Titel wird gelesen...
zu Instagram

In Groß Förste hat gestern am frühen Nachmittag ein 18 Jahre alter Gronauer einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Wie die Polizei mitteilt, missachtete er mit seinem Audi an der Kreuzung zur B1 das Rotlicht und bog nach links auf die Bundesstraße ab - da aber dort der Verkehr bereits anfuhr, musste er einem anderen Wagen ausweichen und prallte gegen die Ampelanlage. Es entstand ein Gesamtschaden von geschätzt etwa 70.000 Euro. 

Bei der Unfallaufnahme sagte er, eine 19-jährige Harsumerin hätte den Wagen gefahren. Diese bestätigte das zwar, mehrere Zeugen aber sagten das Gegenteil aus. Da der 18-Jährige keinen Führerschein hat, laufen die Ermittlungen nun nicht nur wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, sondern auch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und falscher Verdächtigung. Gegen die 19-Jährige wird wegen versuchter Strafvereitelung ermittelt.

240623.fx

Aktuelle Regionalnachrichten


Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.