Titel wird gelesen...

Regionalnachrichten von heute

Am 03.06.2020 wurden keine Nachrichten notiert.

Regionalnachrichten von gestern

Geschäftsjahr 2019 der Deutschen Messe übertrifft Erwartungen

Dienstag, 02. Juni 2020 10:02

Die Deutsche Messe AG hat im letzten Jahr einen Umsatz von 346 Millionen und ein Ergebnis von 14,5 Millionen Euro erzielt. Damit übertreffe man die eigene Planung um rund fünf Millionen, sagte der Vorstandsvorsitzende Dr. Jochen Köckler. Das gute Ergebnis liege zum Einen an der guten Entwicklung der Großmessen in Hannover als auch am Erfolg eigener Aktivitäten im Ausland. Auch 2020 sei man zunächst sehr gut gestartet, es gab Pläne für elf neue Messen am Standort Hannover. Diese positiven Vorzeichen seien jedoch durch das Corona-Virus in Gänze aufgehoben worden, so Köckler weiter. Nach vielen Absagten sei die nächste geplante Großmesse die EuroBLECH Ende Oktober. Man erarbeite dafür gerade mit den zuständigen Behörden ein Sicherheits- und Hygienekonzept.
In dieser Krise komme es gerade jetzt auf Wirtschaftsförderung und Geschäftskontakte an, hieß es weiter – man müsse aber jetzt Messen auf ihre Kernfunktion reduzieren, nämlich Angebot und Nachfrage zusammenzubringen.

fx

Buslinie 4 wechselt zum 10-Minuten-Takt

Dienstag, 02. Juni 2020 10:02

Die Linie 4 des Stadtverkehr Hildesheim fährt ab diesem Mittwoch wieder im 10-Minuten-Takt. Wie das Unternehmen mitteilt, reagiere man damit auf einen starken Anstieg der Fahrgäste: Seit dem 18. Mai zähle man diese täglich auf den Linien 1, 4 und 5, weil seit dem verschiedene Schuljahrgänge wieder den Unterricht aufgenommen haben. Dabei zeigte sich zuletzt auf der Linie 4 ein etwa doppelt so hohes Fahrgastaufkommen wie auf allen anderen Hauptlinien. Die Linien 1 und 5 werden bis Ende der Sommerferien beim 20-Minuten-Takt bleiben, die Linie 4 wird mit Ferienbeginn in den 20-Minuten-Takt zurückwechseln.
Eine Verdichtung des Angebotes gibt es dagegen an Samstagen auf den sechs Hauptlinien: Ab diesem Samstag gilt erstmals wieder ein 20-Minuten-Takt. und die Abendlinien starten wieder ab 18:30 Uhr.

fx

Weltkulturerbetag findet in diesem Jahr digital statt

Dienstag, 02. Juni 2020 10:01

Wegen der Coronavirus-Pandemie wird der Unesco-Weltkulturerbetag in diesem Jahr am 7. Juni erstmals zur digitalen Entdeckungstour in Deutschland. Auch die Welterbekirchen in Hildesheim, der katholische Mariendom und die evangelische Michaeliskirche, ließen sich dann virtuell auf der Seite www.unesco-welterbetag.de besichtigen, teilte die Stadt mit.
Zahlreiche digitale Angebote bieten Kulturinteressierten einen spannenden Einblick in Architektur, Geschichte sowie hinter die Kulissen der Hildesheimer Welterbestätte, hieß es weiter.
Daneben sollen sich Besucherinnen und Besucher mit der Foto-Mitmachaktion "#WelterbeVerbindet" selbst aktiv beteiligen und Fotos von sich mit der jeweiligen Welterbestätte auf www.unesco-welterbetag.de hochladen und anschließend in den sozialen Medien teilen.
Rund 46 der weltweit mehr als 1.000 Stätten liegen in Deutschland, darunter der Roland und das Rathaus in Bremen, die Fagus-Werke in Alfeld, das Bergwerk Rammelsberg und die Goslarer Altstadt sowie das Oberharzer Wasserregal.

sk

Stadt legt Kulturhilfsfonds in Höhe von 100.000 Euro auf

Dienstag, 02. Juni 2020 09:53

Die Stadt Hildesheim stellt in einem Kulturhilfsfonds 100.000 Euro für Kulturprojekte zur Verfügung. Auf Vorschlag von Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer habe der Rat der Stadt den Fonds vergangene Woche bewilligt, heißt es. Mit Blick auf die fortdauernden Kontaktbeschränkungen, sollen Kulturschaffende auch während der Corona-Pandemie in die Lage versetzt werden, das gesellschaftliche Leben der Stadt mitzugestalten, so Meyer.

Der Kulturhilfsfonds ist ein Sonderfonds zur Projektförderung. Pro Projektantrag können bis zu 10.000 Euro beantragt werden. Förderfähig sind Personal- und Sachkosten sowie Honorare, die für die Durchführung eines Projekts erforderlich sind. Investitionen sind nicht förderfähig.

sk

Krankenkasse sieht immer mehr Depressionen in Niedersachsen

Dienstag, 02. Juni 2020 06:25

Die Zahl der depressiv erkrankten Menschen in Niedersachsen ist nach einer Hochrechnung der Kaufmännischen Krankenkasse KKH innerhalb von zehn Jahren um fast ein Drittel gestiegen. Inzwischen sei etwa jeder neunte Niedersachse erkrankt, sagte ein Sprecher. Frauen seien dabei doppelt so häufig betroffen wie Männer. Auch die Verschreibung von Antidepressiva habe zwischen 2008 und 2018 um 21 Prozent zugenommen.

Neben genetischen und neurobiologischen Faktoren könnten traumatische Erlebnisse wie Gewalt und Missbrauch oder Krisen wie Jobverlust, Trennung oder Krankheit die Ursache einer Depression sein, hieß es weiter. Gerade in der Corona-Krise hätten Menschen derzeit besonders stark mit psychischen Problemen zu kämpfen.

sk

Regionalnachrichten vom 01.06.2020

Kreisverwaltung öffnet wieder ohne Einschränkungen

Montag, 01. Juni 2020 17:20

Mit dem Juni geht in der Hildesheimer Kreisverwaltung wieder der Normalbetrieb los. In einer Mitteilung heißt es, die Bürgerinnen und Bürger würden allerdings weiterhin gebeten zu prüfen, ob ihre Angelegenheiten nicht auch telefonisch oder schriftlich erledigt werden können.

Um längere Wartezeiten zu vermeiden, sollten weiterhin vorab telefonisch bei den Ämtern Termine vereinbart werden. Besonders älteren und gesundheitlich beeinträchtigen Personen wird geraten, davon Gebrauch zu machen.  Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist bei einem Besuch in den Stellen der Kreisverwaltung verpflichtend.

sk

Bischof Wilmer übermittelt Segenswünsche an Jugendliche

Montag, 01. Juni 2020 16:37

Zum Pfingstfest hat der katholische Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer Segenswünsche an die Jugendlichen übermittelt, deren Firmungen angesichts der Corona-Pandemie verschoben werden mussten. Es sei zurzeit noch nicht absehbar, wann Firmungen wieder gefeiert werden könnten, schreibt Wilmer in seinem Brief.

Der Theologe betont, viele Jugendliche hätten in dieser Zeit mit äußerst herausfordernden Schul- oder Ausbildungssituationen zu tun. Manche fühlten sich deshalb wie gelähmt, hätten Angst vor der Zukunft oder litten unter der Einsamkeit. Gleichzeitig lobt Wilmer das Engagement vieler jungen Menschen während der Corona-Krise. Daraus seien Initiativen wie Einkaufshilfen für ältere Menschen, kleine Konzerte vor Pflegeheimen, gegenseitige Unterstützung bei Prüfungsvorbereitungen oder spontane Gebetsgruppen entstanden.

sk

HAWK berät Mittwoch zu Studiengängen Soziale Arbeit und Kindheitspädagogik

Montag, 01. Juni 2020 16:34

Die HAWK-Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit lädt an diesem Mittwoch zu Online-Informationsveranstaltungen zu den Bachelorstudiengängen Soziale Arbeit und Kindheitspädagogik ein. Sie finden virtuell per Videokonferenz statt.

Studieninteressierte haben die Möglichkeit, sich über die Studienbedingungen, Zulassungsvoraussetzungen, Studienablauf- und -inhalte, sowie Praktika und Berufsperspektiven zu informieren. Die Informationsveranstaltung für den Studiengang Kindheitspädagogik beginnt um 16 Uhr, die für Soziale Arbeit um 17 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich bei Sandra Zinngrebe unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

sk

Häufig gelesen

Feuerwehr löscht Zimmerbrand in der Nordstadt

Sonntag, 31. Mai 2020 22:55

Die Feuerwehr hat heute Abend einen Zimmerbrand in der Steuerwalder Straße gelöscht. Laut Bericht löste dort gegen 20:30 Uhr ein Rauchmelder aus. Als die Berufsfeuerwehr eintraf, kam aus einem Fenster im zweiten Obergeschoss bereits Rauch. Die Einsatzkräfte brachen die Wohnungstür auf und fanden in der Wohnung einen bewusstlosen Mann auf - er wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Quelle des Feuers war eine Matratze, wie es entstand ist noch unbekannt. Die Löschmaßnahmen gingen schnell vonstatten, dabei kamen auch die Ortsfeuerwehren aus Bavenstedt und Drispenstedt zum Einsatz.

fx

Kreisverwaltung öffnet wieder ohne Einschränkungen

Montag, 01. Juni 2020 17:20

Mit dem Juni geht in der Hildesheimer Kreisverwaltung wieder der Normalbetrieb los. In einer Mitteilung heißt es, die Bürgerinnen und Bürger würden allerdings weiterhin gebeten zu prüfen, ob ihre Angelegenheiten nicht auch telefonisch oder schriftlich erledigt werden können.

Um längere Wartezeiten zu vermeiden, sollten weiterhin vorab telefonisch bei den Ämtern Termine vereinbart werden. Besonders älteren und gesundheitlich beeinträchtigen Personen wird geraten, davon Gebrauch zu machen.  Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist bei einem Besuch in den Stellen der Kreisverwaltung verpflichtend.

sk

Bischof Wilmer übermittelt Segenswünsche an Jugendliche

Montag, 01. Juni 2020 16:37

Zum Pfingstfest hat der katholische Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer Segenswünsche an die Jugendlichen übermittelt, deren Firmungen angesichts der Corona-Pandemie verschoben werden mussten. Es sei zurzeit noch nicht absehbar, wann Firmungen wieder gefeiert werden könnten, schreibt Wilmer in seinem Brief.

Der Theologe betont, viele Jugendliche hätten in dieser Zeit mit äußerst herausfordernden Schul- oder Ausbildungssituationen zu tun. Manche fühlten sich deshalb wie gelähmt, hätten Angst vor der Zukunft oder litten unter der Einsamkeit. Gleichzeitig lobt Wilmer das Engagement vieler jungen Menschen während der Corona-Krise. Daraus seien Initiativen wie Einkaufshilfen für ältere Menschen, kleine Konzerte vor Pflegeheimen, gegenseitige Unterstützung bei Prüfungsvorbereitungen oder spontane Gebetsgruppen entstanden.

sk

Radfahrer wird bei Unfall im Lamspringe schwer verletzt

Sonntag, 31. Mai 2020 21:45

Gestern Mittag ist in Lamspringe ein Rennradfahrer bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Wie die Polizei meldet, befuhr eine Autofahrerin die Hindenburgstraße in Richtung Ortsausgang und wollte kurz davor links abbiegen. Dabei übersah sie den Radfahrer, der in Gegenrichtung fuhr und es kam zum Zusammenstoß. Der Mann zog sich Verletzungen am Kopf sowie im Schulter- und Hüftbereich zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden, sein Rad aus Kohlefaser zerbrach in zwei Teile. Am Pkw entstand ebenfalls Sachschaden. Gegen die Fahrerin wurde ein Strafverfahren sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

fx

HAWK berät Mittwoch zu Studiengängen Soziale Arbeit und Kindheitspädagogik

Montag, 01. Juni 2020 16:34

Die HAWK-Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit lädt an diesem Mittwoch zu Online-Informationsveranstaltungen zu den Bachelorstudiengängen Soziale Arbeit und Kindheitspädagogik ein. Sie finden virtuell per Videokonferenz statt.

Studieninteressierte haben die Möglichkeit, sich über die Studienbedingungen, Zulassungsvoraussetzungen, Studienablauf- und -inhalte, sowie Praktika und Berufsperspektiven zu informieren. Die Informationsveranstaltung für den Studiengang Kindheitspädagogik beginnt um 16 Uhr, die für Soziale Arbeit um 17 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich bei Sandra Zinngrebe unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

sk

Sie können die Nachrichten auch mit Hilfe des Suchfeldes oben rechts durchsuchen.

Förderer

Tonkuhle präsentiert

Werbung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.