Titel wird gelesen...

Das Land Niedersachsen will mit einem Stufenplan mögliche Lockerungen für Regionen mit einer niedrigen Corona-Inzidenz umsetzen. Die Landesregierung trat deshalb heute Mittag vor die Medien. So solle für die nächste Woche eine neue Coronaverordnung mit Regelungen für Gebiete mit einer 7-Tage-Inzidenz von unter 100 erlassen werden. Darin würden voraussichtlich Öffnungen des Einzelhandels, der Gastronomie und von Tourismusbetrieben geregelt. Kultusminister Grant Hendrick Tonne stellte für Kitas und Schulen eine Neuregelung für die Szenarien B und C in Aussicht.

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) sagte, man wolle vorsichtig sein, aber vorhandene Spielräume nutzen. Die verschiedenen Stufen würden in Zeitabständen von zwei bis drei Wochen umgesetzt und ihre Auswirkungen genau beobachtet. Die Lockerungen werden durch zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen wie Nachweise von Impfungen oder negativen Schnelltests, dem Tragen einer Maske oder Einschränkungen bei Personenzahlen begleitet.

fx

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Stadtmagazin Public
Kulturium
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.