Titel wird gelesen...

Regionalnachrichten von heute

Am 05.02.2023 wurden keine Nachrichten notiert.

Regionalnachrichten von gestern

HC Eintracht verliert in Aue

Samstag, 04. Februar 2023 20:04

Handball-Drittligist HC Eintracht Hildesheim hat sein Auswärtsspiel beim Tabellenführer EHV Aue mit 30:35 verloren. Die Partie verlief zunächst weitgehend ausgeglichen, zur Pause lag die Eintracht aber schon 14:17 zurück. In der zweiten Hälfte bauten die Gastgeber dann einen größeren Vorsprung auf und für die Eintracht ging nach und nach der Spielfluss verloren. Trainer Daniel Deutsch sagte nach dem Spiel, Aue habe immer eine Lösung für die Spielsituationen gehabt und über die Distanz gesehen abgeklärter gespielt. Angesichts des Spielverlaufs, in dem den Hildesheimern zu keinem Zeitpunkt eine Führung gelungen war, gehe die Niederlage in Ordnung. Am kommenden Sonntag müsse aber in der Volksbank Arena gegen den GSV Eintracht Baunatal das nächste Heimspiel gewonnen werden, um im Kampf um die Aufstiegsrunde nicht an Boden zu verlieren.

230204.fx

Grizzlys starten mit 3:0-Sieg in die Zwischenrunde

Samstag, 04. Februar 2023 19:08

In der ersten Volleyball-Bundesliga sind die Helios Grizzlys Giesen mit einem 3:0-Sieg in die Zwischenrunde gestartet. Sie bezwangen heute auswärts die Netzhoppers in Königs Wusterhausen bei Berlin (20:25, 22:25, 18:25). Das Team verbringt nun die Nacht in der Hauptstadt und tritt morgen Abend gegen den VCO Berlin an. 

In der Zwischenrunde wird die Liga mit ihren neun Teams in zwei Gruppen geteilt, in denen die jeweiligen Teams gegeneinander spielen. Die Grizzlys standen auf dem fünften Tabellenplatz und sind so in Gruppe Zwei, zusammen mit Königs Wusterhausen, dem VCO Berlin sowie Herrsching und Haching München. Diese beiden Teams spielten gestern gegeneinander, Herrsching gewann 3:1.

230204.fx

Farbreste in Giesener Bach lösen Polizei- und Feuerwehreinsatz aus

Samstag, 04. Februar 2023 17:59

Die Polizei ermittelt im Fall einer Wasserverunreinigung in Giesen. Laut Meldung hatte heute Nachmittag eine Anwohnerin beobachtet, wie eine milchige Flüssigkeit aus einem Kanalrohr in die Beeke floss. Polizei und Feuerwehr stellten daraufhin fest, dass es sich offenbar um stark verdünnte Reste von Dispersionsfarbe handelte. Die Rückverfolgung führte bis in die Steinstraße, ein Verursacher konnte jedoch nicht ermittelt werden. Wer in der Sache Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Sarstedt oder der Gemeinde Giesen zu melden.

230204.fx

Hildesheimer Welterbeband wird ab Montag verlängert

Samstag, 04. Februar 2023 10:38

Das Hildesheimer Welterbeband - eine Wegführung mit speziellen Bodenplatten und LED-Leuchten, die die Innenstadt mit den Welterbestätten verbindet - wird ab Montag verlängert. Wie die Stadt mitteilt, wird dafür die Rathausstraße zwischen dem Hohen Weg und der Judengasse gesperrt, wobei der Fußverkehr an der Baustelle vorbeigeführt wird. Nach diesem ersten Abschnitt, für den vier bis sechs Wochen Bauzeit vorgesehen sind, folge dann ein weiterer bis zur Kreuzung mit der Oster- und Scheelenstraße.

Mit dieser Maßnahme soll zum Einen der Weg vom und zum Reisebusparkplatz am Ratsbauhof besser dargestellt werden, und auch die Geschäftsbereiche Oster-/Scheelenstraße und Hoher Weg/Almsstraße besser verbunden werden. Die LED-Beleuchtung zwischen den Bodenplatten sei insbesondere für Menschen mit Sehbehinderung eine große Hilfe, und im Bereich der Tourist Info am Marktplatz würden besondere "Gravurplatten" auf die Welterbestätten hinweisen. Die Baumaßnahme koste insgesamt 185.000 Euro, von denen 90 Prozent durch das Landesprojekt „Perspektive Innenstadt!“ gefördert werden, für die Stadt selbst entstehen also nur Kosten in Höhe von 18.500 Euro.

230204.fx

Regionalnachrichten vom 03.02.2023

Polizei durchsucht mehrere Objekte im Kreisgebiet

Freitag, 03. Februar 2023 11:50

Die Polizei hat gestern mehrere Objekte im Kreisgebiet durchsucht. Wie es in einer gemeinsamen Mitteilung mit der Staatsanwaltschaft heißt, ging es dabei um ein größeres Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Das Gericht erließ 15 Durchsuchungsbeschlüsse für Wohnungen und gewerblich genutzte Objekte im Landkreis Hildesheim. An den Aktionen waren mehr als 200 Einsatzkräfte der Polizei Hildesheim, Göttingen, Hameln, Hannover, Braunschweig, Oldenburg und Lüneburg und Rauschgiftspürhunde beteiligt.

Laut Mitteilung richteten sich die Ermittlungen gegen zwei 46 und 31 Jahre alte Hauptbeschuldigte aus dem Kreisgebiet. Beide stünden unter dem Verdacht des gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen. Bei den Durchsuchungen konnten zahlreiche Beweismittel gefunden und beschlagnahmt werden, darunter Drogen im unteren zweistelligen Kilobereich, Mobiltelefone und Laptops. Zudem konnten eine sechsstellige Bargeldsumme, hochpreisige Wertgegenstände und Waffen sichergestellt werden. Der 46-Jährige wurde im Laufe der Aktion verhaftet. Zwei weitere Tatverdächtige im Altern 25 und 27 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Während der 25-Jährige wieder auf freiem Fuß ist, wird der 27-Jährige im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt.

230203.fx/sk

Matteo Ehlers kehrt in Eintracht-Kader zurück

Freitag, 03. Februar 2023 10:45

Rückraumspieler Matteo Ehlers ist wieder im Team des Handball-Drittligisten Eintracht Hildesheim. Der 24-Jährige, der in der Saison 2020/21 zum TSV Hannover-Burgdorf gewechselt war, werde ab sofort den Hildesheimer Kader verstärken, bestätigt der Verein. Neben den Trainingsarbeiten wird er bei Athleik- und Physiocoach Christof Klocke arbeiten. Während seiner Zeit bei Hannover-Burgdorf hat Ehlers auch an Bundesliga- und Erstliga-Spielen teilgenommen, spielte aber hauptsächlich in der Zweiten Mannschaft.
Laut Eintracht-Trainer Daniel Deutsch passt Ehlers zu hundert Prozent ins Mannschaftsprofil. Positiv sei auch, dass der Transfer so schnell geklappt habe und Ehlers das Team noch im Saisonendspurt verstärken könne. Deutsch rechnet sich so gute Chancen für die Aufstiegsrunde aus. Ehlers Vertag mit Eintracht läuft bis Mitte 2025. Ob er bereits beim Topspiel gegen Aue am Sonntag eingesetzt werden kann, hängt davon ab, ob die Spielberechtigung rechtzeitig erteilt werde.

230203.sk

Landkreis sucht JugendschöffInnen

Freitag, 03. Februar 2023 09:04

Der Landkreis Hildesheim sucht interessierte Personen, die sich als Jugendschöffin oder -schöffe betätigen wollen. Solche ehrenamtlich Richtenden würden für die Amtsgerichte Hildesheim, Alfeld und Elze sowie für die Jugendkammer des Landgerichts Hildesheim gesucht. Interessierte Bürgerinnen und Bürger müssen mindestes 25 Jahre alt sein, die deutsche Staatsangehörigkeit und Erfahrungen in der Jugenderziehung haben. Sie können ihre Bewerbung an ihre Wohnortkommune richten, so der Kreis weiter - nähere Informationen zur Thematik sowie ein Bewerbungsformular gebe es auf der Website www.schoeffenwahl.de.

230203.fx

Häufig gelesen

Polizei durchsucht mehrere Objekte im Kreisgebiet

Freitag, 03. Februar 2023 11:50

Die Polizei hat gestern mehrere Objekte im Kreisgebiet durchsucht. Wie es in einer gemeinsamen Mitteilung mit der Staatsanwaltschaft heißt, ging es dabei um ein größeres Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Das Gericht erließ 15 Durchsuchungsbeschlüsse für Wohnungen und gewerblich genutzte Objekte im Landkreis Hildesheim. An den Aktionen waren mehr als 200 Einsatzkräfte der Polizei Hildesheim, Göttingen, Hameln, Hannover, Braunschweig, Oldenburg und Lüneburg und Rauschgiftspürhunde beteiligt.

Laut Mitteilung richteten sich die Ermittlungen gegen zwei 46 und 31 Jahre alte Hauptbeschuldigte aus dem Kreisgebiet. Beide stünden unter dem Verdacht des gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen. Bei den Durchsuchungen konnten zahlreiche Beweismittel gefunden und beschlagnahmt werden, darunter Drogen im unteren zweistelligen Kilobereich, Mobiltelefone und Laptops. Zudem konnten eine sechsstellige Bargeldsumme, hochpreisige Wertgegenstände und Waffen sichergestellt werden. Der 46-Jährige wurde im Laufe der Aktion verhaftet. Zwei weitere Tatverdächtige im Altern 25 und 27 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Während der 25-Jährige wieder auf freiem Fuß ist, wird der 27-Jährige im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt.

230203.fx/sk

Blitzschlag unterbricht Straßenbeleuchtung am Moritzberg

Donnerstag, 02. Februar 2023 12:28

Ein Blitzeinschlag hat gestern Nachmittag zum Ausfall einiger Straßenlaternen im Ortsteil Moritzberg/Bockfeld geführt. Wie die Stadt mitteilt, sind unter anderem die Triftstraße, die Oskar-Schindler-Straße, die Eugen-Bolz-Straße und die Albrecht-Haushofer-Straße betroffen. Der städtische Bauhof arbeite an der Instandsetzung, die aber wegen Lieferschwierigkeiten bei LED-Leuchten voraussichtlich erst in der nächsten Woche abgeschlossen werden könne.

230202.fx

Rollerfahrer flüchtet vor der Polizei bis zum Hafen

Donnerstag, 02. Februar 2023 18:41

Ein 17 Jahre alter Mann aus Sarstedt ist heute Vormittag mit seinem Motorroller vor einem Streifenwagen geflüchtet. Laut Bericht fiel er der Streife am Ortsausgang Hasede auf, als er auf dem Geh- und Radweg mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Hildesheim fuhr. Die Streife folgte ihm, woraufhin er beschleunigte – zwischenzeitig zeigte der Tacho des Streifenwagens dabei Geschwindigkeiten von über 90 km/h an. Über die Mastbergstraße fuhr der Jugendliche – jeweils auf dem Gehweg – bis in die Hafenstraße. Dort blockierte der Streifenwagen den Gehweg, der 17-Jährige versuchte jedoch auszuweichen, kollidierte leicht mit dem Wagen und stürzte dabei. Er wurde sicherheitshalber ins Krankenhaus gebracht.

Sein Gefährt erwies sich als Mofa-Roller mit einer maximal zulässigen Geschwindigkeit von 25 km/h. Für schnelleres Fahren hätte der junge Mann eine Fahrerlaubnis gebraucht. Gegen ihn laufen nun Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens. Gegen den Fahrer des Streifenwagens wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Anfangsverdachts einer fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet.

230202.fx

Landkreis sucht JugendschöffInnen

Freitag, 03. Februar 2023 09:04

Der Landkreis Hildesheim sucht interessierte Personen, die sich als Jugendschöffin oder -schöffe betätigen wollen. Solche ehrenamtlich Richtenden würden für die Amtsgerichte Hildesheim, Alfeld und Elze sowie für die Jugendkammer des Landgerichts Hildesheim gesucht. Interessierte Bürgerinnen und Bürger müssen mindestes 25 Jahre alt sein, die deutsche Staatsangehörigkeit und Erfahrungen in der Jugenderziehung haben. Sie können ihre Bewerbung an ihre Wohnortkommune richten, so der Kreis weiter - nähere Informationen zur Thematik sowie ein Bewerbungsformular gebe es auf der Website www.schoeffenwahl.de.

230203.fx

Unterrichtsversorgung in Niedersachsen erreicht neuen Tiefstand

Donnerstag, 02. Februar 2023 12:23

Der Mangel an Lehrkräften an den Schulen in Niedersachsen hat einen neuen Höchststand erreicht. Das gab das Kultusministerium bekannt. Ministerin Julia Willie Hamburg sagte, schulformübergreifend liege die Unterrichtsversorgung bei 96,3 Prozent - der niedrigste Wert seit der ersten Erhebung dieser Daten vor 20 Jahren. Im Schuljahr 2021/2022 hatte der Wert noch bei 97,4 Prozent gelegen. Dies bestätigte einmal mehr den großen Handlungsbedarf, sagte Hamburg. Das Delta zwischen Wunsch und Wirklichkeit sei erneut größer geworden. Das werde man nicht akzeptieren, sondern mit allen an Schule Beteiligten gegensteuern.

Der niedrigere Wert erkläre sich u.a. durch deutlich gestiegene Schülerzahlen, Abwesenheiten von Lehrkräften wegen Beschäftigungsverbots während der Schwangerschaft, Erkrankung über sechs Monate oder Teilzeitbeschäftigung aus familiären Gründen, aber auch steigende Bedarfe für Inklusion und Ganztagsangebote sowie Corona-Entlastungsstunden für Schulleitungen. Als kurzfristige Gegenmaßnahme sollen z.B. in bestimmten Bereichen Nicht-Lehrkräfte zur Entlastung eingesetzt werden, etwa Fachkräfte der IT, Ergotherapie oder Sozialpädagogik. Eine mittelfristige Maßnahme ist eine bessere Bezahlung in Grund-, Haupt- und Realschulbereich im nächsten Jahr - der Verband Niedersächsischer Lehrkräfte kritisiert seit längerem, dass Niedersachsen zu den letzten Bundesländern gehöre, die Lehrkräfte an nicht-gymnasialen Schulen noch mit der Stufe A12 besolden. Nötig sei die Anhebung mindestens auf A13.

230202.fx

Sie können die Nachrichten auch mit Hilfe des Suchfeldes oben rechts durchsuchen.

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Stadtmagazin Public
Kulturium
Wir benutzen Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.