Titel wird gelesen...

Aus dem Familienlogbuch des Captains

-Geboren + aufgewachsen in Himmelsthür/Hildesheim vor fast vier Dekaden.
-Ledig, keine Kinder.
-Mit 3 Jahren Zugang zu Alkohol (siehe Foto) & Rock 'n' Roll.
-Zeugenaussagen belegen: Lieblingsband mit 3 Jahren (& bis heute geblieben):
The Beatles!
-Lieblingsgetränk damals: Erdbeerbowle.

rdd_erdbeer.jpg

-Mit 14 Jahren immer schon auf Tramptour durch Deutschland in große Städte wie Hamburg, Kön oder Berlin.
-Keine ausgeprägte Lust zu Schule oder Arbeit.
-Jedoch Abschlüsse überall hingelegt.
-Gearbeitet trotzdem immer!
-Ehrenamtliche Mitarbeit im Tierheim und Tierschutz seit 1988 - lfd.
-Ehrenmitgliedschaft im Motorradclub
-Eigene Rockband von 1993 - 1995 (Sänger und Texter sowie Schlagzeuger)
-Rock 'n' Roller und Radiomoderator - mehr bin ich nicht.
-Zuständig für Erziehung und Wissenschaft: Udo Lindenberg. Vielen Dank dafür!

-Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten bei der LVA Hannover.
-10 Jahre Bürohengst gewesen. Warum weiß ich bis heute nicht.
-2x selbst gekündigt in der Zeit, dann LKW gefahren, Hafenarbeiter, Hafensänger und Gelegenheitsjobs z.B. als Koch oder Postkutscher.
-Harte Trinkerjahre von 12 - 16 Jahren absolviert.

Als ich dann eines Morgens aus dem Deliriumvakuum mit 16 aufwachte, las ich auf meiner Haut ein Verfallsdatum. Das Datum war verdammt nahe in der Zukunft.
Ich kurierte mich selbst von dem ganzen Dreck durch gezielte sportliche Aktivitäten: Boxen und das 10 Jahre lang - mit öffentlichen Kämpfen. Außerdem Fallschirmspringen und all das männliche Zeug mehr. Ich zog vom Sumpf wieder in eine geregelte Szenerie.

Heute mit fast 40 Jahren bin ich ein akkurater, seriöser Captain ohne Patent, der den Rock 'n' Roll liebt, gerne ab & zu einen trinkt, aber auch die sportliche Seite nicht vergißt. Wenn Ihr einen wilden Seilspringer auf einem Hildesheimer Panoramaplateau mit wehenden, langen Haaren seht - dann bin ich das!

Ich hoffe, wir sehen uns -

Euer alter Captain
Dirk Fröhlich

Zurück ins Rock Delta D

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Stadtmagazin Public
Kulturium
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.