nutzung. In jedem auftretenden Fall würden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Um Fälschern das Handwerk zu erschweren, sollten keine Fotos echter Impfausweise in Sozialen Netzwerken veröffentlicht werden: Diese dienten oftmals als Vorlagen für Fälschungen. Die "Hildesheimer Allgemeine Zeitung" berichtet heute darüber, dass einem Journalisten bei Recherchen ein gefälschter Impfpass angeboten wurde, der einen BioNTech-Eintrag aus den Hildesheimer Impfzentrum enthält.

fx

Ausbau der Weddeler Schleife beginnt

Freitag, 22. Oktober 2021 16:41

Am kommenden Montag wird in Lehre bei Braunschweig der symbolische erste Spatenstich für den Ausbau der Weddeler Schleife gesetzt. Das teilt die Bahn mit. Die bisher eingleisige Verbindung zwischen Braunschweig und Wolfsburg erhält dann ein zweites Gleis – damit wird ein wichtiger Engpass auch im gesamtdeutschen Fernverkehrsnetz der Bahn beseitigt.

Über die Weddeler Schleife fahren sowohl Fernverkehrszüge wie die ICEs zwischen Frankfurt und Berlin (über Hildesheim und Braunschweig), als auch der Enno sowie Güterzüge. Derzeit sind es allein im Nahverkehr fast 50 Züge pro Tag, nach der Fertigstellung des zweiten Gleises in 2023 sollen es, im Halbstundentakt, 74 sein.

fx

Kreis sucht engagierte junge Leute für das Jugendparlament

Donnerstag, 21. Oktober 2021 14:26

Der Landkreis sucht engagierte junge Leute zwischen 10 und 24 Jahren, die Teil des ersten Jugendparlaments werden möchten. Dies soll die Interessen und Bedürfnisse der jungen Generation gegenüber der Kreispolitik vertreten, heißt es in einer Meldung - der Kreistag hatte in seiner letzen Sitzung die Gründung des Jugendparlaments beschlossen, es soll im nächsten Frühjahr gewählt werden.

Zur Vorbereitung soll nun vom 5. bis zum 7. November ein Workshop für alle Interessierten stattfinden. Der Ort ist die DJH Jugendherberge am Gallberg, und die Teilnahme inklusive Übernachtung und Verpflegung ist kostenfrei. Mehr Informationen gibt es bei Julia Paulsen, der Geschäftsführerin des Jugendparlaments, per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, per SMS an 0157 - 5049 0493 oder telefonisch unter 05121 - 309 5692.

fx

Land will Angebote in der häuslichen Pflege ausweiten

Freitag, 22. Oktober 2021 16:39

Das Land Niedersachsen will die Möglichkeiten unterstützender Leistungen in der häuslichen Pflege sowohl für Angehörige als auch für Pflegebedürftige ausweiten und verbessern. Hierzu gab die Landesregierung den Entwurf einer neuen Verordnung für die Verbandsbeteiligung frei.

Danach könnten in Niedersachsen ab 2022 neben juristischen Personen und Personengesellschaften auch gewerblich tätige Einzelpersonen sowie ehrenamtliche Nachbarschaftshelfer*Innen als sogenannte „unterstützende Personen“ anerkannt und gegen Entgelt im hauswirtschaftlichen Umfeld tätig werden.

Die Pflegekassen sollen für haushaltsnahe Dienstleistungen den sogenannten Entlastungsbetrag von bis zu 125 Euro monatlich erstatten. Voraussetzung ist, dass die Leistungen vom Landesrecht gedeckt sind.

Derzeit gibt es in Niedersachsen dem Kabinett zufolge rund 740 anerkannte Angebotsträger mit hochgerechnet 20.000 eingesetzten Kräften. Dennoch stünden aktuell nicht an jedem Ort und nicht für alle Pflegebedürftigen Anbieterinnen oder Anbieter in ausreichender Zahl zur Verfügung.

sk

S-Bahnen von Hannover werden Sonntagnacht durch Busse ersetzt

Donnerstag, 21. Oktober 2021 13:55

In der Nacht auf Sonntag werden zwei Nacht-Fahrten der S-Bahnlinie 4 von Hannover nach Hildesheim durch Busse ersetzt. Wie die Bahn mitteilt, betrifft das die Verbindungen ab 3:04 und 4:00 Uhr. Sie starten jeweils zehn Minuten später vom ZOB Hannover am Bussteig 1. In Hildesheim kommen die Busse jeweils 50 Minuten später an als sonst, alle Zwischenhalte verschieben sich entsprechend. Die komplette Übersicht finden Sie hier (PDF-Datei).

fx

Ältere Nachrichten finden Sie im Nachrichtenarchiv.

Sie können die Nachrichten auch mit Hilfe des Suchfeldes oben rechts durchsuchen.

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Stadtmagazin Public
Kulturium
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.