Titel wird gelesen...

Der Kreistag entscheidet am morgigen Dienstagnachmittag über das Schicksal der Krüger-Adorno-Schule in Elze. Der Landkreis schlägt vor, im kommenden Schuljahr zum letzten Mal einen 5. Jahrgang einzuschulen und die KAS zum Ende des Schuljahrs aufzuheben. Die Schülerinnen und Schüler sollen dann an die Marienbergschule in Nordstemmen wechseln.

In Teilen der Kreispolitik wird dieses Vorhaben kritisch gesehen, die Unabhängigen und die Linken-Fraktionen lehnen es strikt ab. Vertreterinnen und Vertreter der Mehrheitsfraktion von CDU und SPD dagegen unterstützen den Vorschlag der Verwaltung im Hinblick auf sinkende Schülerzahlen. Sie fordern in einem Antrag die beiden Schulleitungen auf, ein gemeinsames neues Schulprofil zu entwickeln, dass die bisherigen Stärken der KAS mit aufgreift.

In Elze selbst gab es bereits mehrere Proteste gegen eine Schließung. Dabei wurde nicht nur auf die Situation der Schülerschaft hingewiesen, sondern auch auf mögliche Folgeeffekte für die Stadt.

fx

Förderer

Bildungsstudio Gerlof

Tonkuhle präsentiert

Werbung