Titel wird gelesen...

Regionalnachrichten von heute

Am 17.06.2019 wurden keine Nachrichten notiert.

Regionalnachrichten von gestern

Niedersachsen will Geschäfte von Online-Casinos unterbinden

Sonntag, 16. Juni 2019 12:10

Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport hat zum ersten Mal einem Finanzdienstleister die Mitwirkung am Zahlungsverkehr im Zusammenhang mit unerlaubten Online-Glücksspielen untersagt. Minister Boris Pistorius sagte, dies erfolgte mit Wirkung für das gesamte Bundesgebiet. Man setze damit ein Zeichen und gehe davon aus, dass nun der Druck auch auf andere Zahlungsdienstleister zunehme.

Hintergrund ist, dass Glücksspiele im Internet nach einem geltenden Staatsvertrag grundsätzlich unzulässig sind. Online-Casinos sind laut Pistorius keine Bagatelle, sondern verboten und zudem strafbar. Allerdings würden damit inzwischen Milliarden bewegt, und die Akteure seien in aller Regel Unternehmen mit Sitz im Ausland, die sich dem Zugriff der deutschen Behörden entziehen.

Deshalb wende sich das Innenministerium nun auch an die beteiligten Zahlungsdienstleister, so der Minister weiter. Man korrespondiere aktuell mit einer ganzen Reihe überwiegend ausländischer Unternehmen, bei denen die Mitwirkung an Zahlungsverkehr mit illegalem Glücksspiel festgestellt werden konnte. Einige dieser Unternehmen hätten bereits reagiert und Zahlungen eingestellt.

fx

Zwei Menschen werden bei Verkehrsunfall nahe Sehlem verletzt

Sonntag, 16. Juni 2019 10:28

Bei einem Verkehrsunfall zwischen Sehlem und Adenstedt sind am Freitagnachmittag zwei Menschen verletzt worden. Wie die Polizei meldet, ereignete sich der Unfall auf der Kreuzung nach Harbarnsen. Ein Fahrer wollte nach links nach Harbarnsen abbiegen und kollidierte dabei mit dem Wagen einer Frau auf der Gegenfahrbahn - offenbar hatte er fälscherweise vermutet, dass sie ebenfalls abbiegen würde.

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der auf ca. 12.500 € geschätzt wird. Der Unfallverursacher verletzte sich leicht und wurde im Krankenhaus ambulant behandelt, die Frau aber zog sich mehrere Knochenbrüche zu und musste stationär aufgenommen werden.

fx

Betrunkener flieht vor Polizeikontrolle

Sonntag, 16. Juni 2019 10:20

Am Freitagabend hat ein betrunkener Autofahrer in Bockenem versucht, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen. Laut Bericht flüchtete er zunächst mit seinem Opel, als er die Funkstreife sah, stellte seinen Wagen dann auf einem Supermarktparkplatz ab und lief davon. Mit Unterstützung von Anwohnern konnten die Beamten den Mann dann in der Grundstückseinfahrt eines
Mehrfamilienhauses in der Straße ,,Am Alten Friedhof'' stellen, wo er sich versteckt hatte.

Ein Atemalkoholtest ergab rund 1,2 Promille. Der 51-Jährige Bockenemer musste dann mit zur Inspektion Hildesheim und dort eine Blutprobe abgeben, außerdem wurden sein Führerschein beschlagnahmt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

fx

Regionalnachrichten vom 15.06.2019

Invaders gewinnen Spiel gegen Dresden im letzten Moment

Samstag, 15. Juni 2019 18:46

In der German Football League haben die Hildesheim Invaders heute ihr Spiel gegen die Dresden Monarchs knapp gewonnen. Über weitere Teile des Spiels waren die Gäste bestimmend und führten - im vierten Quarter aber kamen die Invaders zunächst auf 25:27 heran, und kurz vor Schluss gelang Receiver Nate Morris ein überraschender Touch Down zum 31:27-Endstand. In den letzten Momenten des Spiels gaben die Dresdner durch einen Fumble die Initiative ab und zementierten damit ihre Niederlage.

Die Invaders haben seit Saisonstart alle Spiele gewonnen, traten aber zunächst meist gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte an. Die Dresden Monarchs waren ein  stärkerer Gegner, und am kommenden Wochenende geht es auswärts gegen den Rekordmeister New Yorker Lions in Braunschweig - die ehemalige Mannschaft des  Hildesheimer Quarterbacks Casey Therriault und auch von Nate Morris.

fx

Gewitterfolgen treffen besonders die Region Alfeld

Samstag, 15. Juni 2019 10:42

Das Gewitter vom frühen Morgen hat besonders um Alfeld zu vielen Einsätzen der Feuerwehr geführt - binnen kurzer Zeit gab es über 40 Einsätze, hieß es auf Nachfrage. Dabei musste unter anderem die Ortsdurchfahrt von Wettensen gesperrt werden, weil vom Lauensberg herunter eine Schlammlawine auf die Straße gerutscht war. An anderen Stellen sackten Straßen ab, oder Keller wurden überflutet.

Die Gewitter trafen die Region gegen 4 Uhr und dauerten über eine halbe Stunde, dann waren sie Richtung Nordost weitergezogen.

fx

Häufig gelesen

Schüler wird bei Zusammenstoß mit Postauto verletzt

Freitag, 14. Juni 2019 13:14

Bei einem Verkehrsunfall ist heute Morgen ein Schüler verletzt worden. Die Fahrerin eines Fahrzeugs der Deutschen Post war mit dem 9-Jährigen auf einem Sportgelände kollidiert, teilt die Polizei Hildesheim mit. Sie erlitt daraufhin einen Schock. Der Schüler war auf der Sportanlage in der Straße an den Sportplätzen um eine Halle gelaufen und mit dem Außenspiegel des Fahrzeugs zusammen gestoßen. Das Fahrzeug fuhr zu dem Zeitpunkt mit sehr geringer Geschwindigkeit. Der Schüler stürzte nach dem Zusammenprall  und zog sich eine Kopfplatzwunde und Abschürfungen zu. Schüler und Fahrerin wurden in Hildesheimer Krankenhäuser gebracht.

sk

Gewitterfolgen treffen besonders die Region Alfeld

Samstag, 15. Juni 2019 10:42

Das Gewitter vom frühen Morgen hat besonders um Alfeld zu vielen Einsätzen der Feuerwehr geführt - binnen kurzer Zeit gab es über 40 Einsätze, hieß es auf Nachfrage. Dabei musste unter anderem die Ortsdurchfahrt von Wettensen gesperrt werden, weil vom Lauensberg herunter eine Schlammlawine auf die Straße gerutscht war. An anderen Stellen sackten Straßen ab, oder Keller wurden überflutet.

Die Gewitter trafen die Region gegen 4 Uhr und dauerten über eine halbe Stunde, dann waren sie Richtung Nordost weitergezogen.

fx

Invaders gewinnen Spiel gegen Dresden im letzten Moment

Samstag, 15. Juni 2019 18:46

In der German Football League haben die Hildesheim Invaders heute ihr Spiel gegen die Dresden Monarchs knapp gewonnen. Über weitere Teile des Spiels waren die Gäste bestimmend und führten - im vierten Quarter aber kamen die Invaders zunächst auf 25:27 heran, und kurz vor Schluss gelang Receiver Nate Morris ein überraschender Touch Down zum 31:27-Endstand. In den letzten Momenten des Spiels gaben die Dresdner durch einen Fumble die Initiative ab und zementierten damit ihre Niederlage.

Die Invaders haben seit Saisonstart alle Spiele gewonnen, traten aber zunächst meist gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte an. Die Dresden Monarchs waren ein  stärkerer Gegner, und am kommenden Wochenende geht es auswärts gegen den Rekordmeister New Yorker Lions in Braunschweig - die ehemalige Mannschaft des  Hildesheimer Quarterbacks Casey Therriault und auch von Nate Morris.

fx

Niedersachsen will Geschäfte von Online-Casinos unterbinden

Sonntag, 16. Juni 2019 12:10

Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport hat zum ersten Mal einem Finanzdienstleister die Mitwirkung am Zahlungsverkehr im Zusammenhang mit unerlaubten Online-Glücksspielen untersagt. Minister Boris Pistorius sagte, dies erfolgte mit Wirkung für das gesamte Bundesgebiet. Man setze damit ein Zeichen und gehe davon aus, dass nun der Druck auch auf andere Zahlungsdienstleister zunehme.

Hintergrund ist, dass Glücksspiele im Internet nach einem geltenden Staatsvertrag grundsätzlich unzulässig sind. Online-Casinos sind laut Pistorius keine Bagatelle, sondern verboten und zudem strafbar. Allerdings würden damit inzwischen Milliarden bewegt, und die Akteure seien in aller Regel Unternehmen mit Sitz im Ausland, die sich dem Zugriff der deutschen Behörden entziehen.

Deshalb wende sich das Innenministerium nun auch an die beteiligten Zahlungsdienstleister, so der Minister weiter. Man korrespondiere aktuell mit einer ganzen Reihe überwiegend ausländischer Unternehmen, bei denen die Mitwirkung an Zahlungsverkehr mit illegalem Glücksspiel festgestellt werden konnte. Einige dieser Unternehmen hätten bereits reagiert und Zahlungen eingestellt.

fx

Betrunkener flieht vor Polizeikontrolle

Sonntag, 16. Juni 2019 10:20

Am Freitagabend hat ein betrunkener Autofahrer in Bockenem versucht, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen. Laut Bericht flüchtete er zunächst mit seinem Opel, als er die Funkstreife sah, stellte seinen Wagen dann auf einem Supermarktparkplatz ab und lief davon. Mit Unterstützung von Anwohnern konnten die Beamten den Mann dann in der Grundstückseinfahrt eines
Mehrfamilienhauses in der Straße ,,Am Alten Friedhof'' stellen, wo er sich versteckt hatte.

Ein Atemalkoholtest ergab rund 1,2 Promille. Der 51-Jährige Bockenemer musste dann mit zur Inspektion Hildesheim und dort eine Blutprobe abgeben, außerdem wurden sein Führerschein beschlagnahmt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

fx

Ältere Nachrichten finden Sie im Nachrichtenarchiv.

Sie können die Nachrichten auch mit Hilfe des Suchfeldes oben rechts durchsuchen.

Förderer

Werbung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hinweise zum Datenschutz Ok