Titel wird gelesen...

Das Footballteam „Invaders“ und die Eintracht Hildesheim gehen künftig getrennte Wege. Wie Eintracht-Chef Clemens Löcke am Mittwoch bestätigte, werde es in Zukunft einen eigenständigen Verein Hildesheim Invaders e.V. geben. Das Ganze bedeutet einen erheblichen bürokratischen Aufwand, sagte Löcke, da alle Lizenzen und Anteile in den neuen Verein überführt werden müssen. Insgesamt verliert Eintracht mit der Loslösung der Invaders wohl knapp 300 Mitglieder. Ganz wird der Kontakt zu Eintracht aber nicht abgebrochen. Auch weiterhin werden die Spiele der Invaders auf dem Feld der Eintracht stattfinden. Das Training soll aber bald auf einem neuen Gelände stattfinden.

sk

Tonkuhle präsentiert

Werbung