Titel wird gelesen...

Regionalnachrichten von heute

Pastor aus Celle erhält Paul-Spiegel-Preis

Dienstag, 19. Juni 2018 09:49

Der evangelisch-lutherische Pastor Wilfried Manneke aus Unterlüß bei Celle ist mit dem Paul-Spiegel-Preis des Zentralrats der Juden in Deutschland ausgezeichnet. Damit will der Zentralrat nach eigenen Angaben das jahrzehntelange, mutige Engagement Mannekes gegen Rechtsextremisten ehren. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Manneke schloss sich 1995 einem Arbeitskreis gegen die Errichtung eines Schulungszentrums von Neonazis an. Der Pastor zählt zu den Gründern der Initiative "Kirche für Demokratie - gegen Rechtsextremismus" der hannoverschen Landeskirche. Zentralratspräsident Schuster sagte, Manneke sei mit seiner Zivilcourage ein Vorbild. Obwohl er persönliche Anfeindungen ertragen müsse und bereits Anschläge auf ihn und seinen Wohnort verübt worden seien, lasse er sich nicht einschüchtern. Der Preis ist nach dem früheren Zentralratspräsidenten Paul Spiegel (1937-2006) benannt.

sk

Süsternstraße und Wohl sollen umgebaut werden

Dienstag, 19. Juni 2018 09:49

Im Michaelisviertel sollen demnächst die Straßen Süsternstraße und Wohl saniert und umgebaut werden. Der Stadtentwicklungsausschuss stimmte jetzt der Freigabe der Haushaltsgelder dafür zu. Die Arbeiten werden insgesamt etwa 850.000 Euro kosten, von denen aber drei Viertel von den Anwohnern getragen werden müssen.
Der Umbau ist bereits seit Ende 2015 in der Planung. Anfang 2016 gab es deshalb bereits eine Info-Veranstaltung für die Anliegerschaft, und Mitte 2016 war das Thema bereits vorm Ortsrat und dem Stadtentwicklungsausschuss.

fx

Täter brechen mit Gullydeckel ein

Dienstag, 19. Juni 2018 09:48

In der Nacht auf Freitag in der vergangenen Woche haben unbekannte Täter in ein Optikergeschäft in der Bahnhofsallee in Hildesheim eingebrochen. Laut Polizei warfen die Täter mit einem Gullydeckel eine Scheibe des Geschäftes ein und verschafften sich so Zugang. Anschließend durchsuchten sie das Innere des Geschäftes und erbeuteten Brillen, Bargeld, Lupen und ein Messgerät. Ein Passant bemerkte gegen 3:30 Uhr am Freitag die eingeschlagene Scheibe und verständigte die Polizei. Wie hoch sich die Schadenssummer beläuft, steht noch nicht fest. Hinweise nimmt die Polizei Hildesheim entgegen.

sk

Masterstudiengang „Barrierefreie Kommunikation“ startet an der Uni

Dienstag, 19. Juni 2018 09:47

Zum Wintersemester 2018/2019 startet an der Universität Hildesheim der  Masterstudiengang „Barrierefreie Kommunikation“. Zu den Studieninhalten zählen neben den Grundlagen der barrierefreien Kommunikation auch barrierefreie Rechts- und Online-Kommunikation, Leichte Sprache und Gebärdensprache,teilt die Uni mit. Der Studiengang, der zur Zeit als Teilzeitstudium möglich ist, wurde von einem Team um die Professorin Christiane Maaß entwickelt. Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs können beispielsweise als Mittler für Personen mit Kommunikationseinschränkungen oder in Übersetzungsbüros für Leichte Sprache eingesetzt werden.

 sk

Tierschutzbund richtet Hilfsfond für Tierheime nach Einbruchsserie ein

Dienstag, 19. Juni 2018 06:00

Nachdem in mehreren Tierheimen in Niedersachsen eingebrochen wurde, hat der Niedersächsische Landestierschutzverband jetzt eine Hilfsfond eingerichtet. Laut Verband sei bei einigen Vereinen erheblicher Sachschaden entstanden und es wurden höhere Geldbeträge gestohlen. Die Einbruchserie zieht sich durch ganz Niedersachsen. Auch die Tierheime in Hildesheim, Peine und Hameln sind betroffen. Tiere und Menschen seien von den Einbrüchen nicht betroffen, sagt Dieter Ruhnke, Vorsitzender des Landestierschutzbundes, aber der Schock säße tief. Geld und Sachwerte von Vereinen zu stehlen, die selber jeden Cent zweimal umdrehen müssen, sei einfach erbärmlich, so Ruhnke weiter. Mit einem Hilfsfond soll den geschädigten Tierheimes jetzt geholfen werden.

Kontoverbindung:
Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg
IBAN: DE65269513110073001505
BIC: NOLADE21SPL
Stichwort: Einbruch

sk

Neues Zentrum bündelt Migrationsforschung in Göttingen

Dienstag, 19. Juni 2018 06:00

Die Universität Göttingen will die Forschung und Lehre zu den Themen Flucht und Migration bündeln. Das neue Zentrum für Globale Migrationsstudien soll die Arbeit von derzeit etwa 100 Göttinger Migrationsforscherinnen und Forschern aus unterschiedlichen Fachgebieten vernetzen, teilt Hochschule mit. Neben Wissenschaftlern aus sechs Fakultäten der Universität ist das in Göttingen ansässige Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften an dem Zentrum beteiligt. Migration präge wie kaum ein anderes soziales Phänomen die Gesellschaften weltweit, hieß es zur Begründung. Das Thema werde äußerst kontrovers diskutiert und polarisiere die Menschen in hohem Maße. Vor diesem Hintergrund sei die gesellschaftliche und politische Nachfrage nach wissenschaftlich fundierter Expertise groß.

sk

Stadt meldet noch freie Plätze für das Sommer-Ferienprogramm

Dienstag, 19. Juni 2018 06:00

Die Stadt Hildesheim bietet auch in diesem Jahr in den Sommerferien ein Ferienprogramm an. Bei einigen Veranstaltungen gibt es noch freie Plätze.
Auch bei den Betreuungswochen sind noch Plätze frei. Über 250 Aktionen werden beim diesjährigen Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche angeboten. Es sei für jeden etwas dabei, ob kreativ, naturverbunden, sportlich oder abenteuerlustig, sagt Kristin Schulz vom Bereich Jugend der Stadt Hildesheim. Mit dem Ferienpass sind auch wieder zahlreichen Vergünstigungen und Gutscheine verbunden. Der Ferienpass ist für 4,50 Euro bei Sparkassen und Volksbanken oder in der Infostelle der Stadt erhältlich. Informationen und Anmeldung zum Ferienprogramm unter www.ferien-hildesheim.de

sk

Regionalnachrichten von gestern

Blutkonserven in Niedersachsen werden knapp

Montag, 18. Juni 2018 11:55

Der Vorrat an Blutkonserven in Niedersachsen geht zur Neige. Wenn sich die Situation nicht bessere, bekommen wir in eine Notfallsituation, warnt der Sprecher des DRK-Blutspendedienstes in Springe, Markus Baulke. Bereits jetzt könnten nicht mehr alle Anfragen aus Praxen und Krankenhäusern befriedigt werden. Hilfe aus anderen Bundesländern gebe es nicht, dort sei die Situation ähnlich. Neben einer generell gesunkenen Spendenbereitschaft sei die Grippewelle, der sonnige Frühsommer und die Fußball-WM dafür verantwortlich, dass die Blutvorräte insgesamt geringer ausfielen als in den Vorjahren. Potentielle Spender wollten eher ihre Freizeit genießen als zur Blutspende zu gehen, erläutert Baulke. Bei den drei Blutgruppen 0 negativ, A negativ und B negativ reiche der Vorrat aktuell nur noch für zwei Tage. Angesichts der bevorstehenden Urlaubszeit schaue man beim DRK mit Sorge auf die kommenden Wochen. DRK-Sprecher Baulke rief potentielle Spender auch angesichts des Weltblutspendetages vergangenen Donnerstag dringend dazu auf, eine der täglich 26 mobilen Blutspende-Stationen in ganz Niedersachsen aufzusuchen, um den Engpass zu beheben.


sk

Fahrbahn vor Grundschule Barienrode wird umgestaltet

Montag, 18. Juni 2018 11:55

Die Kreisstraße 301 vor der Grundschule Barienrode ist seit heute voll gesperrt. Die Fahrbahn im Bereich der Querungsstelle soll auf einer Länge von 20 Metern für 20.000 Euro umgestaltet werden, teilt der Landkreis Hildesheim mit. Die Arbeiten sollen zum 29. Juni dauern. Der Busverkehr kann während der Bauphase die Haltestellen „Hopfengarten“ und „Heinrich-Heine-Straße“ nicht anfahren. Eine Ersatzhaltestelle wird an der Kreuzung Lehmkamp / Wilhelm-Busch-Straße eingerichtete. Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.

sk

Josephinum erhält den „Jugend forscht Schulpreis 2018“

Montag, 18. Juni 2018 11:54

Das Niedersächsische Kulturministerium hat am Samstag acht niedersächsische Schulen mit dem „Jugend forscht Schulpreis 2018“  ausgezeichnet. Acht Schulen, darunter das Josephinum aus Hildesheim, haben die Jury mit ihren eingereichten Beiträgen aus dem Bereich Naturwissenschaft und Technik überzeugen können. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert und wird in diesem Jahr zum achten Mal vergeben. Beurteilt werden neben der Qualität der eingereichten Beiträge auch die Förderkultur der Schulen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich sowie der Stellenwert, den der Wettbewerb „Jugend forscht“ dort einnimmt.

sk

Stadtumbaugebiete Nordstadt-Nord und Stadtfeld werden größer

Montag, 18. Juni 2018 11:53

Die Gebiete "Nördliche Nordstadt" und "Stadtfeld" des Förderprogramms "Soziale Stadt" sollen vergrößert werden. Das hat die Verwaltung vor dem Stadtentwicklungsausschuss vorgestellt. Im Stadtfeld geht es nur um eine kleine Vergrößerung um die beiden Unterführungen der B6 an der Bahnlinie und am Berliner Kreisel. In der Nordstadt sind mehrere Areals betroffen, darunter der Schulhof der RBG und der ehemalige Aldi-Markt am Bischofskamp.
In beiden Fällen führt die Erweiterung zu Mehrkosten für die Stadt, in Folge allerdings auch zu mehr Fördergeldern. Der Ausschuss stimmte jeweils einstimmig zu, am Montag entscheidet der Rat.

fx

Regionalnachrichten vom 17.06.2018

Invaders bleiben sieglos

Sonntag, 17. Juni 2018 14:15

In der 1. German Football League warten die Hildesheim Invaders weiter auf ihren ersten Saisonsieg. Am Samstagnachmittag ging auch das Heimspiel gegen die Cologne Crocodiles mit 14:34 verloren. Die Quarters endeten 0:3, 7:14, 0:7 und 7:10.

Es war das sechste Spiel der Saison, weitere acht stehen noch an. Am kommenden Samstag empfängt das Team die Hamburg Huskies - das einzige der acht Liga-Teams, dessen Saison bisher noch schlechter gelaufen ist.

fx

Bundespräsident Steinmeier betont Verantwortung großer Medienhäuser

Sonntag, 17. Juni 2018 13:11

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat angesichts immer größerer Medienhäuser und der Konzentration der Berichterstattung die große Verantwortung von Journalisten betont. Er sagte bei einem Festakt zum 125-jährigen Bestehen der Madsack-Gruppe in Hannover, wenn Redaktionen größer und mehr Zeitungen von einer zentralen Redaktion beliefert würden, dann steige damit auch die Verantwortung für die Berichterstattung beträchtlich. Wenn man mit überregionalen Berichten und Kommentaren täglich bis zu 6,8 Millionen Leser von mehr als 50 Tageszeitungen erreiche, müsse sich jeder einzelne Journalist bei Madsack dessen bewusst sein.

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) plädierte bei der Feier für mehr Qualitätsjournalismus. Die Demokratie sei auf verantwortungsvolle Journalisten angewiesen. Der Verlust an Rationalität und Vernunft derzeit sei beunruhigend -  ein vielfältiger Qualitätsjournalismus helfe dagegen. Ohne eine freie, kritische, aber auch verantwortungsbewusste Presse sei Demokratie nicht denkbar.

Zur Verlagsgesellschaft Madsack GmbH & Co. KG gehören heute 15 regionale Tageszeitungen und 28 Anzeigenblätter, darunter auch die "Hannoversche Allgemeine Zeitung". Das Unternehmen ist in acht Bundesländern in Nord-, Ost- und Mitteldeutschland vertreten. Madsack unterhält das zentrale "RedaktionsNetzwerk Deutschland", das die eigenen Zeitungen mit Inhalten beliefert.

fx

Niedersachsen strebt neue Standards für Barrierefreiheit an

Sonntag, 17. Juni 2018 12:24

In Niedersachsen soll im Bauwesen künftig noch mehr auf Barrierefreiheit geachtet werden. Verbände der Wohnungswirtschaft und der Menschen mit Behinderungen haben sich vor kurzem auf neue Standards geeinigt, nach denen etwa bei Neubauten mit mehr als vier Wohnungen künftig alle Wohnungen barrierefrei sein sollen. Auch solle bei mehr als vier Geschossen ein Fahrstuhl Pflicht werden. Eine entsprechende Änderung der niedersächsischen Bauordnung soll bald vor den Landtag kommen, hieß es am Freitag aus dem Umweltministerium.

Umwelt- und Bauminister Olaf Lies (SPD) sagte, barrierefreies Wohnen sei ein Gewinn für die gesamte Gesellschaft. Die vorliegenden Vorschläge seien geeignet, mehr komfortablen und zugleich bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Auch Vertreter von Behindertenverbänden und dem Verband der Wohnungs- und Immobiliengesellschaft begrüßten die Pläne.

fx

Hildesheimer Grünen-MdB kritisiert Neuregelung beim Familiennachzug

Sonntag, 17. Juni 2018 11:19

Der Hildesheimer Grünen-Bundestagsabgeordnete Ottmar von Holtz hat die Neuregelung eines Gesetzes über den Familiennachzug für Flüchtlinge kritisiert. Hier würden Grundrechte kontingentiert, schrieb von Holtz in einer Mitteilung.

Das neue Gesetz beschränke das Recht auf gemeinsames Zusammenleben von Familien auf 1000 Menschen pro Monat. Damit verwandele die Große Koalition ein zentrales Grundrecht in ein Gnadenrecht. Dies sei völkerrechtswidrig. Das dabei vorgeschlagene Auswahlverfahren sei überdies so bürokratisch angelegt, dass zu befürchten sei, dass sich die Verfahren deutlich verzögern.

fx

Eintracht-Drittliga-Saison startet mit Handball-Derby gegen Burgdorf

Sonntag, 17. Juni 2018 10:10

Die zweite Mannschaft des TSV Burgdorf ist erster Gegner der in die dritten Liga abgestiegenen Handballer von Eintracht Hildesheim. Das geht aus dem jetzt vorgestellten, noch provisorischen Spielplan für die 3. Liga Nord hervor. Das Auftaktspiel findet am 25. August in der Volksbank Arena statt. Eine Woche später spielt das Team dann auswärts gegen den MTV Braunschweig. Auf den Vizemeister der letzten Saison, den TSV Altenholz, trifft die Eintracht Ende Oktober. Das Ziel für die Saison ist der möglichst direkte Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga.

fx

Häufig gelesen

Feuerwehr löscht Balkonbrand in der Nordstadt

Samstag, 16. Juni 2018 19:57

Die Hildesheimer Feuerwehr hat heute ein Feuer auf einem Balkon in der Nordstadt gelöscht. Laut Mitteilung wurde der Brand in der Thaerstraße am Nachmittag gemeldet - der Einsatztrupp sah bereits bei der Anfahrt eine schwarze Rauchwolke. Der Brand betraf einen rückwärtigen Balkon im ersten Obergeschoss und hatte auch bereits die Wärmedämmung des Hauses in Mitleidenschaft gezogen.

Die Feuerwehr bekämpfte den Brand zugleich aus der Wohnung und von außen und konnte so eine weitere Ausbreitung verhindern. Dabei wurden auch Teile der Fassade geöffnet, um Glutnester abzulöschen. Anschließend wurde der Bereich intensiv mit einer Wärmebildkamera überprüft. Ein Jugendlicher aus einer darüberliegenden Wohnung wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Hildesheimer Krankenhaus gebracht, weitere Verletzte gab es nicht.

fx

Bundespräsident Steinmeier betont Verantwortung großer Medienhäuser

Sonntag, 17. Juni 2018 13:11

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat angesichts immer größerer Medienhäuser und der Konzentration der Berichterstattung die große Verantwortung von Journalisten betont. Er sagte bei einem Festakt zum 125-jährigen Bestehen der Madsack-Gruppe in Hannover, wenn Redaktionen größer und mehr Zeitungen von einer zentralen Redaktion beliefert würden, dann steige damit auch die Verantwortung für die Berichterstattung beträchtlich. Wenn man mit überregionalen Berichten und Kommentaren täglich bis zu 6,8 Millionen Leser von mehr als 50 Tageszeitungen erreiche, müsse sich jeder einzelne Journalist bei Madsack dessen bewusst sein.

Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) plädierte bei der Feier für mehr Qualitätsjournalismus. Die Demokratie sei auf verantwortungsvolle Journalisten angewiesen. Der Verlust an Rationalität und Vernunft derzeit sei beunruhigend -  ein vielfältiger Qualitätsjournalismus helfe dagegen. Ohne eine freie, kritische, aber auch verantwortungsbewusste Presse sei Demokratie nicht denkbar.

Zur Verlagsgesellschaft Madsack GmbH & Co. KG gehören heute 15 regionale Tageszeitungen und 28 Anzeigenblätter, darunter auch die "Hannoversche Allgemeine Zeitung". Das Unternehmen ist in acht Bundesländern in Nord-, Ost- und Mitteldeutschland vertreten. Madsack unterhält das zentrale "RedaktionsNetzwerk Deutschland", das die eigenen Zeitungen mit Inhalten beliefert.

fx

Josephinum erhält den „Jugend forscht Schulpreis 2018“

Montag, 18. Juni 2018 11:54

Das Niedersächsische Kulturministerium hat am Samstag acht niedersächsische Schulen mit dem „Jugend forscht Schulpreis 2018“  ausgezeichnet. Acht Schulen, darunter das Josephinum aus Hildesheim, haben die Jury mit ihren eingereichten Beiträgen aus dem Bereich Naturwissenschaft und Technik überzeugen können. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert und wird in diesem Jahr zum achten Mal vergeben. Beurteilt werden neben der Qualität der eingereichten Beiträge auch die Förderkultur der Schulen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich sowie der Stellenwert, den der Wettbewerb „Jugend forscht“ dort einnimmt.

sk

Fahrbahn vor Grundschule Barienrode wird umgestaltet

Montag, 18. Juni 2018 11:55

Die Kreisstraße 301 vor der Grundschule Barienrode ist seit heute voll gesperrt. Die Fahrbahn im Bereich der Querungsstelle soll auf einer Länge von 20 Metern für 20.000 Euro umgestaltet werden, teilt der Landkreis Hildesheim mit. Die Arbeiten sollen zum 29. Juni dauern. Der Busverkehr kann während der Bauphase die Haltestellen „Hopfengarten“ und „Heinrich-Heine-Straße“ nicht anfahren. Eine Ersatzhaltestelle wird an der Kreuzung Lehmkamp / Wilhelm-Busch-Straße eingerichtete. Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert.

sk

Niedersachsen strebt neue Standards für Barrierefreiheit an

Sonntag, 17. Juni 2018 12:24

In Niedersachsen soll im Bauwesen künftig noch mehr auf Barrierefreiheit geachtet werden. Verbände der Wohnungswirtschaft und der Menschen mit Behinderungen haben sich vor kurzem auf neue Standards geeinigt, nach denen etwa bei Neubauten mit mehr als vier Wohnungen künftig alle Wohnungen barrierefrei sein sollen. Auch solle bei mehr als vier Geschossen ein Fahrstuhl Pflicht werden. Eine entsprechende Änderung der niedersächsischen Bauordnung soll bald vor den Landtag kommen, hieß es am Freitag aus dem Umweltministerium.

Umwelt- und Bauminister Olaf Lies (SPD) sagte, barrierefreies Wohnen sei ein Gewinn für die gesamte Gesellschaft. Die vorliegenden Vorschläge seien geeignet, mehr komfortablen und zugleich bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Auch Vertreter von Behindertenverbänden und dem Verband der Wohnungs- und Immobiliengesellschaft begrüßten die Pläne.

fx

Sie können die Nachrichten auch mit Hilfe des Suchfeldes oben rechts durchsuchen.

Förderer

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hinweise zum Datenschutz Ok