Titel wird gelesen...

Regionalnachrichten von heute

Am 19.09.2019 wurden keine Nachrichten notiert.

Regionalnachrichten von gestern

Betrunkener LKW-Fahrer muss Führerschein abgeben

Mittwoch, 18. September 2019 17:01

Die Autobahnpolizei hat heute am frühen Morgen am Parkplatz "An der Alpe" einen LKW gestoppt, der in Richtung Hannover fuhr. Laut Mitteilung hatte ein anderer Fahrer gemeldet, dass der Laster Schlangenlinien fuhr. Der 59 Jahre alte Fahrer musste einen Atemalkoholtest machen, dieser ergab 1,55 Promille. Anschließend musste er auf der Dienststelle eine Blutprobe und auch seinen Führerschein abgeben.

fx

HAWK-Erstsemester feiern ihren Studienstart

Mittwoch, 18. September 2019 15:31

An der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst hat heute die Erstsemesterfeier stattgefunden. Wie die Hochschule mitteilt, sei deren Zahl um mehr als 100 angestiegen. So seien es in Hildesheim jetzt rund 760 Studienanfänger, am Standort Göttingen rund 500 und in Holzminden rund 400. Insgesamt studieren damit jetzt rund 6.400 junge Menschen an der HAWK.

Der Zuwachs betreffe vor allem Hildesheim: So seien etwa die Studiengänge Bauingenieurwesen, Holzingenieurwesen und Architektur zum Teil mehr als ausgebucht, und die Design-Studiengänge der Fakultät Gestaltung voll ausgelastet.

fx

Neuer Bildungscampus Weinberg ist offiziell eingeweiht

Mittwoch, 18. September 2019 15:22

Heute Mittag hat die Stadt Hildesheim den neuen Bildungscampus am Weinberg mit einer Feier offiziell eingeweiht. In dem Gebäudekomplex kommt die Grundschule Hohnsen unter, die bisher am Ende der Keßlerstraße war, und eine Kindertagesstätte mit zwei Kindergarten- und vier Krippengruppen.

Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer wies darauf hin, dass dies nach vielen Jahren der erste Schul-Neubau in Hildesheim sei. Das Konzept, hier eine Kombination aus Schule, Kindergarten und Krippe einzurichten, sei zukunftsweisend. Sozialdezernent Malte Spitzer sagte im Tonkuhle-Gespräch, das neue Gebäude erfülle alle Vorgaben des modernen Schulbaus, sowohl was die Räume als auch deren Zugänglichkeit angeht. Schule und Bildung seien für die Stadt Dauerthemen, und die Sanierungen gingen weiter. So werde man sich z.B. demnächst auch über die Geschwister-Scholl-Schule unterhalten, auch dies sei ein großes Bauvorhaben für die Stadt.

Die Leiterin der Grundschule Hohnsen, Silke Gollnick, zeigte sich mit dem Bildungscampus sehr zufrieden. Für die kommende Woche habe man die Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern eingeladen, um gemeinsam den Schulneubau für sich zu entdecken.

fx

"Fridays for Future" lädt zum größen Klimastreik aller Zeiten

Mittwoch, 18. September 2019 13:43

In vielen Städten in Deutschland und weltweit gibt es diesen Freitag Streiks für mehr Tempo beim Klimaschutz. Dahinter steht die Kampagne "Fridays for Future". In Hildesheim beginnt um 14 Uhr eine Kundgebung am Hauptbahnhof. Zahllose Umweltgruppen und Verbände wollen sich an den Aktionen beteiligen und so den Tag zum größten Klimastreik aller Zeiten machen, so haben neben Naturschutzorganisationen etwa auch der Diözesanverband Hildesheim des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und die evangelische Landeskirche zur Beteiligung aufgerufen, die bundesweite Aktion Stadtradeln und auch Arbeitnehmer- und Arbeitgeberverbände. Der Generalvikar des Bistums Hildesheim ermunterte die Gemeinden in einem Brief, am Freitag als Zeichen der Unterstützung mittags um fünf vor zwölf die Kirchenglocken läuten zu lassen. Aus Berlin wird gemeldet, dass für eine Demo dort allein 10.000 Teilnehmende angemeldet wurden.

fx

Kitaplatz-Betreuungsbörse der Stadt wird komfortabler

Mittwoch, 18. September 2019 11:02

Die Kitaplatz-Betreuungsbörse der Stadt Hildesheim soll demnächst verbessert werden. Laut Mitteilung werde das System am 14. Oktober aktualisiert. Damit soll es für die Nutzerinnen und Nutzer einfacher und komfortabler zu bedienen sein. So könne man sich z.B. dann auch über ein Smartphone oder einen Tablet-Computer anmelden.

Das verbesserte System könne dann für die Anmeldephase für das Kitajahr 2020/21 genutzt werden. Diese läuft vom 1. Dezember bis zum 29. Februar nächsten Jahres. Die Börse ist online über hildesheim.betreuungsboerse.net erreichbar. Wer keinen Internetzugang hat, kann sich unter Telefon 0 51 21 / 301-4545 an das Familienbüro der Stadt Hildesheim wenden.

fx

Hildesheim bleibt Fairtrade-Stadt

Mittwoch, 18. September 2019 10:29

Die Stadt Hildesheim kann für zwei weitere Jahre den Titel „Fairtrade-Town“ führen. Laut Meldung habe man bei einer Prüfung alle fünf dafür notwendigen Kriterien erfüllt, so die Stadt. Dazu gehört etwa die Einrichtung einer Steuerungsgruppe und das Anbieten fair gehandelter Produkte etwa im Einzelhandel, der Gastromie oder der Floristik.

Der Titel Fairtrade-Town wurde von der Hilfsorganisation Oxfam in Großbritannien entwickelt und wird in Deutschland vom Verein TransFair vergeben. Hierzulande wurden bereits über 600 Städte und Kommunen zertifiziert, weltweit sind es etwa 2.200. Hildesheim ist seit 2017 dabei – seitdem gab es einige Aktionen zum Thema, und es wird z.B. in Teilen der Stadtpolitik fair gehandelter Kaffee getrunken.

fx

IG Bau ruft Reinigungskräfte zur Meldung schlechter Arbeitsverträge auf

Mittwoch, 18. September 2019 10:24

Die Gewerkschaft IG Bau hat die rund 1.760 Beschäftigten im Bereich Gebäude- und Glasreinigung aufgerufen, Verschlechterungen bei ihren Arbeitsverträgen zu melden. In einer Mitteilung heißt es, immer mehr Reinigungskräfte würden dazu gedrängt, schlechtere Arbeitsverträge mit weniger Urlaubstagen und Lohn-Drückerei zu unterschreiben. Man wolle nun das Ausmaß dieser Praxis vor Ort ermitteln, so die IG BAU. Dafür habe man eine bundesweite Online-Umfrage eingerichtet, die unter der Adresse sauberkeit-braucht-zeit.de erreichbar ist.

fx

Theaterhaus bietet Sammelantrag für Theatergruppen an

Mittwoch, 18. September 2019 06:16

Das Theaterhaus in Hildesheim bietet kleinen Theatergruppen wieder die Möglichkeit, einen Sammelantrag für Fördergelder bei der Weinhagenstiftung einzureichen. Einzige Vorgabe dabei ist, dass die Vorlagen der Stiftung verwendet werden, teilt das Theaterhaus mit. Abgabeschluss für Anträge ist der 30. September. Von der Stiftung gefördert werden Projekte, die hauptsächlich in Hildesheim stattfinden. Neue Gruppen können bis zu 3.000 Euro beantragen, für etablierte Gruppen ist eine Höchstfördersumme von 5.000 Euro vorgesehen.

sk

Regionalnachrichten vom 17.09.2019

Polizei sucht Zeugen eines Unfalls im Berliner Kreisel

Dienstag, 17. September 2019 15:44

Heute Morgen ist ein Rollerfahrer bei einem Verkehrsunfall im Berliner Kreisel schwer verletzt worden. Laut Bericht befuhr der 52-Jährige den Kreisel aus der Innenstadt kommend. Ein 59-jähriger Mercedes-Fahrer übersah dann bei der Einfahrt von der Senator-Braun-Allee den Roller und es kam zum Zusammenstoß.

Der 52-Jährige stürzte und wurde schwer am Kopf verletzt, sein Roller stark beschädigt. Der Fahrer des Autos kam mit dem Schrecken davon, der Mercedes war danach noch fahrbereit.

Wer diesen Unfall beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0 51 21 - 939-115 zu melden.

fx

Feuerwehr rückt in die Richthofenstraße aus

Dienstag, 17. September 2019 15:39

Heute Vormittag hat es in einer Wohnung in der Richthofenstraße in der Hildesheimer Nordstadt gebrannt. Wie die Polizei meldet, wurden dabei zwei Personen leicht verletzt.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge brach das Feuer in einer Dachgeschosswohnung hinter einem Sofa aus. Der 60-jährige Mieter versuchte zunächst, selbst zu löschen, was aber misslang. Er alarmierte dann die anderen Mieter und verließ das Haus - da ein Bewohner von nebenan das nicht mitbekam, musste dieser mit der Drehleiter gerettet werden.

Er und der 60-Jährige wurden durch Rauch leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Die Wohnung mit dem Brand wurde stark beschädigt, die Nachbarwohnung ist teilweise rußgeschwärzt. In einer Wohnung darunter liegt zudem nun ein Wasserschaden vor. Der entstandene Schaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen laufen.

fx

 

HAWK zeigt Arbeiten von Designer Hideki Nakajima

Dienstag, 17. September 2019 15:21

Die Fakultät Gestaltung der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) zeigt ab heute Arbeiten des zeitgenössischen Designers Hideki Nakajima erstmals in Deutschland. Die Ausstellung mit dem Titel: „Hideki Nakajima: Made in Japan“ ist eine umfassende Retrospektive seines Werks, teilt die HAWK mit.

Nakajima hat u.a. Fotobücher, Ausstellungskataloge und Poster für Yoko Ono, David Bowie und Sofia Coppola entworfen und gilt als einer der weltweit bedeutendsten zeitgenössischen Kommunikationsdesigner. Die Ausstellung ist von heute bis zum 2. Oktober im Raumlabor der Fakultät Gestaltung Hildesheim zu sehen.

fx

 

Schule und Polizei diskutieren über Mobbing an Schulen

Dienstag, 17. September 2019 14:30

Mobbing ist das zentrale Thema einer Fachtagung, die am morgigen Mittwoch in Hannover beginnt. Wie das Kultusministerium mitteilt, steht der Tag unter dem Motto „Demütigend, verletzend, entwürdigend…“. VertreterInnen von Schulen, Schulbehörden, Polizei und Landeskriminalamt nehmen daran teil.

Ihr Ziel ist, alle Beteiligten - darunter etwa 200 Präventionsfachkräfte - besser über ihre Handlungsmöglichkeiten und Unterstützungsangebote zu informieren. Dabei soll der Bereich Cybermobbing, also Mobbing über das Internet oder Mobiltelefone, ein besonderer Schwerpunkt sein. So wird etwa der Film „Nackt. Das Netz vergisst nie“ gezeigt, und die Darstellerin der Hauptrolle, Aleen Jana Kötter, interviewt. Im Film geht es um eine Schülerin, die das Ziel von Mobbing wird, nachdem Nacktfotos von ihr an die Öffentlichkeit kommen. Er basiert auf einer wahren Begebenheit.

fx

Eintracht-Handballer Chris Meiser beendet Karriere als Spieler

Dienstag, 17. September 2019 13:17

Handball-Drittligist Eintracht Hildesheim hat das Karriereende seines Spielers Chris Meiser bekannt gegeben. Der 27-Jährige habe sich aus gesundheitlichen Gründen dazu entschieden: Er hatte sich im Frühjahr 2018 das Kreuzband gerissen und war seitdem nicht völlig genesen. Dies und ein zusätzlicher Knorpelschaden hätten jetzt den Ausschlag gegeben, in der Mannschaft aufzuhören. Der angehende Sportlehrer bleibt dem Verein als Jugendtrainer erhalten.

fx

Politiker fordern Konsequenzen aus Missbrauchsfall in Lügde

Dienstag, 17. September 2019 12:32

Abgeordnete des niedersächsischen Landtags haben parteiübergreifend deutliche Konsequenzen aus dem hundertfachen Kindesmissbrauch in Lügde gefordert. Aus den Fehlern der Behörden müssten Lehren gezogen werden, sagte Justizministerin Barbara Havliza. Ein solch katastrophales Versagen staatlicher Institutionen dürfe es nicht mehr geben, sagte die Ministerin. Sie regte unter anderem an, die Verjährungsfristen für Missbrauchstaten auszuweiten oder ganz abzuschaffen. Viele Betroffene fänden erst nach der Aufarbeitung des Missbrauchs oder im Erwachsenenalter die Kraft, die Tat anzuzeigen.

Auf einem Campingplatz im lippischen Lügde nahe der Landesgrenze zu Niedersachsen waren über Jahre hinweg mehr als 40 Kinder zwischen vier und 13 Jahren sexuell missbraucht worden. Das Landgericht Detmold verurteilte vor kurzem zwei Männer zu 13 und 12 Jahren Haft mit anschließender Sicherheitsverwahrung. In der Kritik steht unter anderem das Jugendamt des Landkreises Hameln-Pyrmont. Es hatte ein damals sechsjähriges Mädchen bei dem Hauptangeklagten auf dem Campingplatz in Pflege gegeben. Zudem soll das Amt Hinweisen auf sexuellen Missbrauch nicht nachgegangen sein.

sk

BfS bezeichnet Internet-Angebote zur Krebs-Früherkennung als illegal

Dienstag, 17. September 2019 11:11

Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) hat viele der derzeit angebotenen Untersuchungen zur Früherkennung schwerer Krankheiten mittels einer Computertomographie als rechtlich nicht zulässig kritisiert. Man habe exemplarisch 150 Internetseiten von radiologischen Kliniken und Praxen ausgewertet, heißt es in einer Mitteilung. Die dortigen Informationen ließen zudem oft auf Qualitätsmängel schließen.

Radiologische Verfahren könnten zwar bei der Früherkennung von Krebs oder Herzerkrankungen eine wichtige Rolle spielen, so BfS-Präsidentin Inge Paulini. Es müsse aber sorgsam bewertet werden, ob der Nutzen solcher Untersuchungen die damit verbundenen Risiken rechtfertige und ob die erforderlichen Qualitätsstandards eingehalten würden. Auf den Internetseiten würden die Anbieter nur selten detailliert, fachlich valide und ausgewogen darüber informieren, so seien etwa die Angaben über die Strahlenrisiken insgesamt unzureichend. Informationen über das Alter der jeweiligen Zielgruppe, Risikofaktoren, Anzahl und zeitlichen Abstand der Tests, Durchführung der jeweiligen Untersuchung sowie zur Abklärungsdiagnostik variierten erheblich und entbehrten oft der wissenschaftlichen Grundlage.

Damit seien diese Angebote nicht nur rechtswidrig, sondern auch irreführend, so Paulini weiter. Die Auswertung des BfS belege nachdrücklich die Notwendigkeit, bundeseinheitliche und rechtlich verbindliche Regelungen für radiologische Früherkennungsuntersuchungen zu treffen.

fx

Polizei stellt Einbrecher in der Innenstadt

Dienstag, 17. September 2019 10:04

Die Polizei hat am späten Sonntagabend in der Hildesheimer Innenstadt einen Einbrecher gestellt. Laut Bericht hatte er gegen 22:30 Uhr mit einem unbekannten Gegenstand ein Loch in die Glasscheibe eines Telekomshops in der Almsstraße geschlagen. Dabei wurde er jedoch von einem 26-Jährigen beobachtet und der Polizei gemeldet. Dank dessen Beschreibung wurde der 33 Jahre alte Täter kurz danach von einer Streife gestellt. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen - gestohlen hatte er nichts.

fx

Fußgänger stirbt bei Verkehrsunfall in Elze

Dienstag, 17. September 2019 08:58

Gestern Abend ist in Elze ein Fußgänger bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei meldet, überquerte der 55-Jährige mit seiner Ehefrau eine Ampelkreuzung an der B1 auf Höhe der Straße "Am Hanlah", als eine 50 Jahre alte Autofahrerin ihn frontal mit ihrem Wagen erfasste - sie hatte ihn offenbar übersehen. Der Mann verstarb noch vor Ort. Seine Ehefrau sowie die Insassen des Autos, darunter eine schwangere Frau und ein einjähriges Kind, blieben unverletzt.

Die B1 wurde für etwa fünf Stunden voll gesperrt. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Elze unter 0 50 68 / 9 30 30 in Verbindung zu setzen.

fx

Immer mehr Kinder haben beim Einschulungstest Sprachprobleme

Dienstag, 17. September 2019 06:53

Immer mehr Kinder in Niedersachsen haben bei Einschulungstests Probleme mit der deutschen Sprache. Der Sprecher des Landesgesundheitsamtes, Holger Scharlach, sagte, die Zahl sei seit 2014 deutlich angestiegen: Damals konnten sich 1,5 Prozent der rund 66.000 angehenden Schulkinder nicht oder nur eingeschränkt auf Deutsch unterhalten. Ab 2015, also seit dem verstärkten Zuzug von Geflüchteten, sei der Anteil kontinuierlich angestiegen und habe 2018 bei einer ähnlichen Gesamtzahl von Erstklässlern schon bei 5,8 Prozent gelegen.

Die Statistik zeige, dass Kinder deutlich weniger Probleme mit der deutschen Sprache haben, wenn sie eine Kindertagesstätte besucht haben. Die Geschäftsführerin des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung, Bettina Lamm, sagte, das liege an der Alltagsrelevanz der Sprache. Fremdsprachige Kinder würden in einer Kita schnell die neue Sprache lernen, weil sie mitspielen wollen. Untersuchungen zeigten, dass Kinder bis ins Vorschulalter problemlos zwei Sprachen gleichzeitig auf dem Niveau einer Muttersprache lernen könnten. Lamm sprach sich dafür aus, mehr Erzieherinnen mit Migrationshintergrund in Kitas zu beschäftigen. Dies schaffe Vertrauen, vereinfache die Zusammenarbeit mit den Eltern und sei für diese Motivation, ihre Kinder mehr in Kitas unterzubringen.

fx

Häufig gelesen

Polizei sucht Zeugen eines Unfalls im Berliner Kreisel

Dienstag, 17. September 2019 15:44

Heute Morgen ist ein Rollerfahrer bei einem Verkehrsunfall im Berliner Kreisel schwer verletzt worden. Laut Bericht befuhr der 52-Jährige den Kreisel aus der Innenstadt kommend. Ein 59-jähriger Mercedes-Fahrer übersah dann bei der Einfahrt von der Senator-Braun-Allee den Roller und es kam zum Zusammenstoß.

Der 52-Jährige stürzte und wurde schwer am Kopf verletzt, sein Roller stark beschädigt. Der Fahrer des Autos kam mit dem Schrecken davon, der Mercedes war danach noch fahrbereit.

Wer diesen Unfall beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0 51 21 - 939-115 zu melden.

fx

Stadtverkehr streicht Fahrten der Linien 1 und 5

Montag, 16. September 2019 14:47

Nach zahlreichen Fahrtausfällen in den letzten Wochen hat der Stadtverkehr nun offiziell einige Fahrten der Linien 1 und 5 gestrichen. Das Unternehmen hat dazu auf seiner Internetseite entsprechende Übergangs-Fahrpläne veröffentlicht. Welche Fahrten im Einzelnen wegfallen, wurde nicht bekannt gegeben, der Stadtverkehr spricht von einer "Anpassung". Diese soll bis zum 3. Oktober einschließlich gelten.

fx

Feuerwehr rückt in die Richthofenstraße aus

Dienstag, 17. September 2019 15:39

Heute Vormittag hat es in einer Wohnung in der Richthofenstraße in der Hildesheimer Nordstadt gebrannt. Wie die Polizei meldet, wurden dabei zwei Personen leicht verletzt.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge brach das Feuer in einer Dachgeschosswohnung hinter einem Sofa aus. Der 60-jährige Mieter versuchte zunächst, selbst zu löschen, was aber misslang. Er alarmierte dann die anderen Mieter und verließ das Haus - da ein Bewohner von nebenan das nicht mitbekam, musste dieser mit der Drehleiter gerettet werden.

Er und der 60-Jährige wurden durch Rauch leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Die Wohnung mit dem Brand wurde stark beschädigt, die Nachbarwohnung ist teilweise rußgeschwärzt. In einer Wohnung darunter liegt zudem nun ein Wasserschaden vor. Der entstandene Schaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen laufen.

fx

 

"BAföG-Coaches" informieren Hildesheimer Erstsemester

Montag, 16. September 2019 16:24

Das Studentenwerk OstNiedersachsen mit Sitz in Braunschweig informiert StudienanfängerInnen gezielt über das Thema BAföG. Dabei kommen so genannte BAföG-Coaches zum Einsatz, speziell für die Beratung ausgebildete Studierende. Man wolle so die Hemmschwelle senken, so das Studentenwerk: Viele Neustudierenden würden sich nicht melden, weil sie sich entweder nicht ans Werk werden wollten, oder davon ausgingen, ohnehin kein BAföG zu bekommen.

In Hildesheim sind die BAföG-Coaches am morgigen Dienstag in der HAWK-Mensa Hohnsen ansprechbar - an der HAWK läuft gerade die Einführungswoche für die Erstsemester. In der Uni-Mensa sind sie am 24. Oktober.

fx

HAWK zeigt Arbeiten von Designer Hideki Nakajima

Dienstag, 17. September 2019 15:21

Die Fakultät Gestaltung der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) zeigt ab heute Arbeiten des zeitgenössischen Designers Hideki Nakajima erstmals in Deutschland. Die Ausstellung mit dem Titel: „Hideki Nakajima: Made in Japan“ ist eine umfassende Retrospektive seines Werks, teilt die HAWK mit.

Nakajima hat u.a. Fotobücher, Ausstellungskataloge und Poster für Yoko Ono, David Bowie und Sofia Coppola entworfen und gilt als einer der weltweit bedeutendsten zeitgenössischen Kommunikationsdesigner. Die Ausstellung ist von heute bis zum 2. Oktober im Raumlabor der Fakultät Gestaltung Hildesheim zu sehen.

fx

 

Sie können die Nachrichten auch mit Hilfe des Suchfeldes oben rechts durchsuchen.

Förderer

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hinweise zum Datenschutz Ok