Titel wird gelesen...

Der Hildesheimer CDU-Politiker und Ratsherr Mirco Weiß hat die Gründung eines Katholischen Arbeitskreises in der Landes-CDU initiiert. Dieser traf sich am Dienstagabend in Hannover zu seiner ersten Sitzung, heißt es in einer Mitteilung, nach einem Besuch der Heiligen Messe in der Basilika St. Clemens. Bei der Sitzung wurde der 38 Jahre alte Weiß dann zum Vorsitzenden gewählt, die weiteren sieben Mitglieder kommen u.a. aus Osnabrück, Soltau und dem Eichsfeld.

Inhaltlich habe man sich vorgenommen, aktiv an der politischen Ausrichtung der Landespartei mitzuwirken und "dem „C“ im Parteinamen zu neuer Strahlkraft zu verhelfen". Dabei stehen laut Arbeitskreis besonders Themen wie der Schutz des Lebens von seinem Beginn bis zum natürlichen Ende und der Schutz des arbeitsfreien Sonntags im Mittelpunkt. Man wolle katholische Wähler zurückgewinnen, die der Partei zunehmend den Rücken kehren, so Weiß, darunter auch Zuwanderer, die überwiegend katholisch sozialisiert sind.

fx

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Stadtmagazin Public
Kulturium
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.