Titel wird gelesen...

Hier finden Sie Informationen über vergangene Sendungen von Intonarumore aus den Jahren 2009 und davor.


15.08.09: Punk mit Stil - eine Stunde Steven Stapelton

Unter all den exotischen Gestalten, die das Londoner Post-Punk-Leben so hervorbringt, nimmt sich Steven Stapelton aus wie ein Fossil. Im schwarzen Frack mit Zylinder, zwei runden dunklen Gläser, die die Augen verdunkeln und im Kontrast zum blonden Spitzbart Stapeltons stehen, wirkt er wie aus einer anderen Zeit entsprungen. Unter Ausschluss all zu großer Anteilnahme, es sei denn sie schlägt sich in Plattenverkäufen nieder, folgt der Londoner seiner künstlerischen Berufung, die in seiner experimentellen Musik sowie in seinen surrealistischen Bildern und Collagen ihren Ausdruck findet.

Am 15. August spielt die Intonarumore-Redaktion das mehr als 1stündige Stück „Salt Marie Celeste“ von Steven Stapelton in einer leicht gekürzten Fassung. Mixen Sie sich einen kühlen Drink, stellen Sie den Liegestuhl auf „bequem“ und starten Sie auf eine Klangreise!


18.07.09: Oberton Helvetica
Eine Sendung von Celina Caspar

Der Schweizer Vokalist Christian Zehnder, der sich in den vergangenen Jahren mit dem Duo stimmhorn international einen Namen gemacht hat, prägt als Musiker und Performer eine neue, innovativ-heimatliche Musik und ist im okzidentalen Kulturkreis als Obertonsänger unvergleichlich in seiner Art und Virtuosität.

Christian Zehnder lässt mit seiner Stimme den Raben fliegen: In wortlosen Liedern singt er in kraah den Vögeln gleich und kommuniziert über alle Sprachgrenzen hinweg. Mit virtuosem Jodel und Obertongesang zerzaust der Stimmenkünstler helvetische Gemeinplätze und schafft Musik nah am Herz und fern von der Heimat. Musik, die uns über archaisch vertraute Gesangsreigen, bis hin zu entrückt klingenden Mysterien der menschlichen Stimme trägt. Dabei führen ihn der Kontrabassist Michael Pfeuti und der Perkussionist Thomas Weiss leichtfüssig durch urban jazzige Strassen und weltumspannende, verspielte Grooves hinweg in eine neue musikalische Heimat: Sie liegt da, wo die Berge enden und der Raum der Vögel beginnt.
Celina Caspar aus der Intonarumore-Redaktion hat den Stimmkünstler Zehnder interviewt und lässt ihn auf beeindruckende Weise über seine Arbeit erzählen!
Die Textinfo auf dieser Seite stammt von http://www.zehndermusic.ch


21.03.09: Klanginjektionen
Eine Sendung von Francy Fabritz und Massimo Maio

Musik wirkt. Ist Hobby und Heilung, Droge und Therapie.
Ein Schamane, ein Goa-Fan und drei Leidenschaftsmusiker erzählen von ihren Erfahrungen mit Rhythmen, Samples, Partys und Riten. Ihre Aussagen verweben sich mit der Musik, die sie selbst machen oder über die sie reden und es eröffnet sich ein Feld, das um die Frage kreist, wie weit die Wirkung und die persönliche Bedeutung von Musik gehen kann.


21.02.2009: Futurismus* und *Dada*
Eine Sendung von Andreas Hoppe

Diese zwei Kunstrichtungen des beginnenden 20. Jahrhunderts haben bei ihren Rezipienten in der Regel zunächst Irritationen ausgelöst. Die oft kontrovers geführte Diskussion, ob das, was da vorgeführt wurde, noch - oder überhaupt - Kunst sei, hält teilweise bis heute an. Die beiden Strömungen verbreiteten sich von Italien und der Schweiz aus über weite Teile Westeuropas. Dabei gelang den Futuristen wie Dadaisten über eine kurze Zeit das Kunststück, mit absurd-modernen Darbietungen große Hallen mit Publikum zu füllen. Wie hat dieser Spaß geklungen? Oder war es ein Spuk? Oder Ernst? Ein Bild von der akustischen Seite des Futurismus und Dada können Sie sich in der nächsten Intonarumore-Sendung von Andreas Hoppe machen. Und zwar am Samstag, dem 21. Februar 2009 um 16:00 Uhr hier bei Radio Tonkuhle.


17.01.2009: Resonanzraum Werkhalle - Walter Gropius sammelt Geräusche und macht daraus Musik.
Eine Sendung von Matthias Meyer

"Wollen, erdenken, erschaffen wir gemeinsam den neuen Bau der Zukunft, der alles in einer Gestalt sein wird; Architektur und Plastik und Malerei, der aus Millionen Händen der Handwerker einst gen Himmel steigen wird als kristallenes Sinnbild eines neuen kommenden Glaubens." (Walter Gropius)
Die Schuhleistenfabrik des Fagus Werk in Alfeld an der Leine, gilt als Ursprungsbau der Moderne im Stil des Bauhauses. Im Projektsemester der Universität Hildesheim im Sommer 2008 wurde sie zum Ort für eine akustische Auseinandersetzung mit Geräuschen. Das Feature begibt sich auf eine akustische Reise durch die industrielle Klanglandschaft des Fagus Werk Alfeld und spürt der geschichtlichen Auseinandersetzung mit Klang und Geräuschmusik nach. Nun will ich nichts anderes tun als lauschen…


16.08.2008: Neues Musikmärchen
Eine Sendung von Stefanie Jaschke und Andrea Gschwender

„Die Gattung „Neues Musikmärchen“ wirft einen musikalisch neuen Blick auf altbekanntes Material. Nicht Kinderunterhaltung ist hier das Ziel, vielmehr wird die ohnehin kritische Substanz des Märchens mit eigens dafür entwickelten musikalischen Mitteln ausgeleuchtet und neu ergründet. Was Helmut Lachenmanns Komposition „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ und Heinz Holligers Oper „Schneewittchen“ verbindet, ist die Erweiterung der herkömmlichen Klang- und Instrumentalerfahrung. Das Klingende wird als „thematisches Material“ betrachtet und immer wieder in neue Zusammenhänge gesetzt.“


19.07.2008: Hubert von Goisern
von Sören Haag

Hubert von Goisern, eigentlich Hubert Achleitner, ist ein österreichischer Liedermacher und Weltmusiker. Seine Mischung von Rockmusik mit Elementen traditioneller Volksmusik macht ihn zu einem der wichtigsten Vertreter der Neuen Volksmusik, genauer des Alpenrock. Der Künstlername „von Goisern“ spielt auf seinen Heimatort an.


17.05.2008: Die Eisenbahnen der Musik in 17 Miniaturen


19.04.2008: Lauren Newton - freie Improvisation.
Eine Sendung von Lisa Ose

Lauren Newton hat einen ziemlich eigensinnigen Gesangsstil. Sie ist spezialisiert auf freie Improvisation und hat schon mit Bobby Mc Ferrin oder auch dem Lautpoeten Ernst Jandl zusammen gearbeitet. Lisa Ose hat sie im Herbst in Berlin interviewt und für die Sendereihe "Intonarumore" eine einstündige Sendung über sie produziert, mit viel interessanter und schräger Musik aus ihren verschiedenen Projekten.


16.03.08: Zeitgenössische Kunstmusik aus Afrika -
Eine Sendung von Thomas Seher

Denkt man bei afrikanischer Musik in erster Linie an Trommelrhythmen und Stammesgesänge, so gibt die Radiosendung einen Blick in die junge Sparte der zeitgenössischen Kunstmusik, die jenseits von Folklore, Pop und Jazz zu finden ist. In der einstündigen Sendung werden Streichquartette, Chor- und Klavierstücke von afrikanischen Komponisten vorgestellt, die auf eine bisher unbekannte Klanglandschaft aufmerksam machen.


17.02.08: Die Stern-Combo Meissen
Eine Sendung von Marcus Thomas

Eine Geschichte zwischen Freigeist und Regime - Ein Drahtseilakt zwischen Zensur und Vernunft - Ein Rückblick durch fast 45 Jahre Bandgeschichte der wohl bekanntesten und einflussreichsten Prog-Rock-Formation der ehemaligen DDR.


19.01.08: Lama Gelek und die Free Tibet Allstars!
Eine Sendung von Basti Hofmann

Lama Gelek ist ein buddhistischer Lama, der seit vielen Jahren in Berlin lebt. Dorthin kam er zusammen mit der Punkmusikerin Sandra Oxyd, die er, auf der Flucht vor der chinesischen Kulturrevolution in Indien
kennengelernt hatte. Viele Jahre war sie, seine musikalische Partnerin und Lebensgefährtin. Heute lässt Lama Gelek mit seinen Free Tibet Allstars eine gelungene Mischung seines tibetischen Mönchsgesanges mit ausgefeilten Electrosounds, Posaune und Slidegitarre erklingen. Die heutige Ausgabe von Intonarumore erzählt die Geschichte dieses beeindruckenden Musikers und präsentiert ihnen eine ganz neue Version tibetischer-berliner Musik.


15.12.07: Mike Patton - der Mann mit den 1000 Stimmen
Ein Hörspielfeature von Matthias Meyer und Rebecca Czech.

Vielen ist Mike Patton nur als der Leadsänger der Rockgruppe Faith No More aus den 90er Jahren bekannt. Doch dieser Mann ist mehr als nur der Sänger des Hits „Easy“ - er ist überall zu Hause. Jede Musikrichtung, vor allem die der extremen Art sagen ihm zu. Seine unzähligen Projekte mit den verschiedensten Künstlern und seine Vielfältigkeit machen ihn zu einer Ausnahmeerscheinung in der heutigen Musikszene. Mike Patton ist ein Workaholic, der nichts anderes zu mache scheint außer Musik.
Sprecher: Isabel Barth, Matthias Buss und Daniel Lommatzsch


17.11.07: Philip Glass
ein Feature von Martin Windhorst

Förderer

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.