Titel wird gelesen...

Das Niedersächsische Gesundheitsministerium hat die geltende Absonderungsverordnung für Corona-Infizierte bis einschließlich 31. Januar 2023 verlängert. Damit müssen Menschen in Niedersachsen, die ein positives Covid-Schnelltestergebnis erhalten, dieses auch weiterhin mittels eines PCR-Tests bestätigen lassen, teilte das Ministerium mit. Im Falle einer Infektion müssten sie sich für mindestens fünf Tage in häusliche Isolation begeben.

Unmittelbar vor Beginn des Winters und möglicherweise weiteren bevorstehenden Infektionswellen werde Niedersachsen kein unnötiges Risiko eingehen und die wenigen geltenden Basisschutzmaßnahmen weiter aufrechterhalten, sagte Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD). Ebenso gebe es derzeit auch keine Pläne, die Maskenpflicht im ÖPNV abzuschaffen.

221124.sk

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Stadtmagazin Public
Kulturium
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.