Titel wird gelesen...

Regionalnachrichten von heute

Ärzte verschreiben weniger Antibiotika

Donnerstag, 13. Dezember 2018 06:29

Die Zahl der Antibiotika-Verschreibungen durch Ärzte ist in Niedersachsen zurückgegangen. Das meldet die Kaufmännische Krankenkasse mit Bezug auf eine neue Studie. Demnach seien 2017 zehn Prozent weniger Rezepte für Antibiotika ausgestellt worden als noch 2007 - und bundesweit seien die Zahlen vergleichbar. Dies sei ein Schritt in die richtige Richtung: In der Vergangenheit seien die Medikamente bei Menschen und auch Tieren zu oft und zu selten zielgenau eingesetzt worden. Als Folge wurden mehr und mehr Bakterien gegen Antibiotika resistent.

fx

Invaders verstärken ihr Team für die kommende Saison

Donnerstag, 13. Dezember 2018 06:27

American Football-Erstligist Hildesheim Invaders hat in den letzten Wochen einige neue Spieler verpflichtet. Besondere Aufmerksamkeit erregte dabei der Quarterback Casey Therriault - er wird nächstes Jahr der neue Spielmacher des Teams. Er war bis 2017 beim Rekordmeister New Yorker Lions in Braunschweig, Trainer Matt LeFever flog für seine Verpflichtung extra nach Miami. Mit Therriault kommen auch Nate Morris, Joseph LeBeau, Nick Ortiz und Dion Henrique neu ins Team.

Darüber hinaus haben die Invaders jetzt auch den Wide Receiver Anthony Dablé-Wolf aus Frankreich verpflichtet, auch er spielte zuvor für die Lions.

fx

Regionalnachrichten von gestern

Hildesheimer Frauenhaus bekommt Fördergeld für die Barrierefreiheit

Mittwoch, 12. Dezember 2018 10:26

Das Frauenhaus in der Hildesheimer Bahnhofsallee erhält Fördergelder des Landes für einen barrierefreien Ausbau. Den Bewilligungsbescheid über  250.000 Euro habe man am Montag erhalten, hieß es aus der Einrichtung.
Man wolle mit dem Geld eine Etage komplett barrierefrei umbauen – und dazu kämen noch verbreiterte Türen sowie Rampen für den Außenbereich für Gehbehinderte oder Frauen im Rollstuhl.
Die Landesregierung hatte für solche Umbauten insgesamt eine Million Euro zur Verfügung gestellt, das Frauenhaus in Hildesheim ist eine von sechs damit geförderten Einrichtungen.

fx

Algermissen kämpft für Tempo 30 vor Kitas

Mittwoch, 12. Dezember 2018 10:26

Die Gemeinde Algermissen will vor drei Kindertagesstätten in der Ortschaft Tempo 30 einführen. Man habe bereits versucht, dies bei der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises durchzusetzen, sei aber gescheitert, so Bürgermeiter Wolfgang Moegerle. Nun habe man in der Sache einen weiteren Brief an den Landkreis verfasst und darin die Situationen vor den Kitas gesondert beschrieben. So heißt es etwa für die Lange Straße, dass diese eine maßgebliche Zufahrt zu einem Industriegebiet sei und von vielen LKW befahren werde - daher sei Tempo 30 für die Sicherheit der Kinder nötig.

fx

Kreisverwaltung informiert über Schulausfälle im Winter

Mittwoch, 12. Dezember 2018 10:25

Zum Start des Winters informiert die Hildesheimer Kreisverwaltung über das Verfahren bei Schulausfall. Die Entscheidung über einen eventuellen Unterrichtsausfall liege demnach grundsätzlich beim Landkreis und der Stadt, wobei auch die Polizei beteiligt wird.
Fällt die Entscheidung für einen Unterrichtsausfall, wird darüber im Programm und auf der Internetseite von Radio Tonkuhle, über die Verkehrsmeldungen anderer Radiosender sowie im Internet beim Landkreis in der Rubrik „Aktuelles“ informiert.
Bei sehr schlechter Witterung können aber auch die Erziehungsberechtigten entscheiden, ob sie ihr Kind zur Schule schicken. Eltern dürfen ihre Kinder für einen Tag zu Hause behalten, wenn sie eine unzumutbare Gefährdung auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten – und das gelte auch, wenn es keinen generellen Unterrichtsausfall gibt.

fx/soc

Oberverwaltungsgericht sieht keinen Flüchtlingsstatus für Asylbewerber aus Syrien

Mittwoch, 12. Dezember 2018 10:25

Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht in Lüneburg lehnt weiterhin ab, syrischen Asylbewerbern einen Flüchtlingsstatus zu gewähren. Nach der aktuellen Lage in Syrien hätten Schutzsuchende keinen Anspruch auf Anerkennung als Flüchtlinge, weil ihnen keine Verfolgung aus individuellen Gründen drohe, sagte das Gericht am Dienstag.
Sie müssten deshalb allerdings nicht in ihr Heimatland zurückkehren, hieß es weiter: Ein "subsidiärer Schutz" und ein daraus folgendes Bleiberecht könne nach wie vor gewährt werden. Die Richter bezogen sich dabei auch auf einen Bericht des Auswärtigen Amtes vom 13. November.

fx

Zahl der Adoptionen bleibt auf lange Sicht konstant

Mittwoch, 12. Dezember 2018 06:25

Im Jahr 2017 haben Eltern in Niedersachsen 366 Kinder und Jugendliche adoptiert. Das teilt das Landesamt für Statistik mit. Diese Zahl entspricht in etwa dem Mittelwert der letzten Jahre.

Von den 187 Mädchen und 179 Jungen besaßen rund 92 Prozent die deutsche Staatsangehörigkeit. Fast zwei Drittel aller Adoptivkinder wurden von der Stiefmutter oder dem Stiefvater adoptiert, ein Großteil war zum Zeitpunkt der Adoption jünger als drei Jahre alt.

fx

Regionalnachrichten vom 11.12.2018

GEW kritisiert Debatte um Digitalpakt für Schulen

Dienstag, 11. Dezember 2018 15:00

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat die Debatte um den so genannten „Digitalpakt für Schulen“ kritisiert. Bei der derzeitigen Diskussion gehe es nicht um Inhalte, sondern um Länderhoheiten in Sachen Bildung. Der Lehrergewerkschaft gehe es dagegen um den Sinn digitaler Medien in der Bildung.

Die neuen Medien stellten für Lehrkräfte eine Möglichkeit unter vielen da, Lernenden Dinge zu vermitteln, erklärte Harald Kirchhausen Monteiro, Vorstandssprecher der GEW. Der Umgang mit Computer, Whiteboard und Online-Lernprogrammen sei aber aus datenschutzrechtlichen Gründen bedenklich. Man stimme aber der Bundesregierung zu, wenn sie sage, dass ohne pädagogisches Konzept die tollste Technik rausgeschmissenes Geld sei.

Bund und Länder arbeiten derzeit gemeinsam am Digitalpakt für Schulen: Dieser soll für eine bessere technische Ausstattung sorgen, damit im Unterricht auch digitale Medien genutzt werden können.

sk/fx

Unbekannte klauen 100 Nordmanntannen

Dienstag, 11. Dezember 2018 14:45

Der Hildesheimer Polizei ist jetzt der Diebstahl von rund 100 Nordmanntannen gemeldet worden. Sie waren Teil einer Schonung in Diekholzen, in Verlängerung der Straße Am Ziegenberg.

Die Bäume wurden offenbar zwischen dem letzten Mittwoch und Donnerstag Mittag abgesägt und abtransportiert, wofür die Täter ein Fahrzeug benutzt haben müssen. Die Tannen waren etwa 2 Meter hoch und hatten einen Gesamtwert von 4.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hildesheim unter der Telefonnummer 0 51 21 / 939-115 entgegen.

fx

Werbeverbot für Abtreibungen entzweit die Große Koalition im Landtag

Dienstag, 11. Dezember 2018 13:00

In der Diskussion um die Zukunft des Paragrafen 219a – das Werbeverbot für Abtreibungen – hat es erstmals Unstimmigkeiten zwischen CDU und SPD im Landtag gegeben. Am ersten Sitzungstag der Plenarwoche stimmten SPD, Grüne und FDP dafür, den Paragrafen abzuschaffen. Die CDU dagegen hatte vorgeschlagen, die rechtlichen Bestimmungen lediglich zu lockern, war damit aber gescheitert.

Die Befürworter einer Abschaffung argumentieren, dass der Paragraf eine angemessene ärztliche Beratung über das Internet verhindere. Letztes Jahr hatte ein Fall aus Gießen bundesweite Schlagzeilen gemacht und die derzeitige Diskussion losgetreten: Eine Ärztin hatte im Internet Seiten zum Thema Abtreibung verlinkt und war dafür zu einer Geldstrafe von 6.000 Euro verurteilt worden.

fx

Bürger sollen Ideen für Kulturhauptstadtbewerbung einreichen

Dienstag, 11. Dezember 2018 12:43

Das Projektbüro „KULTURHAUPTSTADT Hi2025“ ruft Hildesheimer Bürgerinnen und Bürger mit einem sogenannten „CALL FOR IDEAS“ dazu auf, ihre eigenen Ideen für Projekte im Jahr 2025 zu skizzieren und einzubringen. Unter dem Motto „Wir sind aus Hildesheim“ sei jeder angeregt, sich mit der Identität von Stadt und Region auseinandersetzen, sagte dazu Stadtpressesprecher Dr. Helge Miethe.

Um Kulturhauptstadt Europas 2025 werden zu wollen, brauche es Willen und Mut zur Veränderung, erläutert Projektbüroleiter Thomas Harling. Mit dem Projekt CALL FOR IDEAS solle auch die Frage bearbeitet werden, warum sich die Stadt an dem Wettbewerb um die „Europäische Kulturhauptstadt“ beteiligen wolle.

sk

Einbrecher scheitern an zwei Drispenstedter Kiosken

Dienstag, 11. Dezember 2018 11:16

Einbrecher haben am Wochenende vergeblich versucht, in zwei Kioske in Drispenstedt einzubrechen. Laut Polizei machten sie sich zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen zum Einen an der Hintertür eines Kiosks in der Ehrlicherstraße zu schaffen, sie bekamen die Tür jedoch nicht auf.

Zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen war zum Anderen ein Kiosk in der Hildebrandstraße das Ziel. Hier versuchten es die Täter sowohl über die Eingangstür als auch über ein Warenfenster.

Wer in den beiden Fällen Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Hildesheim unter Telefon 0 51 21 / 939-115 zu melden.

fx

Neuer Marienburger Platz soll auch Wohnraum bieten

Dienstag, 11. Dezember 2018 10:12

Im künftigen neuen Einkaufszentrum am Marienburger Platz soll auch studentisches Wohnen angeboten werden. Das sagte Jens Segler vom Investor Bauplan aus Peine bei einer Bürgerinformation in der Oskar-Schindler-Gesamtschule. Bauplan und die Part AG aus Bad Gandersheim haben das Einkaufszentrum gemeinsam gekauft und wollen den Standort ausbauen.

Dazu werde die bisherige Bebauung abgerissen und neu gebaut, die Funktionalität und die dortigen Anbieter solle aber erhalten bleiben. So solle es etwa auch künftig Einzelhandel, einen Supermarkt und Arztpraxen geben, auch eine Drogerie sei im Gespräch. Der Platz solle als solcher erkennbar bleiben, wieder ein Dach bekommen und mehr Aufenthaltsqualität bieten.

Genaue Einzelheiten oder gar Baupläne gibt es noch nicht. Stadt und Investoren zufolge wird der zugehörige Bebauungsplan mehr als ein Jahr brauchen, und bis zum Start der Bauarbeiten können noch mehrere Jahre vergehen.

fx

Verkauf der Marienburg liegt vorerst auf Eis

Dienstag, 11. Dezember 2018 09:40

Der Verkauf des Schlosses Marienburg an die Klosterkammer Hannover ist bis auf weiteres ausgesetzt. Grund dafür sei ein Streit zwischen Erbprinz Ernst August und seinem Vater, berichtet die Hannoversche Allgemeine Zeitung.

Über einen Anwalt habe Ernst August Senior den Verkauf des Schlosses für unwirksam erklären lassen. Ernst August Senior hatte die Marienburg im Jahr 2004 seinem Sohn geschenkt. Jetzt fordert er sie wegen „groben Undanks“ zurück.

Bis die Einwände aus der Familie nicht geklärt seien, könnten die nächsten Schritte nicht eingeleitet werden, so Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler. Sowohl die Opposition im Landtag als auch der Steuerzahlerbund kritisieren den Kauf durch das Land.

fx

Teilstück der Wollenweberstraße wird gesperrt

Dienstag, 11. Dezember 2018 09:39

Ab heute wird in der Hildesheimer Neustadt ein Teilstück der Wollenweberstraße gesperrt. Wie die Stadt meldet, liegt es auf Höhe der Braunschweiger Straße in Richtung Zingel – hier werde an einem Anschluss der Stadtentwässerung gearbeitet. Diese Arbeiten sollen bis Ende nächster Woche abgeschlossen sein.

Solange kann laut Stadt der Verkehr auf der Wollenweberstraße weitgehend normal fließen. Das Abbiegen in die Braunschweiger Straße jedoch, sowie das Abbiegen aus der Braunschweiger Straße nach links in die Wollenweberstraße, ist aber nicht möglich.

fx

Häufig gelesen

Unbekannte belästigen junge Hildesheimerin

Montag, 10. Dezember 2018 12:21

Zwei unbekannte Täter haben am Freitag Abend gegen 22 Uhr eine 21-Jährige aus Hildesheim sexuell belästigt. Die junge Frau war nach Polizeiangaben auf dem Weg zu ihren geparkten Auto in der Rathausstraße, als jemand sie von hinten ergriff und ihre Hände am Rücken fest hielt. Ein Mann trat dann vor sie und berührte sie am Oberkörper. Sie schrieb um Hilfe und fiel zu Boden. Ein unbekannter, älterer Mann kam der jungen Frau zu Hilfe, worauf die beiden Täter flüchteten.
Bei den Angreifern handelt es sich um einen ca. 1,90m großen, kräftigen Mann. Er habe eine dunkle Hose und eine schwarze Jacke getragen. Der zweite Täter sei ca. 1,70m groß, schlank und bekleidet gewesen mit einer hellen Hose und einem dunklen Oberteil mit Kapuze.
Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere den Mann, der bei dem Vorfall eingeschritten war, sich zu melden.

sk.181210

Unbekannte klauen 100 Nordmanntannen

Dienstag, 11. Dezember 2018 14:45

Der Hildesheimer Polizei ist jetzt der Diebstahl von rund 100 Nordmanntannen gemeldet worden. Sie waren Teil einer Schonung in Diekholzen, in Verlängerung der Straße Am Ziegenberg.

Die Bäume wurden offenbar zwischen dem letzten Mittwoch und Donnerstag Mittag abgesägt und abtransportiert, wofür die Täter ein Fahrzeug benutzt haben müssen. Die Tannen waren etwa 2 Meter hoch und hatten einen Gesamtwert von 4.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hildesheim unter der Telefonnummer 0 51 21 / 939-115 entgegen.

fx

Hildesheimer Frauenhaus bekommt Fördergeld für die Barrierefreiheit

Mittwoch, 12. Dezember 2018 10:26

Das Frauenhaus in der Hildesheimer Bahnhofsallee erhält Fördergelder des Landes für einen barrierefreien Ausbau. Den Bewilligungsbescheid über  250.000 Euro habe man am Montag erhalten, hieß es aus der Einrichtung.
Man wolle mit dem Geld eine Etage komplett barrierefrei umbauen – und dazu kämen noch verbreiterte Türen sowie Rampen für den Außenbereich für Gehbehinderte oder Frauen im Rollstuhl.
Die Landesregierung hatte für solche Umbauten insgesamt eine Million Euro zur Verfügung gestellt, das Frauenhaus in Hildesheim ist eine von sechs damit geförderten Einrichtungen.

fx

Unbekannte zerkratzen Polizei-Zivilfahrzeug bei Einsatz

Montag, 10. Dezember 2018 18:01

Unbekannte haben am Freitag zwischen 20:55 Uhr und 22 Uhr einen zivilen Streifenwagen der Hildesheimer Polizei zerkratzt. Laut Meldung geschah dies in der Straße Stadtfeld, während die Besatzung des dunklen VW-Busses einen Wohnungseinbruch aufnahm. Der oder die Täter ritzten u.a. die Zahl 35 sowohl in die Motorhaube als auch in die Schiebetür an der Seite. Der entstandene Schaden wird auf mindestens 500 Euro geschätzt.

Der Wohnungseinbruch ereignete sich am Freitag zwischen 17:30 und 19:30 Uhr. Die Einbrecher stiegen über einen Balkon im Erdgeschoss ein, in dem sie die dortige Tür gewaltsam öffneten. Im Anschluss wurden die Wohnung nach Diebesgut durchsucht und verschiedener Schmuck gestohlen.

Hinweise zu beiden Taten nimmt die Polizei Hildesheim unter der Telefonnr. 0 51 21 / 939-115 entgegen.

fx

Kreisverwaltung informiert über Schulausfälle im Winter

Mittwoch, 12. Dezember 2018 10:25

Zum Start des Winters informiert die Hildesheimer Kreisverwaltung über das Verfahren bei Schulausfall. Die Entscheidung über einen eventuellen Unterrichtsausfall liege demnach grundsätzlich beim Landkreis und der Stadt, wobei auch die Polizei beteiligt wird.
Fällt die Entscheidung für einen Unterrichtsausfall, wird darüber im Programm und auf der Internetseite von Radio Tonkuhle, über die Verkehrsmeldungen anderer Radiosender sowie im Internet beim Landkreis in der Rubrik „Aktuelles“ informiert.
Bei sehr schlechter Witterung können aber auch die Erziehungsberechtigten entscheiden, ob sie ihr Kind zur Schule schicken. Eltern dürfen ihre Kinder für einen Tag zu Hause behalten, wenn sie eine unzumutbare Gefährdung auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten – und das gelte auch, wenn es keinen generellen Unterrichtsausfall gibt.

fx/soc

Ältere Nachrichten finden Sie im Nachrichtenarchiv.

Sie können die Nachrichten auch mit Hilfe des Suchfeldes oben rechts durchsuchen.

Förderer

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hinweise zum Datenschutz Ok