Titel wird gelesen...

Regionalnachrichten von heute

Am 23.08.2017 wurden keine Nachrichten notiert.

Regionalnachrichten von gestern

Landkreis sagt den „Herbstzauber“ ab

Dienstag, 22. August 2017 14:49

Der Landkreis Hildesheim hat die Feier "Herbstzauber" zu seinem 40-jährigen Bestehen abgesagt. Landrat Olaf Levonen sagte, angesichts der Schäden im Kreis durch das Hochwasser Ende Juli halte er eine solche Feier für unpassend. Er bitte deshalb die 250 schon im Frühjahr eingeladenen Gäste und Sponsoren der Veranstaltung, für die Opfer des Unwetters zu spenden. Das Spendenkonto "HAZ hilft", an dem der Kreis beteiligt ist, ist noch bis zum 9. September offen.

fx

Leitungswasser in Lamspringe wieder freigegeben

Dienstag, 22. August 2017 14:48

Das Abkochgebot für die Ortschaften Lamspringe und Hornsen wurde aufgehoben. Wie das Gesundheitsamt des Landkreises Hildesheim miteilt, haben Wasserproben aus den Ortschaften Lamspringe und Hornsen über einen ausreichenden Zeitraum einwandfreie Ergebnisse erbracht. Deshalb konnte am Montag das Abkochgebot für diese Ortschaften aufgehoben werden. Für die Ortschaften Neuhof, Ammenhausen, Wöllersheim und Evensen besteht das Abkochgebot fort.
Für Rückfragen stehen die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes telefonisch unter 05121/309-7231 und per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Sk

Fahrermangel beim Stadtverkehr – Busses fallen noch bis Anfang September aus

Dienstag, 22. August 2017 14:47

Wegen akuten Fahrermangels fallen im Stadtverkehr Hildesheim (SVHi) noch bis Anfang September viele Busfahrten ersatzlos aus. Wie das Unternehmen auf Nachfrage mitteilte, werde mit Hochdruck daran gearbeitet, den Engpass zu beseitigen. Anfang August hatte der Stadtverkehr erst neue Busrouten eingeführt. Der neue Fahrplan sieht vor, dass Busse zum Teil öfter fahren und auch längere Strecken zurück legen. Dafür würden aber auch mehr Fahrer benötigt, so das Unternehmen. Der SVHi habe zwar rechtzeitig Busfahrer eingestellt, aber nicht alle hätten ihren Dienst auch angetreten, sagte Geschäftsführer Kai Henning Schmidt. Hinzu kamen Kündigungen aus den eigenen Reihen. Derzeit arbeite man intern an neuen Strukturen, um das Problem zu beseitigen, sagte Carmen Hiesch vom SVHi gegenüber Tonkuhle. Man rechne damit, das spätestens Anfang September eine spürbare Verbesserung beim Busverkehr erreicht werden könne.
Informationen zu den aktuellen Fahrtausfälle gibt es auf der Internetseite des Stadtverkehrs www.svhi-hildesheim.de.

Sk

Nach Antrag auf Selbstauflösung – Landtag ebnet Weg für Neuwahlen

Dienstag, 22. August 2017 13:12

In einer unspektakulären Sitzung hat der niedersächsische Landtag am Montag mit nur einer Gegenstimme die Selbstauflösung beschlossen. Damit können nun offiziell am 15 Oktober Neuwahlen stattfinden. Vor knapp zwei Wochen war der Antrag auf Selbstauflösung des Landtags ins Parlament eingegangen. Auslöser hierfür war der Wechsel der Landtagsabgeordnete Elke Twesten von den Grünen zur CDU. SPD und Grüne verloren dadurch ihre Einstimmen-Mehrheit im Landtag.
Die einzige Gegenstimme kam von der CDU-Landtagsabgeordneten Annette Schwarz. Für sie seien Neuwahlen nicht nötig gewesen. Sie hätte ein Misstrauensvotum oder die Tolerierung einer Minderheitenregierung vorgezogen.

Sk

Vergabe-Affäre: Ministerpräsident Weil feuert Staatssekretär Michael Rüter

Dienstag, 22. August 2017 12:26

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat den Leiter der Landesvertretung in Berlin, Michael Rüter, entlassen. Das teilte der SPD-Politiker heute in Hannover mit.. Grund seien Fehler in einem Vergabe-Verfahren der Landesvertretung. Staatssekretär Rüter (SPD) hatte die Leitung der Berliner Landesvertretung nach der Landtagswahl im Februar 2013 übernommen.

Ein Untersuchungsausschuss untersucht derzeit die Vergabevorgänge der Landesvertretung. Dabei seien teilweise erhebliche rechtliche Mängel aufgedeckt worden. Es handelt sich um Aufträge für Dienstleitungen mit einem Gesamtvolumen von 153.000 Euro. Diese sollen ohne Einhaltung der Vergabefristen an ein Unternehmen gegangen sein, das Rüters aus früherer beruflicher Tätigkeit bekannt war.  Ministerpräsident Weil sagte, er lege großen Wert auf eine sorgfältige Trennung von dienstlichen und persönlichen Beziehungen. Vor dem geschilderten Hintergrund sei eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Rüters jedoch leider nicht möglich.

Sk

Briefwahlbüro für Bundestagswahl ist eröffnet

Dienstag, 22. August 2017 09:46

Auch zur kommenden Bundestagswahl gibt es wieder die Möglichkeit, die Briefwahl direkt im Wahlamt der Stadt zu erledigen. Laut Mitteilung werden dazu die Wahlbenachrichtigung und der Personalausweis benötigt. Wählerinnen und Wähler bekommen dann vor Ort die Wahlbögen, können sie in einer Kabine ausfüllen und in eine versiegelte Wahlurne einwerfen.

Das Wahlamt der Stadt ist in der Hannoverschen Straße 6a. Es ist Montags bis Mittwochs von 8 bis 15 Uhr, Donnerstags von 8 bis 17.30 Uhr, Freitags von 8 bis 12 Uhr und Samstags von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Außerdem können die Briefwahlunterlagen in diesem Jahr auch online unter www.hildesheim.de/wahlen angefordert werden.

kk

Diakonin Elske Sibbern ist neue Kirchenkreisjugendwartin

Dienstag, 22. August 2017 08:45

Elske Sibbern ist neue Jugendwartin des Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt. Superintendent Mirko Peisert führte die Diakonin in der Matthäuskirche feierlich in ihr neues Amt ein. Sibbern, die zunächst eine Ausbildung als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte machte, studiert später Religionspädagogik und Soziale Arbeit und war als Diakonin in Ronnenberg und Gronau tätig.

Die junge Diakonin möchte Jugendliche mehr beteiligen und ihnen Platz in den Gremien geben, sagte Superintendent Peisert. Außerdem solle die Zusammenarbeit mit den Schulen gestärkt, und sozial schwache Kinder und Jugendliche mehr in den Fokus gerückt werden. Sibbern löst Dietrich Waltemate nach 33-jähriger Tätigkeit als Jugendwart ab.

sk

Niedersächsischer Landtag beschließt Verschleierungsverbot in Schulen

Dienstag, 22. August 2017 07:42

Der niedersächsische Landtag hat ein Verbot von Gesichtsschleiern und Vollverschleierungen in Schulen auf den Weg gebracht. Laut Mitteilung stimmten alle Fraktionen für eine Ergänzung des Schulgesetzes. Demnach wird Schülerinnen und Schülern ganz allgemein die Pflicht auferlegt, alles zu unterlassen, "was den ordnungsgemäßen Schulbetrieb unmöglich macht".

Von Kleidung ist zwar expliziert keine Rede mehr, dennoch soll mit der Ergänzung den Schulen ein Instrument an die Hand gegeben werden, mit dem sie verhindern können, dass muslimische Schülerinnen im Unterricht eine Burka oder einen Gesichtsschleier tragen. Bereits im Vorfeld der Landtagssitzung hatten die niedersächsischen Islamverbände Ditib und Schura das Verbot als populistisch und kontraproduktiv bezeichnet.

kk

Machmits-Infomobil kommt nach Schellerten

Dienstag, 22. August 2017 06:39

Das Machmits - Infomobil ist morgen in Schellerten. Laut einer Mitteilung steht das mobile Beratungsangebot des Landkreises Interessierten von 10.00-12.00 vor dem DM-Markt, Sandkuhle 1 in Schellerten zur Verfügung.

In dem Mobil können sich Interessierte kostenlos zu Themen wie ehrenamtliches Engagement, Senioren- und Pflegeberatung sowie rechtliche Betreuung einschließlich Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen informieren.

kk

Regionalnachrichten vom 21.08.2017

Sozialverband kritisiert "inhaltsleeren" Wahlkampf der Parteien

Montag, 21. August 2017 13:10

Der Sozialverband SoVD hat den Wahlkampf der Parteien vor der Bundestagswahl als inhaltsleer kritisiert und fürchtet einen Schaden für die Demokratie. Die Taktik, einen "Schlafwahlkampf" zu führen, sei ein gefährlicher Trugschluss, sagte Präsident Adolf Bauer. Die Wähler erwarteten klare Positionen zu den zentralen sozialen Fragen. Insbesondere die Zukunft der Rente gehöre spätestens jetzt auf die politische Agenda.

Der Verbandspräsident befürchtet, dass vor allem einkommensschwache Wählergruppen das Interesse an Politik verlieren und warnt vor einer "schleichenden Entpolitisierung". Wer ökonomisch im Nachteil sei, habe eine ganz besonders stark ausgeprägte Wahrnehmung dafür, ob sich die Parteien in einem glaubhaften Wettstreit über bestmögliche Lösungen befänden, so Bauer. Im Sozialverband sei zu spüren, dass der Unmut der Mitglieder wachse.

fx

Häufig gelesen

VfV holt sich gegen St. Pauli II eine Fünferpackung

Sonntag, 20. August 2017 15:54

Fußball-Regionalligist VfV Borussia 06 Hildesheim hat sich gegen die zweite Mannschaft des FC St. Pauli eine weitere, hohe Niederlage eingefangen: Das Spiel in Norderstedt endete heute Nachmittag 5:0 für die St. Paulianer. Bereits nach der ersten Halbzeit stand es 4:0, und Seung-Won Lee traf in der 84. Minute ein weiteres Mal.

Der VfV ist damit auch nach dem vierten Spieltag der neuen Saison torlos und auf dem letzten Tabellenplatz. Trainer Jörg Goslar verpflichtete zuletzt zwei neue Spieler: Yusuf Kilic für die Abwehr und Lukasz Staron für den Angriff. Kilic kam gegen St. Pauli erstmals zum Einsatz, Staron ist erst ab morgen einsatzberechtigt.

Nächster VfV-Gegner ist nächste Woche Montag die zweite Mannschaft von Hannover 96. Das Spiel beginnt um 18 Uhr im Friedrich-Ebert-Stadion.

fx

Schlieren im Hohnsensee deuten auf Algenblüte hin

Sonntag, 20. August 2017 11:07

Auch im Hohnsensee sind jetzt Schlieren und Eintrübungen beobachtet worden, die auf eine Algenblüte schließen lassen. Wie das Gesundheitsamt des Landkreises mitteilt, wird deshalb vom Baden abgeraten - manche Algenarten gäben Gifte ab, von denen ein Gesundheitsrisiko ausgehe - insbesondere, wenn größere Mengen Wasser geschluckt werden. Das Wasser wird weiter kontrolliert. Bei konkreten Gefahren wird gegebenenfalls ein Badeverbot ausgesprochen. Im Freibad Jowiese wird derzeit darauf hingewiesen, dass der See vom Bad aus fürs Schwimmen gesperrt ist.

fx

Experten warnen vor Pilzvergiftungen

Sonntag, 20. August 2017 10:32

Das Giftinformationszentrum Nord in Göttingen hat Laien dringend vor dem Sammeln und dem Verzehr einheimischer Wildpilze gewarnt. Einige davon, besonders der Knollenblätterpilz, enthalten starke Zellgifte und könnten zu Leberschäden bis hin zum Leberversagen führen. Die Warnung richtet sich besonders an Spätaussiedler und Flüchtlinge. Knollenblätterpilze könnten leicht mit Speisepilzen in anderen Teilen der Welt verwechselt werden, weshalb Warnhinweise auf Postern in neun Sprachen veröffentlicht wurden, darunter Arabisch, Kurdisch, Russisch und Türkisch.

Diese Plakate rufen dazu auf, nur solche Pilze zu sammeln, die man ganz genau kenne. Bei auch nur geringsten Zweifeln sollten Sammler ihre Funde Experten zeigen. Nach dem nassen, aber auch warmen Sommer hat die Pilzsaison früh begonnen. Allein im Juli gab es nach Angaben des GIZ-Nord rund 130 Anfragen zu Pilzvergiftungen. Das Zentrum ist eine gemeinsame Einrichtung der Bundesländer Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Es hat eine Notfall-Hotline, die rund um die Uhr unter der Nummer 0551 / 19 240 erreichbar ist.

fx

Fahrermangel beim Stadtverkehr – Busses fallen noch bis Anfang September aus

Dienstag, 22. August 2017 14:47

Wegen akuten Fahrermangels fallen im Stadtverkehr Hildesheim (SVHi) noch bis Anfang September viele Busfahrten ersatzlos aus. Wie das Unternehmen auf Nachfrage mitteilte, werde mit Hochdruck daran gearbeitet, den Engpass zu beseitigen. Anfang August hatte der Stadtverkehr erst neue Busrouten eingeführt. Der neue Fahrplan sieht vor, dass Busse zum Teil öfter fahren und auch längere Strecken zurück legen. Dafür würden aber auch mehr Fahrer benötigt, so das Unternehmen. Der SVHi habe zwar rechtzeitig Busfahrer eingestellt, aber nicht alle hätten ihren Dienst auch angetreten, sagte Geschäftsführer Kai Henning Schmidt. Hinzu kamen Kündigungen aus den eigenen Reihen. Derzeit arbeite man intern an neuen Strukturen, um das Problem zu beseitigen, sagte Carmen Hiesch vom SVHi gegenüber Tonkuhle. Man rechne damit, das spätestens Anfang September eine spürbare Verbesserung beim Busverkehr erreicht werden könne.
Informationen zu den aktuellen Fahrtausfälle gibt es auf der Internetseite des Stadtverkehrs www.svhi-hildesheim.de.

Sk

Landkreis sagt den „Herbstzauber“ ab

Dienstag, 22. August 2017 14:49

Der Landkreis Hildesheim hat die Feier "Herbstzauber" zu seinem 40-jährigen Bestehen abgesagt. Landrat Olaf Levonen sagte, angesichts der Schäden im Kreis durch das Hochwasser Ende Juli halte er eine solche Feier für unpassend. Er bitte deshalb die 250 schon im Frühjahr eingeladenen Gäste und Sponsoren der Veranstaltung, für die Opfer des Unwetters zu spenden. Das Spendenkonto "HAZ hilft", an dem der Kreis beteiligt ist, ist noch bis zum 9. September offen.

fx

Ältere Nachrichten finden Sie im Nachrichtenarchiv.

Sie können die Nachrichten auch mit Hilfe des Suchfeldes oben rechts durchsuchen.

Förderer

Tonkuhle präsentiert

Werbung