Titel wird gelesen...

Regionalnachrichten von heute

Stadtfeld-Bewohner sammeln Ideen für ihren Stadtteil

Mittwoch, 26. April 2017 11:42

Im Sanierungsgebiet Stadtfeld startet jetzt die Bürgerbeteiligung. Wie die Organisatoren mitteilen, soll es am morgigen Donnerstagabend eine offene „Stadtteilwerkstatt“ geben. Dort können sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger mit ihren Ideen einbringen. Die Veranstaltung beginnt um 17:30 Uhr in den Räumen der Freien evangelischen Gemeinde in der Von-Thünen-Straße 1.

Das Sanierungsgebiet im Stadtfeld umfasst einen großen Bereich entlang der Triftäckerstraße. Dafür können Fördergelder aus dem Programm „Soziale Stadt“ eingeworben werden. Wichtig dabei ist eine möglichst enge Beteiligung der dortigen Anwohnerschaft. Bei der Vorstellung des Projekts wurde als mögliches Ziel genannt, ein neues Zentrum für den Stadtteil zu schaffen.

fx

Prosanova-Macher suchen Unterstützer für Festivalheft

Mittwoch, 26. April 2017 09:42

Die Organisatoren des Prosanova-Festivals haben eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, um Geld für eine Sonderausgabe der Zeitschrift Bella Triste zu sammeln. Sie soll Texte aus dem und rund um das Festival versammeln - sowohl von teilnehmenden Autorinnen und Autoren als auch von Schülerinnen und Schülern, die an Workshops zum Festival teilgenommen haben. Die Adresse der Kampagne ist www.startnext.com/pnsonderausgabe.

Das Prosanova-Festival für junge, deutschsprachige Literatur findet ab dem 8. Juni am Bischofskamp in der Hildesheimer Nordstadt statt. 58 Autorinnen und Autoren werden dabei auftreten, dazu gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm.

fx

Überarbeiteter Flyer soll für den Lehrerberuf begeistern

Mittwoch, 26. April 2017 07:04

Das Kultusministerium will mit einem überarbeiteten Flyer mehr Menschen für den Beruf des Lehrers oder der Lehrerin interessieren. Unter dem Titel „Gute Lehrkräfte braucht das Land. Ein Studium mit Perspektiven“ sind darin Informationen zu den Einstellungsperspektiven an den allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen sowie Grundlegendes enthalten.

Ministerin Frauke Heiligenstadt sagte, Niedersachen und auch die anderen Bundesländer hätten zur Zeit einen sehr hohen Bedarf an Lehrkräften – und das werde absehbar auch so bleiben. Ein Lehramtsstudium sei deshalb eine Entscheidung für einen Beruf mit Zukunft. In einigen Fächern sei der Bedarf besonders groß – so etwa für Grundschullehrerinnen und -lehrer mit den Fächern Musik oder Sport. Die Uni Hildesheim ist in Niedersachsen ein großer Standort für die Lehrerausbildung für Grund, Haupt- und Realschulen.

fx

Zentralrat der Muslime warnt Politik vor Übernahme von AfD-Standpunkten

Mittwoch, 26. April 2017 06:18

Der Zentralrat der Muslime mahnt die etablierten Parteien in Deutschland, nicht antidemokratische oder antimuslimische Standpunkte der AfD zu übernehmen. Der Vorsitzende Aiman Mazyek sagte in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, der Ausgang des türkischen Verfassungsreferendums habe diese Entwicklung in der Politik noch verschärft.

Jetzt würden Dinge gesagt, die so auch von der AfD kommen könnten, etwa  Forderungen nach einem speziellen Bekenntnis der Deutsch-Türken zum Grundgesetz. Dieses sehe nicht vor, dass sich Doppelstaatler oder hier geborene deutsche Muslime ausdrücklich zur Verfassung bekennen müssten. Es stelle sich die Frage, warum nun ausgerechnet bei Deutsch-Türken jetzt „Gesinnungsschnüffelei“ betrieben werde. Auch immer mehr Deutschen missfalle offenkundig leider die freiheitliche Demokratie, man würde sie aber deshalb kaum außer Landes deportieren wollen.

fx

Regionalnachrichten von gestern

Gottesdienst soll Zeichen für Diakonat der Frau setzen

Dienstag, 25. April 2017 14:56

Aus Anlass des Tages der Diakonin 2017 laden verschiedene katholische Organisationen heute Abend zu einem Agape-Gottesdienst unter dem Schwerpunktthema „Diakonat: Ein Amt mit Zukunft – auch für Frauen“ ein. Er findet ab 17 Uhr bei St. Joseph in der Marienburger Straße in Hildesheim statt.

Der Gottesdienst solle ein Zeichen setzen, um die Notwendigkeit eines partnerschaftlichen Zusammenwirkens von Männern und Frauen in der katholischen Kirche stärker in den Fokus zu rücken, heißt es in einer Mitteilung.

bjl/fx

Bundespolizei geht gegen Schleuser vor

Dienstag, 25. April 2017 15:01

In den frühen Morgenstunden ist die Bundespolizei heute in bundesweiten Einsatzmaßnahmen gegen den gewerbsmäßigen Missbrauch des Asylrechts und organisierte Schleuserstrukturen vorgegangen.

Die Einsatzkräfte vollstreckten im Auftrag der Staatsanwaltschaft Hannover unter anderem zwei Haftbefehle gegen die im Raum Hannover ansässigen Hauptbeschuldigten sowie 22 Durchsuchungsbeschlüsse in den Bundesländern Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Berlin, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Bayern.

Den beiden Hauptbeschuldigten, einem 37-jährigen Iraner und einem 54-jährigen Deutschen, wird das gewerbs- und bandenmäßige Einschleusen von Ausländern sowie die gewerbsmäßige Verleitung zur missbräuchlichen Asylantragstellung vorgeworfen. Auch die Mutter des Iraners, ein 30-jähriger Mitarbeiter der iranischen Botschaft und ein Rechtsanwalt stehen unter Verdacht.

Die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Hamburg ermittelt seit März 2016 in diesem Verfahren.

bjl

Angeklagte schweigen bei Prozessstart zu 37stündiger Misshandlung

Dienstag, 25. April 2017 14:58

Bei einem Prozessbeginn am Landgericht Hildesheim haben die drei Angeklagten aus Gronau heute zu den Vorwürfen gegen sie geschwiegen. Die beiden Männer und die Frau sollen einen Mann 37 Stunden lang festgehalten, geschlagen und sexuell misshandelt haben.

Das 36-jährige Opfer war bei seiner 45 Jahre alten Nachbarin zum Geburtstag erschienen. Gemeinsam mit den beiden 42 und 43 Jahre alten Mittätern soll diese am 22. Dezember letzten Jahres dem Mann Knochenbrüche im Gesicht und Prellungen am ganzen Körper zugefügt haben. Zu den Gewaltexzessen soll es laut Anklage aufgrund einer Flasche Wodka gekommen sein. Anschließend soll es auch zu sexuellen Übergriffen gegen den 36-Jährigen gekommen sein.

Als das gewalttätige Trio den Mann an Heiligabend aus der Wohnung ließ, um ihn zur Prostitution zu zwingen, gelang dem Opfer die Flucht. Seitdem sitzen die drei Angeklagten in Untersuchungshaft.

bjl

Hendricks lehnt Obergrenze für Wölfe ab

Dienstag, 25. April 2017 12:09

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat einen Vorschlag der niedersächsischen CDU abgelehnt, eine Obergrenze für Wölfe einzuführen. Es könne sein, dass der Wolf irgendwann nicht mehr zu den geschützten Arten in Deutschland gehören müsse - aber davon seien wir weit entfernt, sagte sie im NDR.

Angesichts der laufenden Diskussionen in Niedersachsen warb sie um mehr Verständnis bei den Wolfs-Kritikern. Als Europäer erwarteten wir etwa zum Beispiel von den Afrikanern, dass sie die Elefanten schützen, oder dass in Indien die Tiger geschützt werden. Die Deutschen hätten eine Verantwortung für die Wolfspopulation.

Entstehende Konflikte dadurch seien lösbar – schon jetzt könnten auffällige Tiere im Einzelfall getötet werden, und den Nutztierhaltern werde finanziell, und mit Zäunen und Herdenschutzhunden geholfen.

fx

Uni und Dombibliothek starten neue Gesprächsreihe zum Thema Europa

Dienstag, 25. April 2017 12:07

In der Hildesheimer Dombibliothek startet heute Abend eine neue Gesprächsreihe zum Thema Europa. Sie wird von der Bibliothek und dem Institut für Philosophie der Uni Hildesheim unter dem Titel „ImPuls. Gespräche am Domhof“ organisiert. Professor Andreas Hetzel sagte, man wolle den Debatten um das europäische Selbstverständnis einen besonderen Raum geben.

An den Abenden diskutieren zunächst zwei Vertreter aus Wissenschaft, Kunst, Religion, Kultur oder Politik miteinander, und im Anschluss wird mit dem Publikum debattiert. Den Anfang machen heute der Literaturwissenschaftler Silvio Vietta und der Politologe Oliver Flügel-Martinsen, die sich demokratischen Erbe Europas befassen. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr in der Dombibliothek, der Eintritt ist frei.

fx

Bahn baut neue Brücke bei Ringelheim

Dienstag, 25. April 2017 07:23

Die Bahn ersetzt auf der Strecke von Hildesheim nach Goslar eine Brücke bei Salzgitter-Ringelheim. Wie das Unternehmen mitteilt, wird der Neubau ab diesem Monat auf so genannten Verschubbahnen erstellt. Die alte Brücke wird ab Ende September abgerissen und der Ersatz an ihre Stelle gesetzt. Deshalb werden sowohl die Strecke Hannover-Bad Harzburg als auch die zwischen Salzgitter-Bad und Seesen vom 29. September bis zum 15. Oktober gesperrt - dadurch entfallen dort sämtliche Verkehre. Die Bahn will rechtzeitig über die Ersatzverkehre informieren - der Ersatz der Brücke kostet nach eigenen Angaben rund 3,9 Millionen Euro.

fx

Hildesheimer CDU will Ausbau der E-Mobilität fördern

Dienstag, 25. April 2017 06:18

Der Hildesheimer CDU-Stadtverband will die E-Mobilität fördern. Eine der wichtigsten Herausforderungen sei dabei die flächendeckende Einrichtung von Ladestationen, sagte der Vorsitzende Frank Wodsack.

Die Partei will heute Abend im Rahmen eines „Mobilitätsforums“ darüber diskutieren, wie die verschiedenen Verkehrsmittel insgesamt besser aufeinander abgestimmt werden können. Einen Impulsvortrag hält dabei der Diplom-Ingenieur Andreas Pfeiffer von der Cut Power AG aus Hamburg. Die öffentliche Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Nil am RPM.

fx

Regionalnachrichten vom 24.04.2017

VfV entlässt Trainer Mario Block

Montag, 24. April 2017 17:32

Fußball-Regionalligist VfV Borussia 06 Hildesheim hat seinen Trainer Mario Block mit sofortiger Wirkung von allen Aufgaben freitgestellt. Das teilte der Verein heute Nachmittag mit. Dies sei eine Reaktion auf die seit Wochen anhaltende sportliche Talfahrt. Die Mannschaft hat in den letzten sechs Spielen nur einen Punkt geholt, und ist damit das zweitschlechteste Team der Rückrunde. Es bestehe akute Abstiegsgefahr.

Als Nachfolge von Block habe sich sein Vorgänger Jürgen Stoffregen bereit erklärt, für die letzten fünf Spiele der Saison die sportliche Verantwortung zu übernehmen. Stoffregen war nach Abschluss der letzten Saison von seinem Traineramt zurückgetreten.

Vereinspräsident Michael Salge sagte, man wolle mit der Verpflichtung neue Impulse setzen und die Negativspirale endlich stoppen. Damit werde aber auch die Mannschaft in die Pflicht genommen, alles zu tun, um die hart erkämpfte Zugehörigkeit in der Regionalliga in den letzten ausstehenden Spielen zu sichern.

fx

Einbrecher nehmen Safe aus Diekholzener Einfamilienhaus mit

Montag, 24. April 2017 15:12

Bei einem Einbruch in Diekholzen ist am Freitagabend unter anderem ein gesicherter Safe gestohlen worden. Laut Polizeibericht hatten der oder die Täter zwischen 17 und 22:30 Uhr die Terrassentür des Hauses aufgehebelt und mehrere Räume durchsucht. Neben dem Safe mit Goldschmuck darin verschwand weiterer Schmuck wie etwa eine Uhr, Perlenketten und ein Ring der 78 Jahre alten Eigentümerin. Der Gesamtschaden durch den Einbruch wird von der Polizei als "im niedrigen fünfstelligen Bereich" angegeben.

fx

NGG und Coca-Cola einigen sich auf neuen Tarifvertrag

Montag, 24. April 2017 15:05

Bei der zweiten Gesprächsrunde zwischen Coca-Cola European Partners Deutschland (CCEP DE) und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) haben sich die Beteiligten jetzt auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Wie Coca-Cola gegenüber Tonkuhle bestätigte, einigten sich die Parteien auf eine Entgelterhöhung von 2,2 Prozent für alle Tarifmitarbeiter und Auszubildende für das Jahr 2017.

Bereits 2015 war eine Erhöhung der Altersvorsorge um 200 Euro auf 1.000 Euro pro Jahr und eine Erhöhung des Urlaubsgeld auf 30 Euro pro Urlaubstag im Jahr 2017 vereinbart worden. Für das Jahr 2018 wurde außerdem eine weitere Entgelterhöhung von monatlich 100 Euro für die unteren und mittleren Lohngruppen und 50 Euro monatlich für die oberen drei Gehaltsgruppen sowie für die Auszubildenden vereinbart.

Der Tarifabschluss bedeute zum einen eine faire Anerkennung der Leistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und gleichzeitig Planungssicherheit für das Unternehmen, so Brigitte Faust, Geschäftsführerin Personal und Arbeitsdirektorin der CCEP DE.

bjl

Gewerkschaft hält Streiks bei Coca-Cola für jederzeit möglich

Montag, 24. April 2017 12:41

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten hat unbefristete Streiks bei Coca-Cola als „jederzeit möglich“ bezeichnet. In einer Meldung zur den heute stattfindenden Tarifverhandlungen in Berlin heißt es, die Bereitschaft der Beschäftigten, für einen fairen Abschluss zu kämpfen, sei riesig. Dies hätten auch die Warnstreiks der letzten Wochen gezeigt. Solche Warnstreiks gab es an allen 37 deutschen Standorten von Coca-Cola, darunter auch am 10. April in Hildesheim. Die Gewerkschaft erwarte vom Konzern nun ein verhandlungsfähiges Angebot.

fx

Hannover Messe läuft

Montag, 24. April 2017 12:25

Die Hannover Messe ist seit heute für die Besucherinnen und Besucher geöffnet. Nach der Eröffnung gestern Abend fand heute der traditionelle Rundgang statt, der den Startschuss für das eigentliche Messegeschehen darstellt. Kanzlerin Angela Merkel wurde dabei von der polnischen Ministerpräsidentin Beata Szydło begleitet - Polen ist dieses Jahr das Partnerland.

Für die weltweit größte Industrieschau mit rund 6.500 Austellern werden bis Freitag 200.000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Besonderer Schwerpunkt ist dieses Jahr das Zusammenwirken von Menschen und Robotern in der so genannten "vernetzten Industrie".

fx

Häufig gelesen

Sieg macht Eintracht Braunschweig punktgleich mit '96

Sonntag, 23. April 2017 15:25

Das Rennen um den Aufstieg in die erste Fußball-Bundesliga ist dieses Wochenende noch enger geworden. Durch einen Sieg von Eintracht Braunschweig und ein Unentschieden von Hannover 96 sind beide Mannschaften sowie der VfB Stuttgart jetzt punktgleich mit 57 Punkten. Wegen der Tordifferenz liegt Stuttgart weiter auf Platz 1, vor der Eintracht und '96.

Stuttgart spielt morgen gegen Union Berlin - sollte Berlin dieses Spiel gewinnen, hat auch dieses Team dann 57 Punkte.

In der Saison stehen noch vier Spieltage an. Hannover 96 spielt noch gegen Düsseldorf, Heidenheim, Stuttgart und Sandhausen. Eintracht Braunschweig trifft in den letzten Spielen auf 1860 München, Union Berlin, Bielefeld und Karlsruhe.

fx

VfV verliert in Flensburg mit 4:2

Sonntag, 23. April 2017 15:53

In der Fußball-Regionalliga Nord hat der VfV Borussia 06 Hildesheim sein Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten ETSV Weiche Flensburg verloren. Die Partie endete 4:2 für die Gastgeber. Dabei lag Flensburg bereits nach 12 Minuten 3:0 vorn. VfV-Mittelfeldspieler Dominic Hartmann traf in der 41. Minute zum 3:1. Die Gastgeber verlängerten in der 73. Minute zum 4:1, und Hartmann traf acht Minuten später zum 4:2-Endstand.

In der Tabelle hat der VfV nun mit drei anderen Teams zusammen 31 Punkte - darunter der BSV SW Rehden auf dem ersten Abstiegsplatz. Das Team muss bereits am Mittwoch wieder auf dem Platz stehen: Dann kommt abends Eintracht Norderstedt für ein weiteres Nachholspiel ins Friedrich-Ebert-Stadion.

fx

Einbrecher nehmen Safe aus Diekholzener Einfamilienhaus mit

Montag, 24. April 2017 15:12

Bei einem Einbruch in Diekholzen ist am Freitagabend unter anderem ein gesicherter Safe gestohlen worden. Laut Polizeibericht hatten der oder die Täter zwischen 17 und 22:30 Uhr die Terrassentür des Hauses aufgehebelt und mehrere Räume durchsucht. Neben dem Safe mit Goldschmuck darin verschwand weiterer Schmuck wie etwa eine Uhr, Perlenketten und ein Ring der 78 Jahre alten Eigentümerin. Der Gesamtschaden durch den Einbruch wird von der Polizei als "im niedrigen fünfstelligen Bereich" angegeben.

fx

VfV entlässt Trainer Mario Block

Montag, 24. April 2017 17:32

Fußball-Regionalligist VfV Borussia 06 Hildesheim hat seinen Trainer Mario Block mit sofortiger Wirkung von allen Aufgaben freitgestellt. Das teilte der Verein heute Nachmittag mit. Dies sei eine Reaktion auf die seit Wochen anhaltende sportliche Talfahrt. Die Mannschaft hat in den letzten sechs Spielen nur einen Punkt geholt, und ist damit das zweitschlechteste Team der Rückrunde. Es bestehe akute Abstiegsgefahr.

Als Nachfolge von Block habe sich sein Vorgänger Jürgen Stoffregen bereit erklärt, für die letzten fünf Spiele der Saison die sportliche Verantwortung zu übernehmen. Stoffregen war nach Abschluss der letzten Saison von seinem Traineramt zurückgetreten.

Vereinspräsident Michael Salge sagte, man wolle mit der Verpflichtung neue Impulse setzen und die Negativspirale endlich stoppen. Damit werde aber auch die Mannschaft in die Pflicht genommen, alles zu tun, um die hart erkämpfte Zugehörigkeit in der Regionalliga in den letzten ausstehenden Spielen zu sichern.

fx

Mann raubt in Bad Salzdetfurth 83-Jähriger die Handtasche

Sonntag, 23. April 2017 17:15

Ein junger Mann hat am Freitagnachmittag einer Seniorin in Bad Salzdetfurth die Handtasche gestohlen. Wie die Polizei meldet, war die 83-Jährige in der Nähe der St. Georgskirche unterwegs, als ihr der Täter die Tasche entriss und in Richtung Mühlenstraße flüchtete. Die Frau stürzte und wurde dabei leicht verletzt, so dass sie ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Der Mann wird als etwa 18 Jahre alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank beschrieben. Er trug eine schwarze Jogginghose und einen rosaroten Kapuzenpullover mit auffälligen weißen Punkten. Die Polizei in Bad Salzdetfurth nimmt unter der Rufnummer 05063 / 901-0 Hinweise in der Sache entgegen.

fx

Ältere Nachrichten finden Sie im Nachrichtenarchiv.

Sie können die Nachrichten auch mit Hilfe des Suchfeldes oben rechts durchsuchen.

Förderer

Banner Pitti

Bildungsstudio Gerlof

Tonkuhle präsentiert

Werbung