Titel wird gelesen...

Mit einem neuen Wettbewerb will das Land Niedersachsen die Digitalkompetenz an Schulen weiter stärken. Im Fokus stünden dabei die Themen Künstliche Intelligenz und Unternehmertum, wie das Landeswirtschaftsministerium in Hannover mitteilte. Der Wettbewerb „Digitalstarter“, der sich an die Klassenstufen 8 bis 13 richtet, wurde am Montag von Staatssekretär Stefan Muhle an einem Gymnasium in Peine vorgestellt.

Aus den Ideen von Schülerinnen und Schülern könnten neue Startups entstehen, durch die die Gründungslandschaft Niedersachsens weiter wachsen und neue Impulse bekommen könne, betonte Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann.

Der Wettbewerb teilt sich den Angaben zufolge in zwei Phasen und wird dabei digital begleitet. Die erste Phase beinhaltet spielerische Wissensvermittlung über eine Lernapp. In der zweiten Phase entwickeln die Teams ihre Ideen und stellen diese anschließend auf einer digitalen Plattform als Kampagne öffentlich dar. Eine Fachjury prämiert die besten Kampagnen mit einem Preisgeld von insgesamt 1.000 Euro.

sk

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Stadtmagazin Public
Kulturium
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.